Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pho Bo ist eine vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch. Während sie in Vietnam meist als Frühstück gereicht wird genießen wir sie mittags oder abends.
Schließen

Pho Bo

Rindfleisch, frische Kräuter wie Koriander und Minze sowie ein paar Spritzer Limettensaft machen die würzige Suppe nach unserem Pho-Bo-Rezept zu einem exotischen Genuss der Extraklasse.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g Rinderfilet

  • 200 g Reisbandnudel

  • 25 g Ingwer

  • 2 Schalotte

  • 3 Knoblauch

  • 3 EL Sonnenblumenöl

  • 2 TL Sojasauce

  • 2 EL Sesamöl

  • 2 TL Rohrzucker

  • 1 Zimtstange

  • 2 Kardamom

  • 1 Sternanis

  • 2 EL Fischsauce, asiatisch (Fertigprodukt)

  • 1.2 Liter Rinderbrühe

  • 2 Limette

  • 1 Bund Frühlingszwiebel

  • 1 Bund Minze

  • 1 Bund Koriander

  • 200 g Mungobohnensprossen

  • 1 Chili

Zubereitung

  1. 1

    Rinderfilet putzen, trocken tupfen und für 30 Minuten in ein Gefrierfach legen. Nudeln mit kochendem Wasser bedecken und ziehen lassen. Ingwer in Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und in Streifen schneiden.

  2. 2

    Sesamöl und Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Ingwer, Knoblauch, Zimt, Kardamom, Sternanis in den Topf geben und ca. 2-3 Minuten anschwitzen. Zucker zugeben und etwas karamellisieren lassen. Mit Brühe ablöschen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Danach mit Sojasoße abschmecken.

  3. 3

    In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln waschen, putzen, trockenschütteln und in feine Ringe schneiden. Minze und Koriander waschen, trockenschütteln und fein hacken. Chili in Ringe schneiden. Sprossen waschen und abtropfen lassen. Limetten waschen und halbieren.

  4. 4

    Schüsseln für die Pho vorwärmen.

  5. 5

    Die Brühe durch ein feines Sieb geben. Bei niedriger Hitze heiß halten.

  6. 6

    Rinderfilet in feine Scheiben schneiden.

  7. 7

    Nudeln und Sprossen in vorgewärmte Schüsseln geben. Brühe drüber geben, Rinderfiletscheiben in die Brühe geben und mit Frühlingszwiebeln, Chilischeiben, Koriander und Minze garnieren. Mit Fischsoße verfeinern.

  8. 8

    Limetten, die Kräuter, etwas Fischsoße und Chilis dazu reichen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1725kJ 21%

    Energie

  • 412kcal 21%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 16g 32%

    Eiweiß

Pho-Bo-Rezept: vietnamesische Reisnudelsuppe

Die kräftige warme Suppe mit breiten Reisbandnudeln als Einlage ist Nationalgericht in Vietnam. Gegessen wird Pho Bo zu jeder Tageszeit, besonders gerne morgens. Die Gewürze in der Suppe schmecken nicht nur, sie enthalten auch wertvolle Nährstoffe: Getrockneter Anis und Kardamom sind unter anderem reich an Magnesium, Kalium, Eisen und Kupfer. Die Suppe nachzukochen ist einfach, in unserem Pho-Bo-Rezept schwitzen Sie Schalotten, Ingwer und Knoblauch in einem Topf mit Zimt, Kardamom und Sternanis an. Mit Zucker karamellisiert, wird das Ganze anschließend mit Brühe abgelöscht und geköchelt, damit die Gewürzaromen in der Brühe gut durchziehen können. Danach gießen Sie die Brühe durch ein Sieb und schmecken sie mit Sojasoße und Fischsoße ab. Alle anderen Zutaten, auch das in Scheiben geschnittene Rinderfilet, werden erst zum Schluss in die Servierschüsseln gegeben. Abgesehen vom Rindfleisch gibt es noch viele andere Einlagen für die Pho Bo. Beliebt ist auch Pho Ga mit Hühnerfleisch. Sind Sie Fisch-Fan, probieren Sie unsere Pho-Suppe mit Pangasius. Im Unterschied zur Pho Bo kochen Sie hier das Pangasiusfilet und die Garnelen mit Karotte und Reisbandnudeln, damit das Fischaroma besser an die Brühe abgegeben werden kann.

Vietnamesische Küche: vielseitig und stets frisch

Die vietnamesische Küche bietet eine Vielzahl an Gerichten mit frischem Gemüse. Meist werden sie auf Reis- bzw. Reisnudelbasis gekocht, wie bei unserem Pho-Bo-Rezept. Neben dem Nationalgericht Pho sind vietnamesische Frühlingsrollen inner- und außerhalb Vietnams gleichermaßen beliebt. Dafür wickeln Sie Hackfleisch und Garnelen mit Glasnudeln und feingeschnittenem Gemüse in dünnes Reispapier. Als Dip passt hervorragend eine kräftige Erdnusssoße, welche Sie mit etwas Sojasoße und Chili verfeinern. Streetfood gibt es in Vietnam an jeder Straßenecke. Im Rezept für das typische Bánh-mì backen Sie das Sandwichbrot selbst. Eigentlich steht der Begriff "Bánh mì" allgemein für "Brot", jedoch wird er inzwischen synonym für das mit Fleisch und Gemüse gefüllte Baguette verwendet.