Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Zucchini-Spaghetti-Auflauf

Zucchini-Spaghetti-Auflauf

Mit einer Käsekruste schmecken Nudeln besonders lecker. Die weiteren Zutaten für Ihr Spaghetti-Auflauf-Rezept können Sie immer wieder neu kombinieren – verwenden Sie beispielsweise Putenbruststreifen und Zucchini.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Spaghetti

  • 2 Zucchini

  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Dose Tomate, in Stücken

  • Salz

  • Pfeffer

  • 200 g Putenbrustaufschnitt

  • 200 g Mozzarella

  • 4 EL Parmesan, gerieben

  • 1 Handvoll Basilikum-Blatt

Zubereitung

  1. 1

    Spaghetti 2 Minuten kürzer als auf der Verpackung angegeben garen.

  2. 2

    Zucchini in 1,5 cm große Würfel schneiden, in eine Pfanne geben und in Öl 5 Minuten anbraten. Mit den Spaghetti und der Tomatenzubereitung vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Putenbrust-Aufschnitt in feine Streifen schneiden, Mozzarella würfeln.

  4. 4

    Die Hälfte der Gemüse-Spaghetti in eine Auflaufform geben, darauf die Hälfte des Mozzarellas und der Putenbrust verteilen. Eine weitere Lage Spaghetti darauf verteilen und mit Putenbrust, Mozzarella und Parmesan abschließen.

  5. 5

    Pasta-Gericht 15 Minuten bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) überbacken. Mit Basilikum-Blättchen bestreut servieren. Entdecken Sie weitere Spaghetti-Rezepte sowie Gemüseauflauf-Rezepte !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1913kJ 23%

    Energie

  • 457kcal 23%

    Kalorien

  • 44g 17%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 34g 68%

    Eiweiß

Vorgegarte Nudeln für das Spaghetti-Auflauf-Rezept

Wichtig bei der Zubereitung eines Spaghetti-Auflaufs ist, dass alle Zutaten in etwa den gleichen Garpunkt haben – sonst beißen Sie nach dem Backen auf halb rohes Gemüse oder harte Pasta. Die Nudeln sollten Sie mit etwas Salz vorkochen. Damit die Spaghetti im Ofen ihren Biss bewahren und nicht zu weich werden, verkürzen Sie die auf der Packung angegebene Kochzeit um etwa zwei Minuten. Festes Gemüse wie Paprika können Sie nach dem Anschwitzen in der Pfanne köcheln lassen, bei weichen Sorten wie Zucchini genügt das Anbraten.

Der passende Käse zum Spaghetti-Auflauf

Zum Gratinieren eignen sich am besten Käsesorten mit mindestens 40 Prozent Fettgehalt, zum Beispiel Emmentaler, Greyerzer oder der besonders würzige Bergkäse. Auch Mozzarella und Parmesan sind eine Option. Tipp: Veganer können zum Überbacken eine Mischung aus Hefeflocken, gemahlenen Nüssen und Semmelbröseln oder einen Mix aus veganer Margarine und Sojasahne verwenden.

Spaghetti-Auflauf-Rezepte: Auf das Vorgaren kommt es an

Nudelaufläufe sind nicht nur lecker, sondern lassen sich mit Gemüse, Hackfleisch oder Schinken sowie einer fruchtigen Tomatensoße, einer sahnigen Variante oder sogar vegan für jeden Geschmack passend zubereiten. Entdecken Sie unsere vielfältigen Auflauf-Rezepte! Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten können Sie sehr einfach ein ausgewogenes Gericht zusammenstellen, das fast jeder Ernährungsform gerecht wird.

Vegetarischer Nudelauflauf oder Anleihen bei der Bolognese

So ist unser Paprika-Nudelauflauf mit viel frischem Gemüse eine gute Wahl für Vegetarier, der Spaghettiauflauf mediterran erinnert mit seiner pikanten Hackfleischsauce an die beliebten Spaghetti Bolognese. Tipp: Besitzen Sie einen ofenfesten Tiegel, können Sie Ihren Spaghetti-Auflauf ohne Umfüllen in eine Auflaufform direkt gratinieren.