Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Wolfsbarsch-Rezepte für würzige Fisch-Gerichte zum Grillen, Braten & Co.

Das besonders feste und feine Filet des Wolfsbarschs oder Loup de Mer können Sie auf unterschiedlichste Art zubereiten. Wir zeigen, wie Sie den Fisch mit Kräuterkruste backen, zu leckeren Fischspießen verarbeiten oder in der Bouillabaisse kochen.

Wolfsbarsch-Rezepte zubereiten

Festes weißes Fischfilet mit wenig Gräten: Der Wolfsbarsch gehört zu den Edelfischen und überzeugt mit seinem milden Geschmack, der mit so gut wie allen Beilagen harmoniert.

Der Wolfsbarsch, in der Küchensprache auch "Loup de mer" genannt, kommt in der Nordsee, dem Nordatlantik und dem Mittelmeer vor. Schon bei den Römern soll er eine Delikatesse gewesen sein. Bis heute ist er besonders beliebt in der mediterranen Küche. Er ist zum Beispiel fester Bestandteil der Bouillabaisse , einer südfranzösischen Fischsuppe.

Mediterrane Wolfsbarsch-Rezepte

Bereiten Sie Wolfsbarsch mit feiner Kräuter- oder Salzkruste zu oder servieren ihn zu Grillgemüse. Schade wäre nur, ihn unter sehr würzigen Soßen zu "verstecken". Sein fein-aromatischer Geschmack kommt mit sparsam gewürzten Beilagen oder Panaden am besten zur Geltung, wie sie zum Beispiel in der Mittelmeer-Küche üblich sind.

Wie wäre es zum Beispiel mit gratiniertem Wolfsbarsch mit Thymiankruste? Die Panade bereiten Sie aus gehacktem Toast, etwas Fett und den Kräutern zu. Bei unserem Rezept für Loup de mer grillé kommt der Fisch im Ganzen auf den Grill, nachdem Sie ihn eine Stunde in Olivenöl, Salz und Kräutern mariniert haben. Dazu passt ein provenzalischer Kartoffelsalat.

Übrigens: Gegarter Wolfsbarsch ist reich an Vitamin B12 und enthält Vitamin B6. Beide Vitamine sind für die Erhaltung eines normalen Energiestoffwechsels zuständig und tragen so zur Verringerung von Müdigkeit bei.

Wolfsbarsch-Rezepte: Zubereitung im Ofen

Für die Zubereitung im Ofen schwören die Sarden auf Wolfsbarsch-Rezepte in Salzkruste. Das Fischfilet ist beim Backen geschützt und bleibt schön zart und saftig. Mehr als grobkörniges Meersalz und etwas Wasser zum Beträufeln brauchen Sie für die Salzkruste nicht. Geben Sie feuchtes Salz auf ein Backpapier, legen den ganzen Fisch darauf und bedecken ihn vollständig damit. Nach dem Garen können Sie die Kruste vorsichtig mit einem Messer abheben und den Fisch anschließend häuten. Als Beilage passen Kartoffeln, gegrillte Tomaten oder Zucchini.