Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Moscow Mule
Schließen

Moscow Mule

Der etwas andere Drink, und dennoch eine unkomplizierte Cocktail-Abwechslung: Mixen Sie mit unserem Rezept einen leckeren Moscow Mule und servieren Sie ihn nach bester Tradition im Kupferbecher. Würzige Ingwerlimonade, Limette und Pfefferminze sorgen neben Wodka für ein einzigartiges Aroma.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Für das Getränk:
  • 5 Eiswürfel

  • 5 cl Wodka

  • 2 cl Limettensaft

  • 150 ml Ginger Ale (Ingwer Limonade)

  • 1 Scheibe Salatgurke

  • Pfefferminze

Zubereitung
  1. 1

    Eiswürfel in ein Kupferbecher füllen.

  2. 2

    Eine halbe Limette direkt in den Kupferbecher pressen, Wodka dazu geben, mit Ginger Beer oder Ginger Ale auffüllen, kurz umrühren.

  3. 3

    Mit einem Gurkensegel und Minze garnieren.

  4. 4

    Entdecken Sie auch dieses Cosmopolitan Rezept und unser Rezept für Bloody Mary, Sangria, Mai-Tai oder Tequila Sunrise! Oder haben Sie Lust auf einen alkoholfreien Cocktails? Probieren Sie auch dieses Ipanema-Rezept ! Cocktail mal anders: Entdecken Sie Kathis Rezept für Moscow-Mule-Sorbet! Richtig erfrischend wird es mit unseren Pfefferminz-Rezepten!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 996kJ 12%

    Energie

  • 238kcal 12%

    Kalorien

  • 94g 36%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß

Moscow Mule: Cocktaillegende aus Wodka und Ginger Beer

Die Geschichte von Cocktails ist oftmals genauso spannend wie ihr Geschmack. So sieht es auch beim Moscow Mule aus: Die Destillerie Smirnow hatte dank Holzkohlefiltrierung ein eigenes Brennverfahren entwickelt, das ihren Wodka besonders geschmacksneutral und klar machte. Nur wurde ihre Anlage 1917 während der Oktoberrevolution konfisziert, und die Firma wanderte zunächst nach Istanbul, später nach Paris aus, um sich dort auch die lateinische Schreibweise anzueignen: Smirnoff. Es folgte ein Verkauf und der Gang in die USA, wo Wodka während der 1940er noch relativ unbekannt war. Also suchte John G., ein Manager der G. F. Heublein Brothers Inc. – in die war Smirnoff mittlerweile integriert worden –, nach Möglichkeiten, die Spirituose in den USA bekannt zu machen. Glücklicherweise traf er genau jetzt den Wirt John A. Morgan, der seinerseits sein Ginger Beer, eine leicht scharfe, intensiv nach Ingwer schmeckende Limonade der Öffentlichkeit vorstellen wollte. Fügung. Die beiden mischten ihre Getränke, servierten die Mixtur im Sinne größerer Aufmerksamkeit und Einzigartigkeit in einem Kupferbecher und kreierten wenig später den ersten Moscow Mule. Erste Schritte einer Legende.

Traditionelle Moscow-Mule-Zutaten sind Wodka, Zitrussaft und Ginger Beer. Für unser Moscow-Mule-Rezept wandeln Sie das Original jedoch ein wenig ab und verwenden Limettensaft, zudem eine Gurke sowie Pfefferminze. So wird das Aroma noch ein wenig spezieller. Gleichzeitig müssen Sie den Cocktail natürlich nicht im typischen Moscow-Mule-Becher servieren, wenn Sie kein Kupfergefäß zur Verfügung haben. Ein Highball- oder Longdrinkglas eignet sich ebenfalls. Zudem können Sie darin auch einen unserer leckeren Cocktails zum Selbermachen mixen.

Moscow-Mule-Rezept: Varianten mit Ginger Ale, Gin, Whiskey

Grundsätzlich gehört jedoch Moscow Mule, auch unserer, zur Gruppe der Highballs. Das bedeutet schlicht, dass er neben einer Spirituose einen großen Anteil eines nicht-alkoholischen Getränks enthält. Moscow Mule und Ingwerbier (Ginger Beer), das Sie mithilfe unseres Rezepts auch selbst zubereiten können, stehen dabei für die traditionelle Verbindung. Ebenso gut können Sie den Drink mit Ginger Ale mischen, wobei das weniger scharf und würzig nach Ginger schmeckt als sein Pendant. Welchen Wodka Sie verwenden, spielt geschmacklich dagegen eine untergeordnete Rolle.

Haben Sie nicht alle Zutaten für unseren Moscow Mule zur Hand oder wollen den Drink einfach einmal abwandeln, gibt es zudem diverse Varianten. Beim Munich und London Mule etwa erfolgt die Zubereitung mit Gin statt Wodka. Der Kicking Mule verdankt seinen Namen Angostura-Bitter, der dem Drink einen besonderen Pfiff verleiht. Und der Three Legged Mule punktet mit irischem Whiskey als Wodka-Ersatz. Apropos Abwandlungen: Probieren Sie unbedingt auch Varianten anderer Cocktail-Klassiker – etwa Caipiroska als Wodka-Spielart des Caipirinhas oder unseren Himbeer-Mojito. Diese Interpretation des legendären kubanischen Drinks wird mit intensivem Fruchtaroma zum sommerlich süßen Geschmackserlebnis! Ganz traditionell mischen Sie wiederum unseren Long Island Ice Tea.