Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schnittlauchpesto
Schließen

Schnittlauchpesto

Ein Glas Pesto hat schon so manche Mahlzeit gerettet, wenn es schnell gehen musste oder der Supermarkt zu war. Unser Schnittlauchpesto-Rezept ist in nur 15 Minuten fertig. Und wenn Sie mehr davon zubereiten, sind Sie immer auf der sicheren Seite – und zaubern im Handumdrehen ein leckeres Gericht.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 1 Knoblauchzehe

  • 40 g Pinienkerne

  • 50 g Parmesan

  • 100 ml Olivenöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in grobe Röllchen schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale abreiben sowie etwa die Hälfte des Safts auspressen. Knoblauch pellen und fein schneiden. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten. Parmesan fein reiben.

  2. 2

    Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer feinen Paste pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Das Pesto sofort verwenden oder in einem sterilisierten Twist-off-Glas bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern. Nach Anbruch des Glases innerhalb von 2-3 Tagen verbrauchen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1424kJ 17%

    Energie

  • 340kcal 17%

    Kalorien

  • 3g 1%

    Kohlenhydrate

  • 34g 49%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Aromatische Alternative zu Basilikum: Schnittlauchpesto

Auch wenn das Pesto Genovese, der italienische Klassiker auf Basilikum-Basis, sicher das bekannteste aller Pesto-Rezepte ist: Sie können auch aus einer Vielzahl an anderen Kräuter- oder Gemüsesorten leckere Variationen zaubern! Ob Pesto aus Spinat, aus Petersilie oder Rucola, ob Bärlauchpesto oder unser feines Schnittlauchpesto – das Ergebnis ist stets eine würzige Paste, die sich vielfältig und vor allem unkompliziert in der schnellen Küche einsetzen lässt. Pesto schmeckt unter frische Pasta gemischt ebenso gut wie pur aufs Brot. Auch zu Gegrilltem oder Kurzgebratenem oder zum Verfeinern von Salatsaucen, Burgern und Sandwiches ist es ideal geeignet. Unser Rezept für ein köstliches Schnittlauchpesto orientiert sich bei der Zubereitung stark am Vorbild mit Basilikum. Auch hier kommen Olivenöl, Knoblauch, Pinienkerne und Parmesan mit in den Mixer. Damit kennen Sie neben dem namensgebenden Schnittlauch auch schon beinahe die gesamte Zutatenliste. Kein Wunder also, dass Sie unser einfaches Schnittlauchpesto in nur 15 Minuten selber machen!

So bleibt Ihr Schnittlauchpesto lange frisch und lecker

Egal, ob selbst gemachtes Pesto aus Schnittlauch, Basilikum, getrockneten Tomaten oder auf einer anderen Grundlage – geht es um die Haltbarkeit, sollten Sie einige Dinge beachten. Generell gilt: Stellen Sie das Pesto direkt nach der Zubereitung in den Kühlschrank. Wenn Sie etwas davon verbrauchen, bedecken Sie den Rest, der sich im Glas befindet, anschließend vollständig mit einer dünnen Schicht Olivenöl. Stellen Sie das Pesto erst dann wieder zurück in den Kühlschrank. Auf diese Weise sollten sich unser Pesto mit Schnittlauch und andere, grüne oder rote Varianten, etwa drei bis vier Wochen lang halten. Sie können unser Schnittlauchpesto aber auch bedenkenlos einfrieren. Um es später wieder aufzutauen, lagern Sie es am besten rund 24 Stunden lang im Kühlschrank.

Tipp zum Verfeinern: Geben Sie noch eine Handvoll Sonnenblumenkerne, Walnüsse oder Erdnüsse mit in unser Rezept. Diese harmonieren gut mit dem dezenten Zwiebel-Aroma des Schnittlauchs. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen schmeckt. Und werden Sie ruhig kulinarisch kreativ!