Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Frischer, saftiger Krautsalat mit rotem Apfel und selbstgemachter Mayonnaise. Eine prima Beilage zum Grillen.

Coleslaw

Eingelegter Weißkohl mit geraspelten Möhren und feiner Mayonnaise, Meerrettich oder Crème fraîche schmeckt als Coleslaw zu deftigen Grill- und Fleischgerichten wie Burgern, Steaks, Pulled Pork oder Spareribs besonders gut.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 700 g Weißkohl

  • 3 Möhre

  • 2 Apfel

  • 1 Zitrone

  • 1 Zwiebel

  • 2 TL Senf

  • 2 Ei

  • 150 ml Rapsöl

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 100 g Walnuss

Zubereitung

  1. 1

    Weißkohl, Karotten, Zwiebel und Äpfel waschen bzw. putzen und in möglichst dünne Streifen schneiden oder hobeln. Alles mit Zitronensaft beträufeln, Salz hinzufügen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

  2. 2

    Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

  3. 3

    Für die Mayonnaise die Eigelbe mit 150 ml Rapsöl in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4

    Zitronensaft, Mayonnaise, Senf, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren, über den Salat geben und vermischen. Die Petersilienblätter grob hacken und zum Salat geben. Mit gehakten Walnüssen bestreuen.

  5. 5

    Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie diese Eiersalat-Rezepte und unser Rezept für Linsensalat und Selleriesalat! Lecker dazu: Spareribs

  6. 6

    Lecker dazu: köstliches Zupfbrot! Tipp: Entdecken Sie unsere Tipps und Rezepte für gesundes Kochen und probieren Sie weitere ame-rikanische Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2789kJ 33%

    Energie

  • 666kcal 33%

    Kalorien

  • 35g 13%

    Kohlenhydrate

  • 59g 84%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Perfekt zu BBQ, Burgern & Co.: Coleslaw

Bei der Zubereitung von Coleslaw, die englische Bezeichnung für Krautsalat, wird als Basis meist ein fein gehobelter oder geraspelter Weißkohl verwendet. Typischerweise wird das Salatdressing auf der Grundlage von Mayonnaise zubereitet. Probieren Sie einen Krautsalat mit Mayonnaise und Meerrettich und veredeln Sie den Weißkohl mit fein geschnittenen Karotten. Als beliebte Beilage wird Coleslaw in Ländern wie den USA, England, Irland, Holland und Deutschland zu Grill- und Fleischspeisen serviert.

Beim Zubereiten von köstlichem Weißkohlsalat lässt sich das Dressing der Kraut-Beilage ganz einfach auf das Hauptgericht abstimmen. Je nachdem, wie deftig Sie gerne essen möchten, können Sie die Mayonnaise auch gegen Crème fraîche austauschen oder fettreduzierten Joghurt für die Soße verwenden. In manchen Regionen Amerikas werden Coleslaw-Rezepte auch mit Buttermilch, Milch und sehr viel Zucker zubereitet. Dank seiner feinen Süße passt der Coleslaw besonders gut zu würzigen Fleischgerichten wie Burgern, Spareribs, Pulled Pork und Grillfleisch, aber auch zu frittierten Speisen wie Fish and Chips, Backfisch, Calamari, Pommes frites, Onion Rings und Potato Wedges. Auch Gemüsebratlinge lassen sich damit schmackhaft ergänzen.

Leckere Hauptspeisen für Ihr Coleslaw-Rezept Kochen Sie für sich, Ihre Familie und Freunde herzhafte Rinderbrust-Burger mit Krautsalat und servieren Sie dazu selbst gemachte Soßen für den Burger. Die fein gegrillte Rinderbrust, die mit einem Gewürz-Rub aus Zutaten wie Paprika, Knoblauch, Zwiebel, Senf, Zucker, Chili, Salz und Pfeffer versehen wird, schmeckt inmitten eines Sesam-Hamburger-Buns mit hausgemachter BBQ-Soße und Coleslaw einfach himmlisch. Die Zubereitungszeit der Rinderbrust beträgt zwischen sieben und acht Stunden, da das Fleisch im Ofen nur durch indirekte Hitze gebacken wird. Um hinterher den feinen und vor allem zarten Fleischgenuss zu erleben, lohnt sich diese Zeitinvestition auf jeden Fall.

Wenn Sie dieses Gericht lieber vegan zubereiten möchten, dann sind Quinoa-Burger mit Asia-Coles genau das Richtige für Sie. Die Gemüsebratlinge aus Quinoa, Rote Bete und Zwiebeln werden zwischen veganen Burger-Buns, Avocado, Tomate und einem Coleslaw aus Rotkohl platziert und im Anschluss genüsslich verzehrt. Der Asia-Cole wird mit Ingwer, Sojasoße und Knoblauch zubereitet und bietet eine willkommene Alternative zum klassisch amerikanischen Coleslaw. Entdecken Sie verschiedene Coleslaw-Rezepte und probieren Sie Weiß- und Rotkohl als feine Salatbeilage zu deftigen Gerichten. Auch ein Chicoree-Salat passt hier bestens.