Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Schnittlauch säen: Tipps zur Pflege, Aussaat und Ernte

Schnittlauch gehört zu den beliebtesten Küchengewürzen. Er macht sich nicht nur hervorragend auf Salaten, sondern lässt sich über fast jedes Gericht streuen. Wussten Sie, dass Sie ihn auch ganz einfach zu Hause säen können? Im Topf auf dem Balkon oder im Beet im Garten – er ist ganz pflegeleicht.

Schnittlauch richtig säen

Der vitaminreiche Schnittlauch ist nicht nur im Sommer ein Geschmacks-Highlight auf dem Butterbrot. Er gehört zu den Küchengewürzen, die es im Handel dauerhaft frisch zu kaufen gibt. Im Freiland beginnt die Saison erst im April und dauert bis November. Möchte man ihn selber säen, ist der richtige Zeitpunkt für die Aussaat zwischen März und April. Eine Vorzucht auf der Fensterbank ist nicht nötig, da Schnittlauch ein sogenannter "Kaltkeimer" ist. Das heißt, er braucht zum Keimen einen gewissen Kältereiz und Temperaturen unter 18 °C. Ein heller, sonniger bis halbschattiger Standort im Freien ist der optimale Ort. Dies kann in einem Topf auf dem Balkon oder im Kräuterbeet im Garten sein.

Erde vorbereiten und Samen richtig einsetzen

Beachten Sie beim Säen: Schnittlauch mag es gerne kühl und dunkel.

An der ausgewählten Pflanzstelle sollte die Erde locker, aber humusreich sein. Ein wenig Sand kann den Boden noch lockerer machen. Zerkleinern Sie außerdem größere Erdbrocken. Achten Sie darauf, dass Sie vorher sämtliches Unkraut entfernen. Das soll nicht nur Ihren Garten im Sommer gepflegt halten, sondern auch für eine gelungene Ernte sorgen. Zur Aussaat streuen Sie die Samen gleichmäßig auf die Erde. Dies kann entweder reihenartig oder punktuell sein. Da Schnittlauch ein Dunkelkeimer ist, müssen die Samen etwa 2 cm tief in die Erde gedrückt werden. Noch mit ein wenig Erde bedecken, et voilà! Wenn Sie die Erde immer schön feucht halten, sollten nach etwa 8 bis 10 Tagen die ersten Schnittlauch-Triebe aus der Erde schauen.

Ernte und Verwendung

Schnittlauch eignet sich hervorragend zum Verfeinern vieler Gerichte.

Die zarten Halme können geerntet werden, sobald sie etwa 10 cm lang sind. Schneiden Sie diese einfach 2 cm über dem Boden ab. Ernten Sie großzügig. Durch das regelmäßige Schneiden bleibt das Kraut vital und kräftig. Schnittlauch genießen Sie am besten roh und klein gehackt. Sein feiner Lauchzwiebel-Geschmack veredelt viele warme und kalte Gerichte. Besonders gut passt er zu Salaten, Omeletts oder Kartoffelsuppen. In Kombination mit anderen Kräutern und etwas Quark oder Sour Cream ergibt sich ein köstlicher Dip – oder Sie machen eine leckere Kräuterbutter mit Schnittlauch selbst!

Rezept-Ideen mit frischem Schnittlauch

Schnittlauchpesto
  • 15 min.

  • Leicht

  • Laktosefrei

Kleine Kräuterkunde

Küchenkräuter verfeinern Gerichte und auch Getränke wunderbar - erfahren Sie hier alles, was Sie über Kräuter wissen sollten.