Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Lebensmittel für Low Carb

Fitness-Ernährung – gesund essen und leistungsfähig bleiben

Wer ordentlich trainiert, darf und soll auch gut essen. Was darunter genau zu verstehen ist und wie Sie Ihre sportlichen Ambitionen durch eine ausgewogene Ernährung unterstützen können, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Fitness-Ernährung: Basis für Sporterfolg

Regelmäßiges, strukturiertes Training steigert beim Sport die Leistung. Ohne ausreichende Energiezufuhr wird das aber nicht funktionieren. Ausdauersportler brauchen Kohlenhydrate als "Treibstoff", Kraftsportler Eiweiß für den Muskelaufbau. Eine ausgewogene Fitness-Ernährung umfasst aber viel mehr als nur die Zufuhr von Energie. Wer auf die Zusammensetzung der Nahrung achtet und zum richtigen Zeitpunkt isst, was der Körper gerade braucht, legt die Basis für eine hohe Leistungsfähigkeit. Aus diesem Grund folgen Leistungssportler heute in aller Regel einem detaillierten Ernährungsplan, der individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. So weit müssen Sie als Freizeitaktiver nicht gehen, schließlich möchten Sie nicht Weltmeister in Ihrer Disziplin werden. Die Grundprinzipien der Sporternährung zu kennen, lohnt sich aber auf jeden Fall.

Diese Lebensmittel sind für eine Fitness-Ernährung günstig

Liegestützen im Kraftsport

Kohlenhydrate beispielsweise sind nicht gleich Kohlenhydrate. Joggen Sie viermal pro Woche und wundern sich, dass Sie nicht abnehmen, liegt es vielleicht an der Ernährung. Schlingen Sie nach dem Training eine Tafel Schokolade hinunter, versorgen Sie den Körper zwar mit frischer Energie, aber nach kurzer Zeit überfällt Sie der Hunger erneut. Energiereiche Lebensmittel mit viel Zucker lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, aber auch schnell wieder absinken. Außerdem enthalten Süßigkeiten kaum Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper nach sportlicher Betätigung braucht. Das ideale Essen für Ausdauersportler besteht aus einer Mischung aus komplexen Kohlenhydraten, hochwertigem Eiweiß und Vitalstoffen. Ein Gericht mit Gemüse, magerem Fleisch und Vollkornnudeln etwa erfüllt diese Anforderungen.

Das Richtige zur richtigen Zeit essen

Eiweiß durch Milchprodukte

Je nach Sportart verschiebt sich der Anteil der Makronährstoffe. So enthält die Ernährung im Kraftsport mehr Eiweiß und dafür weniger Kohlenhydrate – ohne die Vitamin- und Mineralstoffzufuhr zu vernachlässigen. Nicht zu vergessen sind bei jeder Art von Fitness-Ernährung gute Fette, die zu Unrecht als Dickmacher verschrien sind. Und: Wer viel schwitzt, sollte unbedingt auch viel trinken. Sonst dehydriert der Körper, was Leistungseinbußen zur Folge hat und im Extremfall lebensbedrohlich sein kann. Bei der Fitness-Ernährung spielt es auch eine Rolle, wann Sie was essen. Während vor dem Training ein kohlenhydratreicher Snack die Energiespeicher für die bevorstehende Belastung füllt, helfen Proteine nach dem Sport den Muskeln bei der Regeneration.