Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Sushi Varianten

Sushi Varianten

Für einen asiatischen Abend mit Buffet bietet Ihnen unser Sushi-Varianten-Rezept ausgefallene Ideen, die Ihre Gäste garantiert begeistern und überraschen werden. Denn unsere Rollen bereiten Sie unter anderem mit Rindfleisch oder Avocado zu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

3 Portionen

Grundzutaten (reichen für alle 3 Varianten) :
  • 600 g Sushi-Reis (japanischer Rundkornreis)

  • 1 Stk. Kombu (Braunalge)

  • 60 ml Reisessig

  • 1.5 TL Salz

  • 2.5 Zucker

  • Wasabipaste

Für die Sojamarinade (reicht für das Maki-Sushi mit Rindfleisch und Pilzen und das Nigiri Sushi):
  • 250 ml Sojasoße

  • 4 EL Honig

  • 2 EL Apfelsaft

  • 1 Stk. Zitronengras

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 1 Zitrone Bio, davon der Saft

  • 1 Ingwer, frisch, fein gerieben

Für das Maki-Sushi mit Rindfleisch und Pilzen
  • 2 Noriblatt à 20 x 20 cm

  • 70 g Champignon

  • 150 g Rindfleisch

  • etwas Sesam

  • etwas Koriander, frisch

Für das vegetarische Maki-Sushi mit Avocado und Zwiebeln:
  • 1 Prise Zucker

  • 1 Avocado

  • 2 Noriblatt à 20 x 20 cm

  • 2 Zwiebel, rot

  • Sesam

  • Pfeffer

  • Basilikum

  • 1 EL Rotweinessig

  • etwas Salz

  • 4 EL Olivenöl

Für das Nigiri-Sushi mit Räucherlachs:
  • 250 ml Sojasoße

  • 4 EL Honig

  • 2 EL Apfelsaft

  • 1 Stk. Zitronengras

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 1 Zitrone Bio, davon der Saft

  • 1 TL Ingwer, frisch, fein gerieben

  • 1 Noriblatt à 20 x 20 cm

  • 150 g Räucherlachs

  • Meerrettich

  • Sojamarinade

Zusätzlich:
  • Sushi Matte

  • Bunsenbrenner

  • Klarsichtfolie

  • Behälter mit Wasser für die Finger

Utensilien

Schneidebrett aus Bambus

Zubereitung

  1. 1
    Für den Sushi-Reis

    Zuerst den Reis in mehreren Durchgängen waschen bis das Wasser klar ist. Kurz abtropfen lassen. Nun den Reis mit dem Wasser und der Alge für ca. 10 Minuten quellen lassen. Nun den Reis aufkochen. Ca. 2-3 Minuten bei starker Hitze kochen und anschließend noch 10-15 Minuten ziehen lassen. Essig, Zucker und Salz verrühren. Den Reis mit einem Tuch abdecken und abkühlen lassen. Am besten den Reis nun in einer kalten Schüssel (Holz) mit dem Essig vermengen und runterkühlen. Den Reis bis zum Verarbeiten mit einem feuchten Tuch abdecken. Den Sesam in einer Pfanne gleichmäßig rösten.

  2. 2
    Für die Soja-Marinade

    Alle Zutaten für die Sojamarinade zusammen in einen Topf geben und aufkochen. 10 Minuten ziehen lassen und passieren.

  3. 3
    Für das Sushi mit Rindfleisch mit Pilzen

    Die Soja-Marinade und den Sushi-Reis nach Rezept zubereiten (s.o.).

  4. 4
    Für das Sushi mit Rindfleisch mit Pilzen

    Die Pilze anbraten und nach einer Minute ca. einen Esslöffel von der Sojamarinade hinzugeben. Für ca. 2-3 Minuten weiter braten.

  5. 5
    Für das Sushi mit Rindfleisch mit Pilzen

    Die Rollmatte mit Klarsichtfolie einwickeln. Nun das Noriblatt darauf legen. Mit einem feuchten Finger das Blatt etwas flexibel machen. Nun etwas Wasabi darauf geben. Vorsicht nicht zu viel. Den Reis locker und dünn auf dem Blatt verteilen. Dabei den unteren Rand, ca. 1,5 cm, frei lassen. Den Reis mit spitzen Fingern locker verteilen.

  6. 6
    Für das Sushi mit Rindfleisch mit Pilzen

    Das Blatt nun so umdrehen, dass der Reis auf der Matte liegt und das Noriblatt nach oben zeigt. Die angebratenen Pilze als dünnen Streifen auf den oberen Rand legen. Nun einrollen. Mit der Rollmatte alles etwas anpressen. Die Rolle im Sesam rollen, nun auf ein Brett legen und mit dem dünn geschnittenen Beef belegen. Jetzt mit dem Bunsenbrenner abflämmen. Mit der Sojamarinade bestreichen und als Topping frisch geschnittenen Koriander und gerösteten Sesam nehmen.

  7. 7
    Für das Sushi mit Avocado und roten Zwiebeln

    Den Sushi-Reis nach Rezept zubereiten (s.o.).

