Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kein klassischer Nudelsalat aber mindestens genauso lecker: Orientalischer Pasta-Salat mit Kichererben und Ziegenkäse.
Schließen

Orientalischer Pasta-Salat

Kein klassischer Nudelsalat aber mindestens genauso lecker: Orientalischer Pasta-Salat mit Kichererben und Ziegenkäse.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Salat:
  • 400 g Fusilloni Pasta

  • 100 g Trauben, rot

  • 1 rote Zwiebel

  • 300 g Kichererbsen

  • 5 Stück getrocknete Tomate

  • 150 g Ziegenkäse

  • 1 Avocado

  • 70 g Rucola

  • 80 g Sonnenblumenkern

Für das Tahin-Dressing:
  • 2 Knoblauchzehe

  • 150 g Tahin (Sesampaste)

  • 100 g Ricotta

  • 1 unbehandelte Zitrone, davon der Saft

  • 1 TL Honig

  • 1 Prise Rauchpaprikapulver

  • 1 Prise Kreuzkümmelpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Für den Pasta-Salat die Nudeln in ausreichend leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung bissfest kochen. Abgießen, abkühlen lassen.

  2. 2

    Trauben von der Rebe zupfen, waschen, in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel pellen und fein würfeln. Kichererbsen durch ein Sieb abgießen, kurz unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten sehr fein würfeln. Ziegenkäse in Würfel schneiden. Avocado halbieren, Stein herauslösen, Fruchtfleisch entnehmen und würfeln. Rucola waschen, trocken schleudern und ggf. nochmals halbieren.

  3. 3

    Kichererbsen in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten. Sonnenblumenkerne nach 2-3 Minuten dazugeben und mit anrösten.

  4. 4

    Für das Dressing Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse pressen. Tahin und Ricotta mit 50 ml Wasser und dem Saft der Zitrone in ein hohes Rührgefäß geben. Knoblauch, Honig, Rauchpaprika und Kreuzkümmel dazugeben. Mit einem Pürierstab zu einer glatten Creme durchpürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Nudeln mit Trauben, Zwiebeln, Ziegenkäse, Tomaten, Kichererbsen, Avocado, Rucola und Sonnenblumenkernen vermengen. Dressing unterheben.

  6. 6

    Orientalischen Pasta-Salat auf Tellern anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4292kJ 51%

    Energie

  • 1025kcal 51%

    Kalorien

  • 126g 48%

    Kohlenhydrate

  • 46g 66%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Luis Brethauer ist ein deutscher Radsportler und tauscht für uns sein BMX gegen die Kochschürze: Für sein #reifeleistung Rezept hat er sich Pasta gewünscht - daraus wird ein Orientalischer Pasta-Salat mit Kichererbsen und Ziegenkäse.

1. Warum ist Pasta Deine Lieblingszutat? Wahrscheinlich kann man sich nicht einfacher etwas „Dolce Vita“ ins Leben holen. Einfach zuzubereiten, endlose Möglichkeiten und immer lecker. Und wenn man hier und da etwas aufpasst auch gesund und nahrhaft.

2. Wie hat Dir Deine #reifeleistung geschmeckt? Meine #reifeleistung hat mir echt richtig gut geschmeckt. Während dem Kochen hatte ich kurz Zweifel, ob das wirklich alles am Ende harmoniert, aber auf dem Teller war es dann wirklich top! Und das obwohl es echt schnell und einfach ging.

3. Wie ernährst Du Dich, um fit zu bleiben? Ich versuche mich ausgewogen und gesund zu ernähren und höre dabei auch viel auf das Feedback meines Körpers. Natürlich viel Obst und Gemüse, Kohlenhydrate und Proteine aber hier und da schleicht sich auch mal etwas Fastfood oder etwas Süßes auf den Teller.

Weitere Rezepte der #reifeleistung gibt es hier.