Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Moscow Mule

Moscow Mule

Der Moscow Mule ist der etwas andere Drink und eine schöne Cocktail-Abwechslung auf jeder Party: Statt im schnöden Longdrink-Glas kommt das Getränk mit Wodka, würziger Ingwerlimonade und Limettensaft in einer edlen Kupfertasse daher.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Für das Getränk:
  • 5 Eiswürfel

  • 5 cl Wodka

  • 2 cl Limettensaft

  • 150 ml Ginger Ale (Ingwer Limonade)

  • 1 Scheibe Salatgurke

  • Pfefferminze

Zubereitung

  1. 1

    Eiswürfel in ein Kupferbecher füllen.

  2. 2

    Eine halbe Limette direkt in den Kupferbecher pressen, Wodka dazu geben, mit Ginger Beer oder Ginger Ale auffüllen, kurz umrühren.

  3. 3

    Mit einem Gurkensegel und Minze garnieren.

  4. 4

    Entdecken Sie auch dieses Cosmopolitan Rezept und unser Rezept für Bloody Mary , Sangria, Long Island Ice Tea, Mai-Tai oder Tequila Sunrise! Oder haben Sie Lust auf einen alkoholfreien Cocktails? Probieren Sie auch dieses Ipanema-Rezept ! Cocktail mal anders: Entdecken Sie Kathis Rezept für Moscow-Mule-Sorbet! Richtig erfrischend wird es mit unseren Pfefferminz-Rezepten!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 996kJ 12%

    Energie

  • 238kcal 12%

    Kalorien

  • 94g 36%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß

Ungewöhnliche Zutaten, unerwartete Herkunft

Sie sind auf der Suche nach einer Alternative zu Caipirinha, Piña Colada und Tequila Sunrise, den Klassikern unter den Cocktails zum Selbermachen? Dann probieren Sie es auf der nächsten Party doch einmal mit einem Moscow Mule. Allein der Kupferbecher fungiert als Blickfang und auch die Zutaten ergeben eine interessante Mischung. Wodka vereinigt sich mit dem würzig-scharfen Ginger Beer und Limettensaft zu einer herben Erfrischung, den die ungewöhnliche Dekoration mit Gurkenscheiben und Pfefferminze noch unterstreicht. Nicht alltäglich ist auch die Geschichte des Moscow Mule, der auch als Russian Mule bekannt ist. Entgegen seines Namens stammt der Drink nämlich auch nicht aus Russland, sondern aus den USA. Dort begründete der Cocktail in den 1940er Jahren den Wodka-Boom – und verhalf der Marke Smirnoff und dem Ginger Beer zu ungeahnter Popularität.

Caipirinha Rezept: Probieren Sie auch diesen leckeren Cocktail und weitere Cocktails mit Wodka!

Varianten des Moskau Mules

Wenn Sie nicht alle Zutaten zur Hand haben oder den Drink einfach einmal abwandeln möchten, können Sie die vielen Varianten des Moscow Mule ausprobieren. Beim Munich Mule und London Mule etwa erfolgt die Zubereitung mit Gin statt Vodka. Der Kicking Mule verdankt seinem Namen Angostura-Bitter, der dem Drink einen besonderen Pfiff verleiht. Und der Three Legged Mule schließlich punktet mit Irischem Whiskey als Wodka-Ersatz. Wer den intensiven Ingwergeschmack nicht mag, greift zu Ginger Ale statt Ginger Beer. Bei dieser Limonade ist das Aroma der Wurzel weit weniger ausgeprägt. Sie können das Ginger Beer auch selbst herstellen. Dazu vermengen Sie einfach Ingwersaft, Zitronensaft und Zuckersirup mit Wasser und sprudeln die Mischung mit Soda auf. Frischer und prickelnder geht es nicht!