Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kasslerbraten-mit-Sauerkraut

Kassler-Rezepte als Braten, Eintopf oder Auflauf – stets mit feinem Raucharoma

Wer Kassler sagt, muss auch Sauerkraut sagen? Stimmt nicht! Zwar gilt diese Beilage als Klassiker – aber auch mit anderen Gemüsesorten sowie als Einlage in Eintöpfen oder Aufläufen punktet das rauchige Schweinefleisch. Lassen Sie sich inspirieren von seinen vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten!

Kassler-Gerichte mit Rauchnote

Auch wenn der Name die Vermutung nahelegt: Mit der Stadt Kassel in Hessen hat diese Fleisch-Spezialität nichts zu tun. Sie geht vielmehr, so vermutet man, auf Fleischermeister Cassel aus Berlin zurück, der im 19. Jahrhundert begann, Fleisch aus der Rippe und dem Nacken des Schweins durch eine Kombination aus Pökeln und Räuchern haltbar zu machen. Wie genau Kasseler hergestellt wird, erklären wir Ihnen in unserem Expertenwissen. Fakt ist: Das rosafarbene Fleisch mit dem feinen Raucharoma lässt sich vielseitig in der Küche einsetzen. Ein Pluspunkt von Kassler-Rezepten: Dadurch, dass das Fleisch bereits vorgegart ist, benötigen Kassler-Gerichte oft vergleichsweise wenig Zeit in der Zubereitung. Besonders einfach gelingen Kassler-Rezepte im Schnellkochtopf oder im Backofen. Sie können den Kasslerbraten aber auch in einem großen Topf auf dem Herd garen. Dafür braten Sie ihn zunächst in wenig Fett kurz rundherum an und lassen ihn dann – je nach Größe des Bratenstücks – etwa eineinhalb Stunden im geschlossenen Topf schmoren.

Rezepte mit Kassler aus Topf und Ofen

Sauerkraut-Kassler-Auflauf
Sauerkraut-Kassler-Auflauf ist mit Butterkäse goldbraun überbacken.

Klassisch wird Kasslerbraten mit Sauerkraut und Kartoffelbrei oder Salzkartoffeln serviert, in Norddeutschland im Winter auch zu Grünkohl. Wenn Sie lieber Kassler-Rezepte ohne Sauerkraut mögen, schmecken auch Rosenkohl, Steckrüben, dicke Bohnen, Erbsen und Möhren, Lauchgemüse mit Sahne oder Bratkartoffeln als Beilage. Kassler gibt aber nicht nur einen leckeren Braten ab, das Fleisch findet sich auch als beliebter Bestandteil in deftigen Kasslereintopf-Rezepten. Hier wird es häufig mit Kohl kombiniert, aber auch zu Erbseneintopf oder einer sämigen Kartoffelsuppe passt das rauchige Aroma des Schweinefleischs sehr gut. Kassler-Rezepte im Ofen machen es Ihnen besonders leicht: Sie legen das Fleisch in eine feuerfeste Schale, begießen es mit etwas Wasser und lassen es 45 Minuten lang bei 160 Grad Umluft schmoren. Dazwischen immer mal wieder mit Wasser begießen – mehr müssen Sie nicht tun. Eine andere Möglichkeit, Kassler im Ofen zuzubereiten, ist, es in einem Mantel aus Brotteig zu backen. Auch zu Pfannen- und Auflaufgerichten passt das Fleisch: Probieren Sie zum Beispiel unseren Sauerkraut-Kassler-Auflauf! Nicht zuletzt können Sie Kassler auch kalt genießen: In dünn geschnittenen Scheiben ist das Fleisch, das geschmacklich an geräucherten Kochschinken erinnert, eine leckere Auflage fürs Butterbrot.