Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine Spezialität der fernöstlichen Küche und richtig lecker: Vietnamesischer Reisnudelsalat mit Rinderfiletspitzen, Ingwer und der klassischen Fischsoße.
Schließen

Vietnamesischer Reisnudelsalat

Liebhaber von asiatischem Essen lieben den vietnamesischen Nudelsalat aufgrund seiner Frische und Leichtigkeit. Viele Gewürze und aromatische Soßen verleihen dem Reisnudelgericht eine besondere Note. Die Zubereitung ist ganz einfach.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Salat:
  • 2 Zehen Knoblauch

  • 15 g Ingwer

  • 30 ml Sesamöl, geröstet

  • 300 g Rinderfilet

  • 300 g Reisnudel

  • Salz

  • 1 Kopf Römersalat

  • 1 Karotte

  • 0.5 Gurke

  • 50 g Sprossen

  • 50 ml Sonnenblumenöl

  • 100 g Erdnüsse, geröstet

  • 0.25 Bund Minze

  • 0.25 Bund Koriander

Für die Soße:
  • 1 Chilischote

  • 2 Limette

  • 30 ml Fischsauce

  • 1 EL Rohrzucker

Zubereitung

  1. 1

    Den Knoblauch und den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Eine Pfanne auf dem Herd erhitzen und die Hälfte des Ingwers und Knoblauchs darin mit einem Schuss Sesamöl anschwitzen.

  2. 2

    Die Rinderfiletspitzen in einer Schüssel mit dem angebratenen Ingwer und Knoblauch und dem restlichen Sesamöl mindestens 30 Minuten marinieren.

  3. 3

    Für die Soße die Chilischote fein hacken. Diese in einer Schüssel zusammen mit dem Saft der Limetten, Fischsoße, der anderen Hälfte von Knoblauch und Ingwer, dem Rohrzucker, sowie 3-4 EL Wasser vermengen.

  4. 4

    Die Nudeln in einen Topf mit kochenden Salzwasser 5 Minuten köcheln lassen, danach abgießen und in eine große Schüssel geben. In der Zwischenzeit den Römersalat waschen, den Strunk entfernen und klein schneiden. Karotte und Gurke waschen, schälen und die Gurke von Kernen befreien. Römersalat, Karotte und Gurke in feine Streifen schneiden und zu der Soße in der Schüssel geben. Die Nudeln und die Sprossen hinzufügen.

  5. 5

    Das marinierte Rindfleisch in zwei Durchläufen in einer heißen Pfanne mit Sonnenblumenöl scharf anbraten. Direkt zu dem restlichen Salat geben.

  6. 6

    Zum Schluss die Erdnüsse über den Salat streuen. Minze und Koriander waschen, zupfen und unter den Salat heben.

  7. 7

    Da Sie bereits dabei sind, all die frischen Zutaten vorzubereiten, können Sie gern auch ein ganzes vietnamesisches Menü kochen. Dabei nicht fehlen darf unsere Pho-Suppe mit Pangasiusfilet.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3287kJ 39%

    Energie

  • 785kcal 39%

    Kalorien

  • 80g 31%

    Kohlenhydrate

  • 38g 54%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Vietnamesischer Nudelsalat mit warmen und kalten Zutaten

In Vietnam wird der vietnamesische Nudelsalat "Bun Bo Nam Bo" (kurz: "Bun Bo") genannt und ist ein absoluter Klassiker der fernöstlichen Küche. Typisch für den warm-kalten Salat ist der Mix aus Reisnudeln und frischem Gemüse sowie verschiedenen Toppings. In unserem Rezept verwenden wir Karotte, Gurke und Blattsalat. Das Gemüse können Sie je nach Geschmack variieren. Über die Bowl geben Sie ein süß-säuerliches Dressing bestehend aus Fischsoße, Chili, Limettensaft sowie Knoblauch und Ingwer. Darauf kommen marinierte und gebratene Rinderfiletspitzen. Zum Schluss mischen Sie die frischen Kräuter in den Salat und richten den Reisnudelsalat mit gehackten Erdnüssen und Röstzwiebeln an. Den vietnamesischen Nudelsalat können Sie auch vegetarisch zubereiten. Für den sogenannten "Bun Chay" verwenden Sie statt dem Rindfleisch gebratenen Tofu. Auch Garnelen passen hervorragend zu asiatischen Salaten, wie in unserem Rezept für thailändischen Glasnudelsalat. Auch lohnt sich eine kulinarische Stippvisite in der koreanischen Küche: Für das traditionelle Ssam werden gegrillter Schweinebauch, Gemüse und Reis in Salatblätter gewickelt und verzehrt.

Vietnamesische Rezepte mit Streetfood-Charakter

Die traditionelle vietnamesische Küche findet vor allem auf der Straße statt. Hierbei wird vornehmlich mit Reis und Reisnudeln gekocht. Dazu gibt es meist verschiedenstes Gemüse. Als Nationalgericht gilt die Suppe Pho, welche ähnlich wie der vietnamesische Nudelsalat mit verschiedenem Fleisch, Fisch oder Tofu serviert wird. Durch die in der Suppe enthaltenen Gewürze und Kräuter gilt sie als besonders nahrhaft, weshalb sie oft mehrmals am Tag und zu jeder Tageszeit gegessen wird. Probieren Sie unser Rezept für Pho Bo ganz einfach zu Hause aus. Beliebt sind auch die vietnamesischen Frühlingsrollen, für die Sie – anders als bei thailändischen Frühlingsrollen – die Zutaten in Reisteigblätter wickeln und anschließend frittieren. Dazu gibt es eine Sweet-Chili-Soße als Dip. Typisch vietnamesisch ist übrigens das Zitronengras, welches oft für Fleischmarinaden oder in Stir-Fry-Gerichten verwendet wird.