Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Oster Cake Pops

Oster Cake Pops

Backen Sie niedliche Ostereier am Stiel mit unserem Rezept für Oster-Cake-Pops! Wir geben Tipps, wie unterschiedliche Sorten von Cake Pops hergestellt werden und wie Sie sie am einfachsten verzieren.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

20 Portionen

Für den Teig:
  • 60 g Butter, weich

  • 60 g Zucker

  • 2 Ei

  • 75 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz, fein

Für die Glasur:
  • 300 g Weiße Couverture

  • 6 TL Kokosfett

  • etwas Lebensmittelfarbe

Utensilien

Cake Pop Form für 20 Eier, Pflanzenöl zum Einfetten, Schneebesen Edelstahl, Streusel, gehackte Pistazien, Haselnusskrokant, Zuckerperlen etc. zum Dekorieren, Spritzbeutel zum Einfüllen der Kuchenmasse in die Form, Lollistiele, Zellstoff oder Holz

Zubereitung

  1. 1

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  2. 2

    Zucker und Butter mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Danach die Eier unterrühren.

  3. 3

    Mehl, Salz und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.

  4. 4

    Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Cake-Pop-Form mit etwas Öl auspinseln. Im Anschluss die eine Hälfte der Form mit dem Teig befüllen. Hierbei darauf achten, dass die einzelnen Förmchen nicht überfüllt sind.

  5. 5

    Die Form mit der zweiten Hälfte schließen und im Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen. Danach, die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen und die kleinen Kuchen-Eier aus der Form drücken.

  6. 6

    Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und 4-6 EL Kokosfett dazugeben, damit die Kuvertüre flüssiger wird. Danach die flüssige Kuvertüre auf drei Gefäße, z.B. Einmachgläser, verteilen. Jeweils ca. eine Messerspitze gelbe, grüne und rote Lebensmittel einrühren. Alternativ das vorher in Öl gelöste Kurkuma-, Matcha- und Rote-Bete-Pulver einrühren. Die Kuvertüre sollte jetzt hellgelb, hellgrün und zart rosa sein.

  7. 7

    Die Kuchen-Eier nun auf die Stiele stecken. Dazu die Stiele zunächst kurz in die Kuvertüre tauchen und im Anschluss in ein Kuchen-Ei stecken. Den Cake Pop dann in einen Styroporblock, oder in ein mit Zucker gefülltes Gefäß, stellen und die Kuvertüre antrocknen lassen. Den Vorgang bei allen Cake-Pops wiederholen.

  8. 8

    Jetzt die einzelnen Kuchen-Eier senkrecht in die Kuvertüre tauchen (nicht rühren). Die überschüssige Kuvertüre abtropfen lassen und danach mit Streuseln, Krokant oder Pistazien verzieren. Danach die Cake-Pops zum Trocknen wieder aufstellen.

  9. 9

    Entdecken Sie weitere Backideen zu Ostern, wie dieses Osterkuchen-Rezept, Osterkranz, Ostermuffins und tolle Rezepte für den Osterbrunch!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 720kJ 9%

    Energie

  • 172kcal 9%

    Kalorien

  • 18g 7%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Rezept für Oster-Cake-Pops: Tipps fürs Backen

Cake Pops sind gerade voll im Trend. Mit unserem Rezept stellen Sie sie ganz unkompliziert her, denn wir schlagen die Verwendung einer Cake-Pop-Backform vor. So müssen Sie die Kuchenbällchen nicht aus zerbröseltem Rührteig und Frosting-Masse zubereiten und sparen sich Zeit. Die Teigkugeln kommen stattdessen fertig aus der Form und lassen sich auch einfach auf Cake-Pop-Stiele stecken.

Cake-Pop-Formen gibt es aus Silikon oder Metall. Sie geben einfach etwas Teig in die eine Hälfte der Backform, setzen das Gegenstück darauf und backen den Teig zu perfekt geformten Kuchenbällchen aus. Für unser Rezept für Oster-Cake-Pops benötigen Sie eiförmige Backformen.

Beim Aufspießen der Kuchen-Eier beachten Sie bitte, die kleinen Kuchen vorher ganz abkühlen zu lassen. Sonst sind sie noch zu weich und fallen vom Stiel.

Rezept für Oster-Cake-Pops: mit und ohne Frosting im Teig

Unsere zart pastellfarbenen Oster-Cake-Pops lassen sich auf Ihrer Feiertags-Kaffeetafel durch unsere Ostereier-Cake-Pops mit dunkler und weißer Kuvertüre ergänzen. Falls Sie doch einmal die klassischen runden Cake Pops backen möchten, die mit Frosting in der Teigmasse zubereitet werden, liegen Sie mit unserem Rezept für Cake Pops richtig. Hier vermischen wir zerbröselten Biskuitboden mit einer Masse aus Butter, Frischkäse und Puderzucker. Eigentlich wird diese feste weiße Zuckermasse in der amerikanischen Küche als Kuchenglasur verwendet. Bei den Cake Pops bildet sie das Bindeelement und sorgt für eine saftige Konsistenz der Kuchenbällchen. Der so hergestellte Cake-Pop-Teig darf aber nicht zu feucht und klebrig sein, sonst lässt er sich nur schwer zu Kugeln formen. Unser Tipp: Stellen Sie den Teig vor dem Formen noch einmal für 20 Minuten in den Kühlschrank.

Rezept für Oster-Cake-Pops: Ideen für Verzierungen

Gerade zu Ostern darf es gerne etwas bunter sein! Wir schlagen in unserem Rezept für Oster-Cake-Pops eine weiße Kuvertüre vor, die mit Lebensmittelfarbe bzw. Gewürzen wie beispielsweise Kurkuma eingefärbt wird. Im Einzelhandel gibt es selbstverständlich eine Vielzahl an bunten Kuchenglasuren zu kaufen. Besonders praktisch sind die sogenannten Cake Melts. Das ist Kuchenglasur aus Zuckermasse in Tröpfchenform, wodurch Sie sie beim Schmelzen gut dosieren können. Es gibt Cake Melts in allen Regenbogenfarben – Sie haben die Auswahl! Verzieren Sie Ihre Cake Pops doch auch noch zusätzlich mit Zuckerdeko (Perlen, Herzen usw). Ihre Gäste werden begeistert sein!

Ähnliche Rezepte