  8. 8
    Für das Sushi mit Avocado und roten Zwiebeln

    Die roten Zwiebeln fein würfeln, in einer Pfanne kurz mit viel Olivenöl anschwitzen und mit Rotweinessig ablöschen. Salz dazu geben und mit Zucker abschmecken.

  9. 9
    Für das Sushi mit Avocado und roten Zwiebeln

    Die Avocado vierteln, entkernen und schälen. Lange Streifen schneiden.

  10. 10
    Für das Sushi mit Avocado und roten Zwiebeln

    Die Rollmatte mit Klarsichtfolie einwickeln. Nun das Noriblatt darauf legen. Mit einem feuchten Finger das Blatt etwas flexibel machen. Nun etwas Wasabi darauf geben. Vorsicht nicht zu viel. Den Reis locker und dünn auf dem Blatt verteilen. Dabei am unteren Rand ca. 1,5 cm frei lassen. Den Reis mit spitzen Fingern locker verteilen.

  11. 11
    Für das Sushi mit Avocado und roten Zwiebeln

    Die Rollen mit der Avocado füllen und einrollen. Im Sesam rollen und mit den roten Zwiebeln belegen.

  12. 12
    Für das Nigiri-Sushi mit Räucherlachs

    Die Soja-Marinade und den Sushi-Reis nach Rezept zubereiten (s.o.).

  13. 13
    Für das Nigiri-Sushi mit Räucherlachs

    Den noch warmen Sushi-Reis mit nassen Händen zu ovalen Bällchen formen. Den Räucherlachs mit dem Messer in ca. 5 x 3 cm große Stücke schneiden und mit Meerrettich bestreichen. Die Nori-Blätter in ca. 2 cm Breite Streifen schneiden.

  14. 14
    Für das Nigiri-Sushi mit Räucherlachs

    Den Räucherlachs auf die Sushi-Bällchen legen und mit etwas Soja-Marinade bepinseln. Das Sushi mit einem Streifen des Nori-Blatts umwickeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 5284kJ 63%

    Energie

  • 1262kcal 63%

    Kalorien

  • 142g 55%

    Kohlenhydrate

  • 54g 77%

    Fett

  • 50g 100%

    Eiweiß

Sushi-Varianten-Rezept: mit Rindfleisch, Pilzen und Marinade

Hauptbestandteile der japanischen Spezialität Sushi sind vor allem Reis, Algen oder Gemüse – und natürlich Fisch. Dazu werden Wasabi, eingelegter Ingwer sowie Sojasoße gereicht. Wenn Sie Sushi selber machen wollen, probieren Sie dazu unser Sushi-Varianten-Rezept mit Rindfleisch, Pilzen und Sojamarinade aus. Neben Sushi-Reis – ein stärkehaltiger, klebender Rundkorn-Reis – verwenden Sie Noriblätter aus getrockneten Meeresalgen, Rindfleisch, Champignons, Sesam und Koriander. Zusätzliche Würze erhält das Gericht durch die leckere Sojamarinade. Zum Rollen der Sushis benötigen Sie eine Sushi-Matte aus Bambus. Haben Sie die Inside-out-Rollen nach unserem Sushi-Varianten-Rezept eingerollt, versehen Sie sie von außen mit Sesam und dünn geschnittenem Rindfleisch und flämmen sie mit einem Bunsenbrenner ab, ehe Sie die Sushis mit der Marinade bestreichen. Direkt vor dem Servieren krönen Sie die Röllchen mit einem Topping aus Koriander und geröstetem Sesam.

Sushi-Varianten-Rezept vegetarisch oder mit Fisch

Wer sich vegetarisch ernährt oder Sushi lieber mit Fisch isst, findet bei uns ebenfalls entsprechende Sushi-Varianten-Rezepte. Bereiten Sie doch einmal unsere Maki-Sushis – dünne Rollen, die nur aus einem halben Noriblatt und einer Füllung bestehen – mit Avocado und roten Zwiebeln zu! Sie müssen dafür lediglich Zwiebeln in der Pfanne anschwitzen und eine Avocado in Scheiben schneiden. Anders als bei der Sushi-Variante mit Rindfleisch füllen Sie Ihre Maki-Rollen mit den kompletten Zutaten. Eine weitere Idee liefern wir Ihnen mit unserem Sushi-Varianten-Rezept für Nigiri-Sushi mit Räucherlachs, wofür Sie Sushi-Reis zu einem Bällchen formen und mit Fisch belegen. Planen Sie einen exklusiven Abend mit Freunden, lohnt sich auch ein Sashimi, bei dem ausschließlich feine Filetstücke vom Fisch gereicht werden. Weitere asiatische Rezepte für Ihr Gourmet-Buffet bieten wir Ihnen mit unserem Wakame-Salat und unserer Suppe mit Schweinefleisch.

Tipp: Kochen Sie den Reis, ehe Sie die restlichen Zutaten vorbereiten. So kann er abkühlen und ist fertig, wenn Sie Ihre Sushis rollen möchten.

Ähnliche Rezepte