Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Es gibt sie traditionell zum Jahreswechsel: Leckere Neujahrskuchen, oft auch Krüllkuchen oder ganz einfach Hippen genannt.
Schließen

Neujahrskuchen

Vor allem in Ostfriesland ein traditionelles Gebäck, das zum Jahreswechsel genossen wird: Mit unserem Neujahrskuchen-Rezept backen Sie die Spezialität selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für die Waffel:
  • Eine große Portion Liebe

  • 400 g Kandiszucker

  • 1 Stück Vanille

  • 1 Zitrone, davon der Abrieb

  • 250 g Butter, weich

  • 3 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1.5 TL Zimt

  • 450 g Mehl

Für die Füllung:
  • 200 ml Schlagsahne

  • 1 TL Kardamom

  • 2 EL Zucker, braun

  • 0.5 Zitrone, abgeriebene Schale

Utensilien

Spritzbeutel mit Sterntülle, Rundholz, Hörnchen-Eisen/Hörnchenautomat

Zubereitung

  1. 1

    Kandis in 800 ml heißem Wasser auflösen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen. Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Die Hälfte der Zitronenschale beiseitelegen.

  2. 2

    Butter mit den Eiern und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen eines Handrührgerätes schaumig schlagen. Vanillemark, Zitronenabrieb und Zimt dazu geben und unterrühren. Zuletzt die Zuckerlösung und das Mehl unterrühren. Sollte der Teig nicht dickflüssig sein, noch etwas Mehl dazu geben.

  3. 3

    Hörnchen-Eisen/ Hörnchenautomat aufheizen und den Teig portionsweise (ca. 1 gehäufter EL) ausbacken. Die noch heiße Waffel sofort um ein Rundholz wickeln. Die hohlen Hörnchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  4. 4

    Für die Füllung die Schlagsahne mit den Schneebesen eines Handrührgerätes steif schlagen. Kardamom, Zucker und die übrige Zitronenschale unterschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und in die ausgehärteten Hörnchen spritzen.

  5. 5

    Die Neujahrskuchen sofort servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2747kJ 33%

    Energie

  • 656kcal 33%

    Kalorien

  • 89g 34%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Neujahrskuchen-Rezept: knusprige Silvester-Tradition

Die Begrüßung des neuen Jahres geht weltweit mit vielen Traditionen und Bräuchen einher. So wird beispielsweise in Spanien probiert, bei jedem Glockenschlag um Mitternacht eine Traube in den Mund zu stecken. In Italien achtet man darauf, in der Silvesternacht rote Unterwäsche zu tragen, weil das Glück für das nächste Jahr bringen soll. In Asien begrüßt man das neue Jahr möglichst lautstark mit Böllern, Krachern und Kanonenschüssen. Etwas ruhiger und gemütlicher geht es da in Niedersachsen und Ostfriesland zu. Hier reicht man im neuen Jahr traditionell den Neujahrskuchen, wenn Nachbarn und Freunde sich am 1. Januar einen Besuch abstatten. Mit unserem Neujahrskuchen-Rezept können Sie die sahnegefüllten Hörnchenrollen selbst zubereiten. Der Teig ist dem Makronenteig sehr ähnlich, wird aber ganz dünn und am besten mit einem Hörncheneisen ausgebacken und noch warm zu einem Hörnchen gerollt. Nach dem Erkalten sind die Röllchen schön knusprig. Natürlich ist unser Neujahrskuchen-Rezept erst komplett, wenn diese Hippen mit der leckeren Sahnecreme gefüllt sind. Bei unserem Neujahrskuchen-Rezept bekommt die Füllung durch Kardamom und Zitronenabrieb einen intensiven, leckeren Geschmack.

Haben Sie jetzt Lust bekommen, noch mehr leckere Jahreswechsel-Traditionen nachzubacken, dann probieren Sie auch einmal unser Rezept für Silvester-Berliner mit edler Champagnercreme-Füllung.

Und für ein sommerliches Gebäck, das Sie über dem Grill backen, empfehlen wir unser Schoko-Stockbrot-Rezept!

Backen heißt Vielfalt erleben: Neujahrskuchen-Rezept

Wie Sie an unserem Neujahrskuchen-Rezept sehen können, ist "Kuchen" ein sehr dehnbarer Begriff. So reichen die leckeren Gebäckvariationen von klassischem Gugelhupf über fruchtige Blechkuchen wie Zwetschgendatschi und Co. bis hin zu raffinierten Kreationen wie unserem Neujahrskuchen-Rezept.

Aber selbst damit ist noch nicht die ganze Vielfalt abgebildet, die das Backen zu bieten hat. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit unserem Rezept für vegane Zimtschnecken?

Ob Hefeteig, Mürbeteig, Rührteig oder ein Makronenteig wie bei unserem Neujahrskuchen-Rezept, Backen ist immer eine Tätigkeit, die viele Sinne anspricht. Das Kneten mit den Händen, der Geruch der Zutaten, die im Backofen zu herrlichem Gebäck werden, das Schmecken des fertigen Backwerks, das Knuspergeräusch beim Hineinbeißen und der Anblick kunstvoll dekorierter Kuchen und Torten: Immer ein Erlebnis, das jede Mühe wert ist! Also, heizen Sie den Backofen vor, ran an die Rührschüsseln und los geht's mit dem sinnlichen Backerlebnis!