Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Essener Brot

Essener Brot

Lust auf selbstgebackenes Brot, das nährstoffreich und bekömmlich ist? Dann probieren Sie unser Essener-Brot-Rezept aus gekeimtem Getreide aus. Es ist einfach nachzubacken, gehaltvoll und lecker.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 500 g Getreidekornmischung (Dinkel, Weizen, Roggen)

  • 70 g Leinsamen

  • 30 g Hanfsamen

  • 100 g Dinkelvollkornmehl

  • 1 TL Salz

  • 3 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 2 EL Getreide, geschrotet

Zubereitung
  1. 1

    Getreidekörner, Leinsamen und Hanfsamen in eine Schüssel geben und vollständig mit Wasser bedecken. Für 8 Stunden keimen lassen.

  2. 2

    Das überschüssige Wasser abgießen und die gekeimte Kornmischung mit einem Pürierstab zu einem feinen Brei pürieren. Dinkelvollkornmehl, Salz, Olivenöl und ca. 220 ml Wasser zugeben und zu einer homogenen Masser verrühren.

  3. 3

    Den Brotteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Brotlaib formen, in ein Gärkörbchen geben, mit Backpapier bedecken und erneut 8 Stunden gehen lassen.

  4. 4

    Den Backofen mit einem Backblech versehen und auf 250 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 230 Grad) vorheizen. Eine ofenfeste Form mit Wasser füllen und auf den Ofenboden stellen.

  5. 5

    Den Brotlaib aus dem Gärkörbchen auf Backpapier stürzen, mehrfach einschneiden und die Oberfläche mit Getreideschrot bestreuen. Den Brotlaib mitsamt des Backpapieres auf das heiße Backblech ziehen, in den Ofen geben und für 45 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Temperatur auf 200 Grad reduzieren.

  6. 6

    Essener Brot aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2634kJ 31%

    Energie

  • 629kcal 31%

    Kalorien

  • 114g 44%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Brot aus dem Ruhrgebiet?

Brotbacken ist beliebter denn je – und Brot-Rezepte gibt es viele. Das Rezept für Essener Brot ist dabei eines von den ursprünglichsten und hat sogar mehr zu bieten als Vollkornbrot. Aber: Was ist Essener Brot? Wer dabei an die Stadt im Ruhrgebiet denkt, liegt falsch. Die Essener – die Betonung liegt auf dem zweiten e – waren eine Volksgruppe im alten Palästina. Sie bereiteten bereits im zweiten Jahrhundert vor Christus, so heißt es, ihr Brot aus gekeimten und gequetschten Körnern zu. Die Getreidekeimlinge sind das Besondere an diesem Brot. Die Fladen, so ist es überliefert, trockneten sie auf heißen Steinen. Essener Brot backen auch heute noch viele Bäcker bei niedrigeren Temperaturen als herkömmliches Brot. Manche Bio-Bäckereien bieten es sogar für Rohköstler an, dann wird es nur bei etwa 40 Grad getrocknet. Den umgekehrten Weg gehen Sie, wenn Sie mit unserem Rezept Knäckebrot selber machen. Denn Sie müssen möglichst heiß backen.

Essener Brot mit diesem Rezept selber backen

Sie brauchen nicht zum Bio-Bäcker zu gehen, um dieses ursprüngliche Brot zu genießen. Essener Brot können Sie mit unserem Rezept selber backen – und es ist wirklich einfach. Für das Rezept brauchen Sie lediglich genug Zeit, denn bevor Sie loslegen können, müssen die Getreidekörner keimen. Durch verschiedene Prozesse während des Keimens steigt der Nährstoffgehalt, Stoffe, die die Verdauung erschweren, werden abgebaut. Das Essener Brot ist deshalb im Vergleich zu Broten, die ausschließlich mit Mehl zubereitet werden, nährstoffreicher und bekömmlicher. Auch wenn gekeimte Getreidekörner zu den basischen Lebensmitteln gehören: Unser Rezept ist nicht basisch, denn es enthält noch einen kleinen Anteil säurebildendes Mehl. Zurück zur Herstellung: Ist das Getreide gekeimt, brauchen Sie die Keimlinge nur noch mit den übrigen Backzutaten zu verkneten – und fertig ist der Teig. Jetzt noch 8 Stunden gehen lassen und ab in den Ofen damit.

Tipp: Probieren Sie auch andere lecker Rezepte für heimisch hergestellte Backwaren aus, zum Beispiel unser köstliches Leinsamenbrot.