Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Coleslaw passt bekanntlich perfekt zu Burgern oder als kleine Beilage – und das geht auch vegan! Probieren Sie unser Rezept für selbstgemachten veganen Coleslaw einfach einmal aus.
Schließen

Veganer Coleslaw

Coleslaw schmeckt perfekt zu Burgern, als Beilage zu Gegrilltem oder als gesunder Snack zwischendurch – und das geht auch vegan! Probieren Sie unser Rezept für veganen Coleslaw einfach mal aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 500 g Weißkohl

  • 3 Karotte

  • 1 Gemüsezwiebel

  • 250 g Salatmayonnaise, vegan

  • 150 g Sauerrahm, vegan

  • 2 EL Apfelessig

  • 1.5 EL Zucker

  • 1 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 0.3 Bund Dill

Zubereitung
  1. 1

    Weißkohl in einzelne Blätter abtrennen, Strunk entfernen, waschen und trocken schleudern. Kohlbläter in feine Streifen schneidern oder in einem Food Prozessor klein hacken. Karotte schälen und in dünne Streifen hacken oder zerkleinern. Zwiebel pellen und fein hacken.

  2. 2

    Vegane Mayonnaise, Sauerrahm und Apfelessig miteinander verrühren. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  3. 3

    Gemüse, Soße und Dill in einer Schüssel miteinander vermengen. Abgedeckt mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2207kJ 26%

    Energie

  • 527kcal 26%

    Kalorien

  • 17g 7%

    Kohlenhydrate

  • 50g 71%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Tierisch gut ohne Tierisches: das vegane Coleslaw-Rezept

In den USA, dem Mutterland des Burgers, gilt Coleslaw als die klassischste aller Beilagen zur Bulette im Brötchen, darf dort aber auch bei keinem anständigen Barbecue fehlen. Auf diese amerikanische Version des Krautsalats aus Weißkohl, Möhren, Zwiebeln und Mayonnaise müssen Sie nicht verzichten, bloß weil Sie sich vegan ernähren (und auf die dazugehörigen Burger mit diesem Rezept für vegane Gemüse-Burger ebenfalls nicht): Mit unserem veganen Coleslaw-Rezept gelingt Ihnen der Salat auch ohne tierische Produkte. Zusätzliches Plus: Wenn Sie Coleslaw selber machen, können Sie nicht nur ganz sicher sein, dass alle Zutaten vegan sind, Sie vermeiden außerdem den oft recht hohen Zuckeranteil, der in industriell hergestelltem Coleslaw enthalten ist. Wir bereiten unser veganes Coleslaw-Rezept mit veganer Mayonnaise sowie veganem Sauerrahm zu, die Sie in gut sortierten Supermärkten kaufen können.

So machen Sie Mayonnaise fürs vegane Coleslaw-Rezept selbst

Möchten Sie das Coleslaw-Dressing vegan zubereiten, ohne dabei fertig gekaufte Mayonnaise zu verwenden, benötigen Sie für die selbst gemachte vegane Mayonnaise lediglich fünf Zutaten und drei Minuten Zeit: Geben Sie 130 ml Sojamilch, 200 ml Rapsöl, zwei TL Tafelessig und je einen TL Salz sowie Senf in einen Mixer und verrühren Sie alles gut miteinander – fertig. Diese Mayonnaise macht sich nicht nur in unserem veganen Coleslaw-Rezept gut, sondern schmeckt auch zu selbst gemachten Pommes, im Dressing für Ihren Kartoffelsalat oder als Aufstrich auf einem lecker belegten Sandwich. Ebenso wie das vegane Coleslaw-Rezept werden die Gäste beim Grillabend, die bekennende Fleisch-Liebhaber sind, auch Ihre veganen Beilagen bestimmt zu schätzen wissen – weil sie einfach verdammt lecker schmecken!