Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sushi Nigiri ist geformter Sushi-Reis mit frischem Fisch wie Lachs oder Thunfisch oder vegetarisch wie unserem Rezept mit Mango und Avocado belegt.
Schließen

Sushi Nigiri

Der Gang ins Sushi-Restaurant ist nicht mehr zwingend nötig. Ab sofort bereiten Sie die japanische Spezialität einfach zu Hause zu, rollen Reis, belegen ihn mit frischem Fisch und Avocado. Unser Rezept für Nigiri-Sushi weist den Weg.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Sushi-Reis:
  • 250 g Sushi-Reis (japanischer Rundkornreis)

  • 2 EL Reisessig

  • 1 TL Rohrzucker

  • 0.5 TL Salz

  • 1 Blatt getrocknete Alge (z.B. Nori oder Rotalge)

Für den Belag:
  • 100 g Lachsfilet, ohne Haut und Gräten

  • 100 g Thunfischfilet, frisch

  • 0.5 Avocado

  • 0.5 Mango

  • 1 EL Wasabipaste

  • 70 g Frischkäse

  • 4 EL Ingwer, eingelegt

Außerdem:
  • Sojasoße

  • Wasabipaste

Utensilien

Holzspatel, Holzschüssel

Zubereitung
  1. 1

    Reis in ein feines Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen, bis das durchlaufende Wasser klar ist. Reis gut abtropfen lassen, in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken (ca. 320 ml) und abgedeckt zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und für 15 Minuten leise köcheln lassen. In der Zwischenzeit Essig, Zucker und Salz miteinander verrühren und leicht erwärmen, bis der Zucker sich auflöst.

  2. 2

    Den fertigen Reis vom Herd nehmen, 2 Lagen Küchenpapier zwischen Topf und Deckel klemmen und 10-15 Minuten stehen lassen. Anschließend den Reis in eine flache hölzerne Schüssel füllen und die Essigmischung mit einem Holzspatel unterarbeiten. Den Reis dabei wie mit einem Pflug abwechselnd nach rechts und links einschneiden. Reis mit einem feuchten Tuch bedecken und 1 Stunde abkühlen lassen.

  3. 3

    In der Zwischenzeit das Lachs- und Thunfischfilet unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. Fischfilets in jeweils 4 Streifen schneiden. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch in 4 dicke Streifen schneiden. Mango schälen 4 Streifen von 2 cm Dicke zuschneiden. Wasabi und Frischkäse miteinander verrühren.

  4. 4

    Den abgekühlten Reis mit angefeuchteten Händen zu walnussgroßen Portionen entnehmen und 16 ovale Kugeln formen. Die Hälfte der Reisportionen mit dem Wasabi-Frischkäse bestreichen und mit Avocado- sowie Mangostückchen belegen. Lachs- und Thunfischfilets auf die übrigen Reisportionen verteilen. Dabei den Reis nochmal etwas rechteckiger formen.

  5. 5

    Mit einem scharfen Messer 8 dünne Streifen vom Noriblatt abschneiden und diese um die Avocado- und Mango-Nigiri wickeln. Den überflüssigen Rest vom Noristreifen abschneiden. Sesamsamen in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten.

  6. 6

    Nigiri Sushi mit Sojasoße, eingelegtem Ingwer und Wasabi-Paste servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 904kJ 11%

    Energie

  • 216kcal 11%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Sushi-Nigiri-Rezept – gerollter Reis mit Fisch und Avocado

Eingerollt oder aufgesetzt? Eine entscheidende Frage, wenn Sie Sushi selber machen. Variante Nummer eins bringt Sie zielstrebig in Richtung Maki, was übersetzt nichts anderes bedeutet als "gerollte Sushi". Legen Sie den Fisch auf, üben Sie sich dagegen in der hohen Kunst des Nigiri. Diese Bezeichnung steht in Japan für Ballen- beziehungsweise Griff-Sushi – und ist Basis für unser Rezept. Aus mit einem halben TL Salz verfeinertem, gesäuertem Reis, so schreibt es Japans Tradition vor, formen Sie für die Zubereitung aus walnussgroßen Stücken kleine Kugeln, die ein wenig Richtung Reisfinger kippen, um sie danach mit Lachs und Thunfisch einerseits sowie Avocado und Frischkäse andererseits zu belegen. Wichtig ist natürlich, dass Sie qualitativ hochwertigen rohen Fisch verwenden. Zudem nutzen Sie Ihr schärfstes Messer. So schneiden Sie das sowohl für Sushi Nigiri als auch Maki-Sushi so wertvolle Nori-Blatt zu, das die Zubereitung abrundet, indem Sie mithilfe der Alge Fisch, respektive Avocado auf Ihrem Nigiri-Sushi befestigen. Wasabi und Sojasoße kommen erst beim Dippen ins Spiel.

Nigiri-Sushi, Maki und ein Sushi-Burger

Beim Nigiri-Sushi wird der Reis weniger fest gerollt als beispielsweise beim Hoso-Maki, den kleinen Rollen. Daher ist das Gebilde etwas zerbrechlicher, weshalb Sie wiederum darauf achten, nur das Stück Fisch, nur Thunfisch oder Lachs, einzudippen. Sonst fällt das Nigiri-Sushi schnell auseinander. Dafür sparen Sie an der Grundausstattung. Anders als beispielsweise für die California Roll brauchen Sie zum Rollen des Reises für ein Nigiri-Sushi-Rezept keine Sushimatte. Gleichzeitig bietet die japanische Küche natürlich noch mehr Varianten. Einerseits können Sie auch Gemüse wie Karotten verwenden und damit für Abwechslung sorgen. Andererseits können Sie die Grundidee aus klebrigem, mit Reisessig verfeinertem Reis, Säure und frischen Zutaten weiterentwickeln. Dafür eignet sich sowohl unser Rezept für Sushi-Salat mit Lachs als auch unser Sushi-Burger, für den Sie auch Wasabi verwenden. Möchten Sie Sushi dagegen auf unterschiedliche Arten ‒ mit Fisch, Fleisch und vegetarisch ‒ zubereiten, den Reis rollen und formen, empfehlen wir Ihnen unsere Sushi-Varianten. Dabei machen Sie von Hand sowohl Nigiri-Sushi als auch zweierlei Maki.