Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rote-Bete-Salat

Rote-Bete-Salat

Bringen Sie marokkanische Würze in Ihre Küche! Unser Rezept für Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse vereint fruchtige und herzhafte Aromen. Darüber hinaus erklären wir Ihnen, welche wertvollen Nährstoffe in Roter Bete enthalten sind.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Rote Bete (vakuumverpackt), gegarte geschälte

  • 2 Orange

  • 0.5 Granatapfel

  • 40 g getrocknete Datteln, entkernt

  • 30 g Mandel, ungeschält

  • 6 EL Olivenöl

  • 3 EL Weißweinessig

  • 1 TL Raz el Hanout (Marokkanische Gewürzmischung)

  • Salz, Pfeffer

  • 200 g Fladenbrot

  • 1 TL Thymian, getrocknet

  • Fleur de Sel

  • 100 g Babyspinat

  • 150 g Ziegenkäse

Zubereitung

  1. 1

    Rote Bete abtropfen lassen, in Würfel schneiden. Orangen schälen, weiße Haut entfernen. Filets herausschneiden, Saft auffangen. Filets in kleine Stücke schneiden. Granatapfel schälen, Kerne herauslösen. Datteln und Mandeln hacken.

  2. 2

    3 EL Olivenöl, 6 EL Orangensaft, Essig und Ras el-Ha-nout verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den vorbereiteten Zutaten vermengen.

  3. 3

    Brot in Scheiben schneiden. Auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit 3 EL Olivenöl, Thymian und Fleur de Sel beträufeln. Im Ofen bei 200 Grad 8–10 Minuten rösten.

  4. 4

    Spinat waschen, gut trocknen. Mit Rote-Bete-Mix vermengen. Mit zerbröckeltem Ziegenkäse und Fladenbrotchips servieren.

  5. 5

    Probieren Sie auch dieses Rotkraut-Rezept und weitere Rote-Bete-Rezepte! Rote Bete spielt auch in der norddeutschen Küche eine wichtige Rolle.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2449kJ 29%

    Energie

  • 585kcal 29%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 34g 49%

    Fett

  • 17g 34%

    Eiweiß

Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse: perfekter Aromen-Mix

Dieser Salat bedient all Ihre Geschmacksnerven gleichzeitig – denn er geizt nicht mit den unterschiedlichsten Aromen: säuerliche Orange, erdig-süßliche Rote Bete, scharfes Raz-el-Hanout-Gewürz und bitterer Spinat. Cremiger Ziegenkäse rundet das Ganze ab. Vorspeisen aus rohem oder gekochtem Gemüse mit Feta und gerösteten Walnüssen sind in der Küche Marokkos besonders beliebt, daran haben wir uns auch bei unserem Rezept für Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse orientiert.

Darum ist Rote Bete so gesund

Rote Bete enthält den Mineralstoff Kalium, der wichtig für einen normalen Blutdruck ist. Die Rübe ist außerdem eine gute Folat-Quelle (Folat ist die natürliche Form des künstlich hergestellten Vitamins Folsäure). Folat hat eine ganze Reihe positiver Auswirkungen auf die Gesundheit und unterstützt unter anderem die Blutbildung und das Immunsystem.

Darum greifen Sie ruhig etwas öfter zu der roten Rübe, machen Sie zum Beispiel unser raffiniertes Carpaccio aus Roter Bete mit gebackenem Ziegenfrischkäse. Bei dem Salat mit Roter Bete und Weintrauben können Sie als würzigen Gegensatz zu den süßen Trauben auf Rucola und Feldsalat zurückgreifen.

Rezept für Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse: klassisch deutsche Küche mit roter Rübe

In einem norddeutschen Kartoffelsalat sind oft eingelegte Rote Bete, Gewürzgurken und Apfel enthalten, um dem Salat noch mehr Würze zu verleihen. Das Gericht wird mit Mayonnaise verfeinert. Die sauren Gemüse-Zutaten harmonieren wunderbar mit der reichhaltigen Marinade. In einem Bohnen-Salat bringt das rote Gemüse zudem farbliche Abwechslung auf den Teller und ergänzt das Gericht um sein süßliches Aroma.

Rezept für Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse: marokkanisch essen

Nach der Vorspeise geht es in der marokkanischen Küche meist deftig weiter, zum Beispiel mit Couscous oder Tajine. Was es damit auf sich hat? Tajine ist ein Schmorgericht aus dem Tontopf mit Fleisch, Gemüse und Hülsenfrüchten. Das langsame Garen im eigenen Saft ist besonders schonend und sorgt für eine herrlich mürbe Konsistenz aller Zutaten. Probieren Sie gleich Ihre eigene Lamm-Tajine mit Gemüse aus!

Ähnliche Rezepte