Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Veganes One-Pot-Chili
Veganes One-Pot-Chili
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Altes Brot verwerten

Altes Brot verwerten: So vermeiden Sie Lebensmittelverschwendung

Gestern noch knusprig, heute schon zäh – und morgen zu trocken: Brot gehört zu den Lebensmitteln, die sich nur kurze Zeit ohne Genussverlust lagern lassen. Sie müssen sich aber nicht durch trockene Kanten nagen, um nichts zu verschwenden. Wir zeigen, wie Sie altes Brot verwerten können.

Altes Brot – zu schade zum Wegwerfen

Vom Singlehaushalt bis zur Großfamilie: Brotreste entstehen überall ab und zu. Zu viele Brötchen fürs Sonntagsfrühstück gekauft oder statt Abendbrot doch spontan etwas anderes gekocht: Backwaren bleiben meist nur wenige Tage frisch. Dann stehen Sie vor der Frage, wie Sie das alte Brot verbrauchen oder die alten Brötchen verwerten können. Wir haben einige Tipps für Sie, mit denen Sie Lebensmittelverschwendung vermeiden.

Altes Brot ganz einfach verarbeiten

Vor der Problemlösung steht die Prävention. Damit Sie gar nicht so oft in die Lage geraten, altes Brot verwerten zu müssen, helfen Ihnen ein paar einfache Ratschläge, mit denen Ihr Lieblingsbrot lange frisch bleibt. Darüber hinaus verraten wir Ihnen in unserem Expertenwissen die Antwort auf die Frage: "Wie bekommt man altes Brot wieder frisch?"
Die effizienteste Methode zur Verwertung von altbackenen Brötchen oder trockenem Brot besteht darin, die Kruste mit kaltem Wasser zu benetzen und sie dann im Ofen aufzubacken oder in Scheiben zu toasten. Dazu bleiben Ihnen zwei einfache Möglichkeiten, altes Brot zu verarbeiten. Solange Sie die Backware vorher gründlich auf Schimmelstellen kontrolliert haben, steht einer Weiterverwertung erstmal nichts mehr im Wege:
  • Machen Sie daraus ganz klassisch Semmelbrösel bzw. Paniermehl. Am leichtesten geht das mit der Küchenmaschine oder einer Reibe. So haben Sie stets einen Vorrat zum Panieren von Fisch und Fleisch oder zum Ausstreuen von Backformen zur Hand.
  • Verarbeiten Sie das alte Brot zu Croûtons. Schneiden Sie es dafür in Würfel und rösten Sie es mit etwas Fett sowie optional Gewürzen, Kräutern oder Knoblauch in der Pfanne an. Alternativ können Sie die Würfel bei 50 Grad sanft backen oder für ein paar Tage trocknen lassen und anschließend fein zerkleinern. Anschließend garnieren Sie damit Suppen oder Salate.

Altes Brot verwerten: Rezepte nutzen

Brotpudding
Versüßen Sie sich die Resteverwertung mit unserem Brotpudding.
Altes Brot ist nicht verdorben, sondern lediglich aufgrund seiner harten Konsistenz schwer essbar. Als Zutat in süßen oder deftigen Gerichten jedoch weicht es wieder auf – und lässt sich zum Kochen durchaus noch verwerten. Frikadellen oder Semmelknödel gehören zu den klassischen Rezepten, die mit altem Brot wunderbar funktionieren und dafür sorgen, dass Sie nichts mehr wegwerfen müssen. Aber auch unser süßer Brotpudding mit Mandeln, Sultaninen und Spekulatiusgewürz eignet sich als Rezept, um altes Brot zu verwerten. Nach ähnlichem Prinzip funktionieren regionale Spezialitäten wie Kirschmichel oder Ofenschlupfer. "Armer Ritter" aus der Pfanne gilt ebenfalls als beliebtes Rezept mit Altbrot, das Sie ganz nach Geschmacksvorlieben süß oder herzhaft zubereiten können. Auch Brotsalat und Brotsuppe eignen sich zur Resteverwertung. Oder Sie backen aus den Resten leckere Brotchips zum Knabbern für den gemütlichen Spiele- oder Fernsehabend. Zum Wegwerfen jedenfalls sind Brötchen & Co. definitiv zu schade – und mit den richtigen Tipps ist das zum Glück auch gar nicht nötig.

Unsere Lieblingsrezepte mit altem Brot

Mediterraner Brot-Auflauf
Mediterraner Brot-Auflauf
  • 30 min.

  • Leicht

  • Vegetarisch

Pasta, Mehl & Co - Gluten
Ernährung bei Glutenunverträglichkeit

Sie leiden an einer Glutenunverträglichkeit? Wir verraten Ihnen, was Sie beim Einkaufen und Zubereiten von Lebensmitteln beachten sollten.