Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kasslerbraten mit Sauerkraut

Kasslerbraten mit Sauerkraut

Probieren Sie unseren saftigen Kasslerbraten mit würziger Aprikosen-Senf-Walnuss-Kruste, dazu Weinsauerkraut und selbstgemachte Kräuterspätzle!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

3 Portionen

Für das Kassler
  • 1 Zwiebel, rot

  • 1 TL Rapsöl, kalt gepresst

  • 300 g Kassler, vom Rücken mild geräuchert

  • 75 ml Weißwein, trocken

  • 1 EL Aprikosenfruchtaufstrich

  • 0.5 TL Senf, scharf

  • bunter Pfeffer, gemahlen

  • 1 Prise Piment, gemahlen

  • 20 g Walnuss, gehackt

  • 0.5 TL Zitronenmelisse

  • 25 ml Fleischfond

  • 1 Msp. Bindemittel

  • 1 TL Sahne

  • 0.5 TL Senf, mild

  • Salz

  • Pfeffer

Für das Weinsauerkraut
  • 0.5 kleiner Apfel

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 TL Rapsöl, kalt gepresst

  • 375 g Sauerkraut

  • 1 Wacholderbeere

  • 1 Nelke

  • 65 ml Weißwein, trocken

  • Salz

  • Pfeffer

Für die Kräuterspätzle
  • 7 g Kräuter, frische

  • 1 TL Rapsöl

  • 100 g Dinkelvollkornmehl

  • 100 g Spätzlemehl (Weizendunst)

  • 1 Ei

  • Salz

  • 35 ml Wasser

Zubereitung

  1. 1
    Für das Kassler

    Backofen auf 200 Grad Innentemperatur vorheizen. Zwiebel/n vierteln. Öl in der Pfanne erhitzen (1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln) und das Kassler rundrum goldbraun anbraten. Zwiebel/n dazu geben und kurz mitbraten. Mit Wein angießen.

  2. 2
    Für das Kassler

    Den Bräter auf die mittlere Schiene des Backofens setzen und das Ganze 15 Minuten braten.

  3. 3
    Für das Kassler

    Aprikosenaufstrich mit Senf und Gewürzen vermischen und ein Drittel dieser Masse auf das Fleisch streichen. Weiter 30 Minuten braten. Walnüsse grob hacken, Zitronenmelisse in feine Streifen schneiden.

  4. 4
    Für das Kassler

    Diese Zutaten mit der restlichen Aprikosen-Senfmischung verrühren und die Oberseite des Kasslers gleichmäßig damit bestreichen. Weitere 10 Minuten bei 220 Grad goldbraun und knusprig braten.

  5. 5
    Für das Kassler

    Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und zugedeckt nachziehen lassen. Den Bratenfond mit Fleischfond und dem restlichen Wein angießen und die Flüssigkeit einige Minuten einkochen lassen. Das Bindemittel mit dem Sieb einstreuen und die Soße eindicken, vom Herd ziehen und die übrigen Zutaten zugeben und abschmecken, jedoch nicht mehr kochen.

  6. 6
    Für das Weinsauerkraut

    Apfel vierteln und grob raspeln.

  7. 7
    Für das Weinsauerkraut

    Zwiebel/n sehr fein schneiden und in Rapsöl anbraten bis sie eine goldgelbe Farbe erhalten.

  8. 8
    Für das Weinsauerkraut

    Sauerkraut mit einer Gabel auflockern und in 5 cm lange Abschnitte schneiden. Zusammen mit den Zwiebeln weitere 2 Minuten anbraten.

  9. 9
    Für das Weinsauerkraut

    Apfel und Gewürze unterheben, mit Wein ablöschen und zugedeckt weitere 15 Minuten garen, bis die Sauerkrautmasse leicht sämig ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Serviertipp: Einen weiteren Apfel achteln, in einem TL Butter anbraten mit etwas braunem Zucker bestreuen und jeweils zwei Apfelviertel auf dem Kraut anrichten.

  10. 10
    Für die selbst gemachten Kräuterspätzle

    Kräuter waschen, sehr fein schneiden und mit dem Öl verrühren. Langsam 35 ml (bei Zubereitung für 3 Portionen) Wasser zugeben.

  11. 11
    Für die selbst gemachten Kräuterspätzle

    Mehl mit einem feinen Sieb sieben. Mehl, Dunst, Ei/er und Salz in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührer oder Schneebesen verrühren. Langsam die Kräutermischung zugeben. Dem Teig noch so viel Wasser zugeben, bis dieser Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Den Teig mit Salz nochmals abschmecken.

  12. 12
    Für die selbst gemachten Kräuterspätzle

    Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und einen weiteren Topf mit heißem Wasser bereitstellen. Eine hohe Schüssel mit kaltem Wasser zum befeuchten des Messers bereitstellen. Kochwasser salzen. Den Teig portionsweise auf ein nasses Spätzlebrett geben und mit einem breiten nassen Messer mit glatter Klinge schmale Teigstreifen in das kochende Wasser schaben. Messer zwischendurch immer wieder anfeuchten, damit der Teig nicht daran kleben bleibt.

  13. 13
    Für die selbst gemachten Kräuterspätzle

    Sobald die Spätzle an die Oberfläche kommen, sofort mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in dem bereitgestellten heißen Wasser schwenken, gut abtropfen lassen und in eine vorgewärmte Platte geben. Zusammen mit dem Kassler und dem Sauerkraut anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2558kJ 30%

    Energie

  • 611kcal 31%

    Kalorien

  • 60g 23%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte