Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Weihnachtlicher Duft zieht durch Ihre Wohnung und erfüllt jeden Raum mit großer Vorfreude auf den bevorstehenden Vanillekipferl-Genuss. Backen Sie die herrlich süßen Weihnachtsplätzchen in Halbmondform für sich und Ihre Familie!

Vanillekipferl

Weihnachtlicher Duft zieht durch die Wohnung und erfüllt jeden Raum mit großer Vorfreude auf ein leckeres Vanillekipferl-Rezept. Backen Sie die herrlich aromatischen Weihnachtsplätzchen in Halbmondform und schlemmen Sie mit!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

60 Portionen

Zum Bestäuben:
  • etwas Puderzucker

Für den Kipferl-Teig:
  • 280 g Weizenmehl

  • 2 Vanilleschote

  • 100 g Mandel, gemahlen

  • 100 g Zucker

  • 225 g Butter

  • 2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

  1. 1

    Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herausschaben. Mehl mit Mandeln, Vanillemark und Zucker in einer Schüssel mischen. Kalte Butter in Flöckchen zugeben. Mit den Händen alle Zutaten krümelig kneten. Den Teig zwischen den Handflächen reiben, bis kleine Streusel entstehen. Dann zu einem glatten Teig verkneten und eine Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen. Den Teig in 4 Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen mit ca. 2-3 cm Durch-messer formen.

  2. 2

    Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Die Rollen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und zu fingerdicken Nudeln rollen, dabei die Enden jeweils etwas schmaler auslaufen lassen.

  3. 3

    Aus den Teignudeln kleine Kipferl biegen. Diese auf die vorbereiteten Bleche legen und im Ofen ca. 12 Minuten goldbraun backen.

  4. 4

    Mit dem Papier vom Blech ziehen und noch warm in Vanillinzucker wälzen oder wahlweise mit Puderzucker bestreuen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  5. 5

    Entdecken Sie auch diese Weihnachtsplätzchen-Rezepte! Das passende Getränk bereiten Sie mit unserem Weihnachtslikör-Rezept zu!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 260kJ 3%

    Energie

  • 62kcal 3%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Vanillekipferl-Rezept: Weihnachtsplätzchen der feinen Sorte

Ein schnell und einfach zubereiteter Teig aus Zucker, Butter, Mehl, gemahlenen Mandeln und echter Vanille steckt hinter dem Geheimnis des weihnachtlichen Vanillekipferl-Rezepts. Erst werden die Kipferl zu kleinen Halbmonden geformt und im Backofen leicht kross gebacken. Danach füllen Sie in der Weihnachtszeit traditionell den Plätzchenteller. Besonders gut schmecken die Plätzchen, wenn sie nach dem Backvorgang in Puderzucker gewälzt werden. Die zarten Vanillenuancen und der zuckrige Überzug der Plätzchen machen Vanillekipferl zu einem absoluten Muss in der Adventszeit. Machen Sie sich und Ihrer Familie zu Weihnachten eine Freude und bereiten Sie diesen weihnachtlichen Gebäckklassiker zu!

Besonders abwechslungsreich kombinieren Sie Vanillekipferl auf dem Plätzchenteller mit selbst gebackenem Spekulatius, wunderbar würzigen Zimtsternen oder unvergesslichen Nürnberger Lebkuchen. Oder Sie versuchen mit unserem Gingerbread-Rezept eine schmackhaft Alternative zu den herkömmlichen Lebkuchen. Auch ein passender festlicher Partner: weihnachtliche Kekse in den typischen Formen. Die Halbmond-Ausstechform lässt sich übrigens auch für das Vanillekipferl-Rezept verwenden, wenn Sie sich die Handarbeit sparen möchten. Für große Mengen leistet eine spezielle Ausstechschablone gute Dienste, mit der Sie in einem Arbeitsgang mehrere Vanillekipferl direkt auf dem Backblech ausstechen können. Weitere Backtricks verraten wir Ihnen auf unserer Übersichtsseite Weihnachtsplätzchen-Rezepte.

Vanillekipferl-Rezepte für besondere Ernährungsformen

Die Vorweihnachtszeit verführt zum Naschen, Probieren und Schlemmen, aber was tun, wenn Sie oder Ihre Lieben sich vegan, glutenfrei oder ohne Zucker ernähren möchten? Ganz einfach: Dann müssen Sie nicht auf Plätzchen, Spritzgebäck und andere Leckereien verzichten. So kommt das Rezept für Vanillekipferl ohne Ei aus, die Buttercreme lässt sich durch Pflanzenmargarine ersetzen. Ohne Klebereiweiß backen Sie die Hörnchen einfach mit glutenfreiem Mehl. Wenn Sie einen Teil durch gemahlene Mandeln ersetzten, entstehen extra mürbe Vanillekipferl. Zucker lässt sich durch Xylit oder Erythrit ersetzen, auch Kokosblütenzucker, Agavendicksaft oder Soft-Datteln süßen das Gebäck. Weitere Möglichkeiten, wie Sie kalorienarme oder Vanillekipferl für Diabetiker selber machen können, stellen wir Ihnen auf unserer Themenseite Backen ohne Zucker vor. Unabhängig vom Rezept, verwenden Sie zum Aufbewahren der Vanillekipferl am besten eine Keksdose. So hält sich das Gebäck rund drei Wochen lang und Sie können es gut auf Vorrat backen. Sind Sie auf der Suche nach Kochideen für festliche Vorspeisen und Hauptgerichte, liefert unsere Rezeptwelt Weihnachten viele tolle Anregungen. Frohes Fest!