Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Tipp für ein deftiges Wintergericht: Probieren Sie unseren selbst gemachten, herzhaften Strudel gefüllt mit Sauerkraut, saftigem Kassler und Möhren!

Sauerkraut-Strudel

Selbstgemachter Strudelteig, deftig gefüllt mit Sauerkraut, saftigem Kassler und Möhren. Dazu Endiviensalat mit leckerem Senfdressing. Sauerkraut-Strudel ist Futter für die Seele. Besonders, wenn's draußen kalt und ungemütlich wird.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

Dazu Endiviensalat mit Senfdressing:
  • 100 g Endiviensalat

  • 2 EL Gemüsebrühe

  • 2 EL Weinessig

  • 2 EL Rapsöl

  • 0.5 TL Senf, scharf

  • 1 TL Rohrohrzucker

  • Pfeffer

  • Salz

Zum Bestreichen:
  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 1 Zwiebel

  • 1 Karotte

  • 0.5 EL Rapsöl

  • 400 g Sauerkraut

  • 150 g Kasseler, gekocht

  • 1 TL Meerrettich

Für den Teig:
  • 120 g Weizenmehl

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 70 ml Wasser

  • 0.5 TL Salz

Zubereitung
  1. 1
    Für den Strudel

    Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen und zu einer glatten Kugel formen. In Frischhaltefolie verpackt bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

  2. 2
    Für den Strudel

    Zwiebel/n und Karotte/n fein schneiden oder raspeln. In Öl bei mittlerer Hitze anbraten.

  3. 3
    Für den Strudel

    Sauerkraut zugeben und 3 Minuten mit andünsten.

  4. 4
    Für den Strudel

    Kasseler in Streifen schneiden und zum Kraut geben. Mit Meerrettich abschmecken.

  5. 5
    Für den Strudel

    Die Teigkugel auf einem bemehlten Küchentuch oder Backpapier mit Wabenstruktur dünn ausrollen – wenn das Struktur-Muster erkennbar wird, ist der Strudelteig fertig ausgewalzt. Am Ende sollte die Teigkugel eine ungefähre Größe von 25 x 40 cm haben.

  6. 6
    Für den Strudel

    Die gut abgekühlte Kraut-Mischung auf den Teig streichen, dabei jeweils einen Rand von 2 cm lassen. Strudel aufrollen, die Enden nach unten einschlagen und den Strudel mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

  7. 7
    Für den Strudel

    Den Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen.

  8. 8
    Für den Strudel

    Strudel in 2-3 cm breite Scheiben schneiden und neben dem Salat anrichten.

  9. 9
    Für den Salat

    Endiviensalat unmittelbar vor Fertigstellung des Sauerkrautstrudels auf Tellern verteilen. Dressing-Zutaten verquirlen und kurz vor dem Servieren über den Salat verteilen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2420kJ 29%

    Energie

  • 578kcal 29%

    Kalorien

  • 49g 19%

    Kohlenhydrate

  • 27g 39%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

So gelingt der Strudelteig

Sauerkraut-Strudel ist eigentlich schnell gemacht, doch braucht man etwas Übung, damit der Strudelteig schön dünn wird. Damit das gelingt, verkneten Sie die Zutaten zu einem elastischen Teig und bepinseln Sie ihn am besten rundherum mit etwas Öl. Packen Sie ihn in Klarsichtfolie und lassen ihn bei Zimmertemperatur etwa eine Stunde ruhen. Rollen Sie die Teigkugel auf einem bemehlten Küchentuch oder auf Backpapier dünn aus. Hauchdünn wird Strudelteig, wenn Sie nun mit beiden Handrücken unter die Teigdecke fassen und den Teig vorsichtig in alle Richtungen auseinanderziehen. Achten Sie darauf, dass der Teig keine Löcher bekommt, und setzen Sie ihn zwischendurch ab. Küchentuch oder Backpapier dienen als Aufroll- und Transporthilfe, damit der Sauerkraut-Strudel heil in die Form kommt. Ihnen fehlt die Zeit zum Teig kneten und ruhen lassen? Schneller Sauerkraut-Strudel wird mit fertigem Strudelteig aus der Kühltheke zubereitet: Teig auseinanderfalten, füllen – fertig! Schnell gemacht, mit fertigem Filoteig, ist auch unser veganer Strudel mit Süßkartoffel-Maronenfüllung.

Die Füllung lecker variieren

Wenn das Angebot an frischem Gemüse allmählich abnimmt, ist Strudel mit Sauerkraut ein perfektes Herbst- und Wintergericht. Für unser Strudel-mit-Sauerkraut-Rezept können Sie sowohl Sauerkraut aus der Dose verwenden als auch mit frischem Fasskraut zubereiten. Strudel Sauerkraut ist nur eine Variante für köstliche Strudelfüllungen. Besonders beliebt sind Gemüse wie Weißkohl, Lauch, Paprika, Zucchini, Spargel, Brokkoli und Spinat. Verwenden Sie am besten regionales Gemüse der Saison, das punktet durch Frische, Aroma und Nachhaltigkeit. Klassiker wie Kartoffelstrudel oder Hackfleischstrudel bieten weitere Möglichkeiten für köstliche Strudelvariationen. Nicht zu vergessen, die Nummer Eins aller Süßschnäbel: Der Apfelstrudel, denn Strudelteig lässt sich nicht nur herzhaft füllen.

Sie lieben Sauerkraut? Probieren Sie auch unseren Sauerkraut-Kassler-Auflauf.