Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Petersilienkartoffeln
Schließen

Petersilienkartoffeln

Einfach, aber unglaublich lecker! Unsere mit feiner Zitronenbutter servierten Petersilienkartoffeln sind als Beilage eine Leib-und-Magen-Speise, die zu Recht nie aus der Mode kam.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 800 g Kartoffel, festkochend

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 0.5 Zitrone, abgeriebene Schale

  • 50 g Butter

  • 1 Prise Salz

Zubereitung
  1. 1

    Kartoffeln schälen, waschen und in einem Topf mit ausreichend leicht gesalzenem Wasser 20-25 Minuten bei mittlerer Hitze garkochen.

  2. 2

    Petersilie waschen, trocken schütteln und sehr fein schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Petersilie und Zitronenabrieb zugeben und verrühren. Buttermischung vom Herd ziehen.

  3. 3

    Kartoffeln abgießen und mit der Buttermischung und einer kräftigen Prise Salz vermengen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 976kJ 12%

    Energie

  • 233kcal 12%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Das klassische Beilagen-Rezept: Petersilienkartoffeln

Das Rezept für Petersilienkartoffeln gehört wohl zu den ältesten, die es gibt. Für frühere Generationen standen die Knollen häufig auf dem Speiseplan, waren Kartoffeln doch preisgünstig und regional verfügbar. Auf dem Acker nebenan geerntet, ist die gute Ökobilanz der Knollenfrucht heute wieder aktueller denn je. Noch dazu sind Petersilienkartoffeln-Rezepte simpel gehalten: Ohne Schnickschnack und komplizierte Zubereitung steht nach 20 Minuten aktiver Arbeitszeit ein köstliches Gericht auf dem Tisch, das als Beilage oder mit Quark auch als Hauptgericht gut sättigt. Wichtig ist eigentlich nur die richtige Kartoffelsorte zu wählen. Die Frage "Mehlig oder festkochend: Welche Kartoffeln für welches Gericht?" klären wir in unserem Expertenwissen für Sie.

Einfache Zubereitung, feines Aroma: Petersilienkartoffeln

Ansonsten brauchen Sie nichts groß zu beachten, wenn Sie Petersilienkartoffeln zubereiten. Der Zitronenabrieb in unserem Rezept verleiht den Knollen eine frische Note, Sie können ihn aber auch weglassen. Auf die Butter sollten Sie dagegen nicht verzichten, sie ist für den Geschmack ein wichtiger Träger. Möchten Sie Fett sparen, können Sie die Menge aber gut halbieren – so wie bei den Beilagenkartoffeln für unser Pariser Schnitzel. Wer es umgekehrt cremiger und gehaltvoller mag, kocht die Petersilienkartoffeln nach Omas Art mit Sahne, Butter und Mehl. In der Mehlschwitze werden sie herrlich sämig.

Beim Grün sorgen Sie für Abwechslung, wenn Sie die Kartoffeln mit Kräutern wie Rosmarin, Salbei, Thymian, Majoran oder Estragon statt mit Petersilie verfeinern. Wie alle Beilagen-Rezepte eignet sich jenes für die köstlichen Knollen unabhängig von der genauen Zubereitung für viele Gerichte. Genießen Sie die Petersilienkartoffeln mit Fisch, Fleisch oder Geflügel sowie als Begleiter für vegetarische Speisen wie Spargel, Pilzragout, Gemüseschnitzel oder Käsefrikadellen.