Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Grünkernaufstrich

Grünkern-Rezepte: halbreifer Dinkel mit vollem Geschmack

Beim Grünkern handelt es sich nicht etwa um eine eigene Getreidesorte, sondern um Dinkel aus der Frühernte. Die grünen Körner enthalten viele Nährstoffe und schmecken sehr aromatisch: Ideal als Vollwertkost! Probieren Sie also unbedingt unsere Grünkern-Rezepte aus.

Würzig und nahrhaft: Grünkern-Rezepte

Grünkern im Gemüsekranz

Als halbreif geernteter, danach gerösteter und getrockneter Dinkel gilt Grünkern als besonders gesund und eignet sich damit wunderbar für eine bewusste Ernährung. Zumal er vom Spelz befreit und vielseitig einsetzbar ist, zudem ein charakteristisches nussiges, leicht rauchiges Aroma trägt. Außerdem sättigt das Getreide effektiv, hat einen hohen Ballaststoffgehalt – lassen Sie sich dazu auch von unseren Rezepten mit vielen Ballaststoffen inspirieren – und enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe als andere Getreidesorten wie etwa Weizen. Die Körner dienen ganz oder als Schrot – das kaufen Sie am besten direkt fertig – als aromatische Zutat für Suppen, Salate oder Bratlinge. Beim Backen von Brot können Sie Grünkernmehl anderen Sorten beimischen, als alleiniges Mehl ist es dagegen nicht geeignet.

Grünkern-Rezepte: vegan oder als Beilage

Wie Reis gegart, passen Grünkernkörner wunderbar als Beilage zu Gerichten mit Fleisch, Gemüse und Fisch oder auch als Ergänzung für Tofu-Rezepte. Aus der Graupe können Sie auch einen leckeren Risotto zubereiten. Außerdem eignen sich Grünkern-Rezepte wunderbar für vegetarische Gerichte. Füllen Sie Ihre Kohl- oder Wirsingrouladen statt mit Hackfleisch beispielsweise mit einer Mischung aus Grünkern, Gemüse, Ei, Käse und Nüssen – ein Genuss, der nichts vermissen lässt. Grundsätzlich passt das Korn wunderbar zur veganen und vegetarischen Ernährung. So können Sie Grünkern-Bratling-Rezepte beispielsweise verwenden, um zu Hause fleischlose Burger zuzubereiten. Ebenso gut lassen sie sich als Ergänzung zu Gemüsepfannen mit weiteren nahrhaften Zutaten servieren. Übrigens: Dinkel gilt als ähnlich nahrhaft wie Grünkern und lässt sich in der Küche ebenso vielseitig verwenden. Ob Brot, Tartelettes oder Focaccia: Alles ist möglich. Stöbern Sie einfach in unseren Dinkel-Rezepten!

Rezepte mit Grünkern: So kochen Sie das Getreide

Grünkern sollten Sie immer in reichlich Wasser mit etwas Salz und Öl kochen. Da die Körner stark quellen, sollte der Topf nicht zu klein sein. Die Garzeit beträgt bei ganzen Körnern bis zu 45 Minuten, Schrot benötigt nur etwa 15 Minuten. Sie können das Getreide auch über Nacht einweichen, dann garen die Körner schneller. Lassen Sie den Grünkern nach dem Kochen noch etwas ruhen, damit Wasserreste aufgenommen werden. Anschließend lässt sich der Grünkern für Rezepte aller Art verwenden. Weitere Tipps, wie Sie Grünkern kochen, hat unser EDEKA-Kochexperte.