Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wer gerne Brot isst, aber auf Mehl verzichten möchte, hat mit unserem Rezept für Low-Carb-Brot eine perfekte Alternative!
Schließen

Low-Carb-Brot

Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung ist Brot tabu? Das stimmt so nicht ganz, schließlich gibt es unser Low-Carb-Brot-Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Zutaten:
  • 200 g Möhre

  • 200 g Haselnuss, gemahlen

  • 100 g Leinsamen, geschrotet

  • 50 g Haferkleie

  • 2 EL Flohsamenschalen

  • 1 Packung Backpulver

  • 1 TL Salz

  • 2 Ei

  • 250 g Magerquark

  • 60 g Kürbiskerne

  • 2 EL Sesamsamen, hell

Utensilien

Kastenform (ca. 25 cm Länge), Küchenreibe, Handrührgerät

Zubereitung
  1. 1

    Möhren schälen und auf einer Küchenreibe fein raspeln. Geraspelte Möhren, gemahlene Haselnüsse, Leinsamen, Haferkleie, Flohsamenschalen, Weinsteinbackpulver, Salz, Ei und Quark in eine Schüssel geben und unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes sorgfältig vermischen. Ggf. 100 ml lauwarmes Wasser ergänzen. Teig für 15 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze (150 Grad Umluft) vorheizen.

  3. 3

    Backform mit Backpapier auskleiden. Teig gleichmäßig hineingeben und glattstreichen. Mit Kürbiskernen und Sesamsamen bestreuen. Für ca. 1 Stunde auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Sollte die Kruste noch sehr weich sein, weitere 10 Minuten backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 595kJ 7%

    Energie

  • 142kcal 7%

    Kalorien

  • 9g 3%

    Kohlenhydrate

  • 9g 13%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Low-Carb-Brot-Rezept: kohlenhydratarme Ernährung mit Genuss

Eine kohlenhydratarme Ernährung wird von vielen Ernährungs- und Fitnessexperten empfohlen, auch als Diätform. Die Idee dahinter: Durch den Verzicht auf Zucker und Kohlenhydrate wird der Insulinspiegel niedrig gehalten, sodass der Körper die Energie aus schwer verwertbaren Fetten und Proteinen gewinnen muss. Hat sich der Stoffwechsel erst einmal an diese Situation angepasst, werden direkt die Fettreserven im Körper als Energiequelle genutzt. Somit kann unser Low-Carb-Brot beim Abnehmen helfen, wenn Sie auch sonst streng auf Kohlenhydrate verzichten.

Sehr reizvoll an einer Low-Carb-Diät ist, dass der Genuss dabei nicht zu kurz kommt und Sie auch nicht hungern müssen. Unser Low-Carb-Brot ohne Mehl verzichtet auf kohlenhydratreiches Getreide, stattdessen verwenden Sie Haselnüsse, Flohsamen, Leinsamen und Haferkleie zur Zubereitung. Diese Produkte haben zwar einen hohen Fettanteil und sind nicht kalorienarm, aber eben kohlenhydratarm.

Wichtig bei jeder Diät und Ernährungsform ist es, dass Sie keinen Zwang verspüren und Spaß und Genuss beim Essen haben. Zu unserem Low-Carb-Brot dürfen Sie zum Beispiel gerne Käse und etwas Wurst verzehren, wenn Sie mögen. Fleisch und Fisch sowie natürlich Gemüse (außer Kartoffeln und Süßkartoffeln) und Hülsenfrüchte, Nüsse und Öle gehören ebenfalls auf den Low-Carb-Speiseplan. Sie sehen, Ihnen stehen jede Menge Möglichkeiten offen, Ihre Low-Carb-Ernährung genussvoll zu gestalten. Probieren Sie neben unserem Low-Carb-Brot-Rezept unbedingt auch einmal unsere Low-Carb-Pasta-Rezepte für Feinschmecker. Für ein absolutes Fitness-Frühstück und einen tollen Start in einen energiegeladenen Tag empfehlen wir unser Low-Carb-Porridge-Rezept mit frischen Beeren.

Backen ohne Getreidemehl

Unser Low-Carb-Brot-Rezept zeigt ganz deutlich, dass man mit ein paar Tricks und Kniffen zum Backen kein Mehl im herkömmlichen Sinne braucht. Unser Brot geht durch das Backpulver schön auf und benötigt so auch keine Hefe, die zum Gehen wiederum Zucker benötigen würde. Unser Low-Carb-Brot ist durch Möhren, Samen und Nüsse richtig schön saftig und weich im Inneren, außen verlockt eine knackige Kruste. Wenn Sie gegen Ende der Backzeit noch ein wenig Wasser in einer feuerfesten Schale mit in den Ofen stellen, gelingt die Kruste noch besser.

So bewahren Sie Ihr Low-Carb-Brot auf

Da Leinsamen, Quark und Flohsamen im Brot sehr viel Feuchtigkeit speichern können, trocknet unser Low-Carb-Brot auch nicht so schnell aus und kann gut eine Woche lang aufbewahrt werden, am besten eingewickelt in einem Bienenwachstuch oder in einem Brotkasten aus offenporiger Keramik. Sollte sich Ihr Brot doch ein wenig altbacken anfühlen, können Sie es ganz einfach toasten und dem Brot so neuen Schwung geben. Sollten Sie sich vegan ernähren, können Sie den Quark im Rezept gut durch Sojaquark ersetzen und auch die Eier lassen sich durch vegane Alternativen austauschen.

Auch Naschen geht mit der Low-Carb-Ernährung

Brot ist aber nicht die einzige Möglichkeit, ohne Kohlenhydrate zu backen. Unser Low-Carb-Cookies-Rezept zeigt, dass in einer Low-Carb-Diät ab und zu sogar Süßes erlaubt ist. Der Trick: Statt Zucker verwenden wir Xylit. Xylit ist schön süß, lässt aber den Insulinspiegel nicht so stark ansteigen wie herkömmlicher Zucker. Ob Brot oder Kekse: Verzicht hat in einer richtig gestalteten Low-Carb-Ernährung keinen Platz!