Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Planters Punch mit Rum, Grenadine und Orangensaft: ein karibischer Cocktail ganz einfach zubereitet.
Schließen

Planters Punch

Er zählt zu den beliebtesten Cocktails, gehört zum Standard-Repertoire jedes Barkeepers: Mixen Sie mit unserem einfachen Rezept aus zweierlei Rum-Sorten, Grenadine und Fruchtsäften einen leckeren, original karibischen Planters Punsch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Zum Garnieren:
  • 0.25 Scheibe Ananasfruchtfleisch, frisch

  • 1 Cocktailkirsche

  • Minze

Für den Drink:
  • 1 cl Zitronensaft

  • 5 cl Orangensaft

  • 5 cl Ananassaft

  • 1 cl Grenadine

  • 3 cl Rum, weiß

  • 3 cl Rum, braun

  • 8 Stück Eiswürfel

  • 2 EL Crushed-Ice

Zubereitung
  1. 1

    8 Eiswürfel in den oberen Teil des Shakers füllen.

  2. 2

    Die Säfte, den Sirup und den Rum dazugeben. Den Shaker schließen und alles etwa 10 Sekunden kräftig schütteln.

  3. 3

    2 EL Crushed Ice in ein Longdrinkglas geben. Die Mischung aus dem Shaker durch das Barsieb darauf abseihen.

  4. 4

    Das Ananasstück einschneiden und an den Glasrand stecken. Den Drink mit der Cocktailkirsche und der Minze garnieren.

  5. 5

    Probieren Sie auch diese leckeren Cocktails! Caipirinha , Mai-Tai, Long Island Ice Tea, Bloody Mary und Plum Fizz, eine fruchtig-aromatische Variante des legendären Gin Fizz!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 988kJ 12%

    Energie

  • 236kcal 12%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Planters Punch: Süß, fruchtig und exotisch

Eisgekühlter Planters Punch verbindet die intensive Süße von Grenadine mit den fruchtigen und fein säuerlichen Noten von Orangensaft, Zitronensaft und Ananas. Weißer und brauner Rum (verwenden Sie am besten gereiften Jamaika-Rum) verleihen dem Getränk karibisches Flair und geben ihm seinen unverwechselbaren Geschmack. Der braune Rum ist dabei etwas aromatischer als der weiße. Am Ende servieren Sie unseren Planters Punch auf Eiswürfeln im Longdrink-Glas und garnieren den Drink mit tropischen Früchten. Tipp: Karibische Drinks schmecken auch als alkoholfreie Cocktails hervorragend. Einen alkoholfreien Planters Punch kreieren Sie, indem Sie einfach den Rum weglassen.

Die Geschichte des Drinks

Mit seinen typisch karibischen Zutaten (Zitrussäfte, Rum) ist es nicht schwer zu erraten, woher der Planters Punch stammt: aus der Karibik, genauer aus Jamaika. Bei seiner Erfindung im 19. Jahrhundert hatte er ursprünglich nur fünf Zutaten (Zitronensaft, Zucker, Rum, Wasser, eine Prise Muskatnuss). Heute gibt es unzählige Varianten von dem Longdrink. Lecker schmeckt es zum Beispiel, wenn Sie noch zwei Spritzer Angostura Bitter über den fertigen Cocktail geben. Oder Sie tauschen einen der Säfte mit Sodawasser aus, wenn Sie den Drink noch etwas mehr verdünnen möchten.

Mixen Sie den Cocktail ganz einfach zu Hause

Ob zu festlichen Anlässen oder als erfrischender Feierabend-Drink – unser Planters Punch schmeckt immer. Und selbst für den Fall, dass Sie noch nie selbst einen Cocktail gemixt haben: Unser Planters Punch lässt sich einfach mit wenigen Handgriffen in nur zehn Minuten zaubern und eignet sich damit auch für absolute Cocktail-Anfänger. Tipp: Ähnlich beliebt, erfrischend und einfach zu mixen sind Mai Tai und Long Island Iced Tea. Beide Drinks können Sie mit unseren unkomplizierten Rezepten zu Hause selbst mischen.

Rum – Wissenswertes rund um die karibische Spirituose

Cocktails mit Rum gibt es viele: zum Beispiel Cuba Libre, Mojito, Planters Punch oder Piña Colada. Doch woraus wird die beliebte Spirituose produziert? Rum stammt ursprünglich aus der Karibik und wird aus Zuckerrohr-Melasse oder frischem Zuckerrohrsaft hergestellt. Im Handel erhalten Sie heute weißen und braunen Rum. Der Unterschied: Das ursprüngliche Destillat ist klar und erhält seine braune Färbung erst, wenn es über längere Zeit in Eichenfässern gelagert wird. Dieser Reifungsprozess verändert nicht nur das Aussehen, sondern auch das Aroma des Zuckerrohrbrands. So schmeckt brauner Rum üblicherweise intensiver und süßer als weißer. Kräftige Rumaromen machen zum Beispiel auch die Pralinen nach unserem Rumkugeln-Rezept besonders lecker.