Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Grusel, Grusel, Geisterstunde! Unser Rezept für dreierlei gruselige Halloween Cake Pops sind genau das Richtige für die nächste Halloweenparty.
Schließen

Halloween-Cake-Pops

Suchen Sie wirklich besondere Backideen für Halloween? Ob für die Kinderparty, die Mottoparty mit Freunden oder zum Verteilen an kleine Geister: Dieses Rezept für Halloween-Cake-Pops begeistert kleine wie große Gruselfans!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

30 Portionen

Für die Gespenst-Verzierung:
  • Eine große Portion Liebe

  • 150 g Cake Pop Glasur, schwarz

  • 250 g Rollfondant, weiß

Für die Monster-Verzierung:
  • 50 g Zartbitter-Couverture

  • 150 g Cake Pop Glasur, grün

  • 1 Päckchen Zuckeraugen, klein

  • 1 Päckchen Zuckeraugen, groß

  • 1 Tropfen Lebensmittelfarbe, schwarz

Für die Kürbis-Verzierung:
  • 150 g Cake Pop Glasur, orange

  • 2 Tropfen Lebensmittelfarbe, schwarz

  • 1 EL Pistazie, gehackt

Für den Cake Pop-Teig:
  • 1 Prise Salz

  • 200 g Zucker

  • 6 Ei

  • 100 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

  • 100 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Vanilleschote

  • 6 EL Mineralwasser, classic

  • 300 g Frischkäse

  • 80 g Butter, weich

  • 50 g Puderzucker

Utensilien

Styroporblock oder andere Vorrichtung zum Fixieren der Stiele, Pinsel, fein, Springform mit 24 cm Durchmesser, Cake Pop Stiele

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  2. 2

    Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Handrührgerät (Schneebesen) steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen.

  3. 3

    Weizenmehl, Speisestärke und Backpulver durchsieben. Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark auskratzen. Eigelbe, Vanillemark und die Mehlmischung unter den Eischnee heben.

  4. 4

    Den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform füllen und diese anschließend für 25-30 Minuten ausbacken. Kurz vor Ende der Backzeit mit einem Holzspieß eine Garprobe machen. Hierfür den Holzspieß in die Mitte des Teiges stecken, eine Sekunde warten und wieder herausziehen. Befinden sich noch Teigreste am Holzspieß, den Biskuitboden abermals für 3-5 Minuten backen.

  5. 5

    Den Biskuitboden vollständig auskühlen lassen, aus der Form lösen und in einer Schüssel zu Krümeln zerbröseln. Frischkäse, Butter und Puderzucker hinzugeben, unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes zu einem homogenen Teig verrühren. 20-25 etwa gleich große Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Brett geben. Cake Pop-Stiele einstecken, Kugeln für 30-40 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  6. 6

    In der Zwischenzeit die verschiedenen Verzierungen vorbereiten. Für die Gespenster Cake Pops den Rollfondant ausrollen und mit einem Ringausstecher (8 cm Durchmesser) 7-8 Kreise ausstechen. Kurz vor Ende der Kühlzeit die orangenen Candy Melts nach Packungsanleitung schmelzen.

  7. 7

    Je nach Cake Pop-Anzahl 7-8 Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und in die orangene Glasur eintauchen, drehen und abtropfen lassen. Pistazien entsprechend eines Kürbisstiels aufsetzen, trocknen lassen und mit schwarzer Lebensmittelfarbe ein Gruselgesicht aufmalen.

  8. 8

    Für die Gespenster Cake Pops die schwarzen Candy Melts nach Packungsanleitung schmelzen. Erneut 7-8 Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und wie zuvor in die Glasur eintauchen, drehen und abtropfen lassen. Trocknen lassen und mit den vorbereiteten Rollfondantkreisen ummanteln und in Gespensteroptik formen. Mit einem scharfen Messer vorsichtig Augen und Mund in das Rollfondant einritzen.

  9. 9

    Für die Monster Cake Pops die grünen Candy Melts nach Packungsanleitung schmelzen. Restliche Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und wie zuvor in die Glasur eintauchen, drehen und abtropfen lassen. Zuckeraugen sofort aufkleben. Zartbitterkuvertüre zerhacken und über dem Wasserbad schmelzen. Auf die getrocknete Glasur mit schwarzer Lebensmittelfarbe einen Mund aufmalen. Mit der geschmolzenen Kuvertüre Haare aufmalen. Als gruselige Partner am Stiel eignen sich unsere Halloween-Monster.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 674kJ 8%

    Energie

  • 161kcal 8%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Klein, aber oho-ho-houuaaahhhh: Halloween-Cake-Pops-Rezept

Keine Frage: Cake-Pops gehören zu den besten Erfindungen, seit es süße Versuchungen gibt. Seitdem die kleinen Back(kunst)werke im Jahr 2008 von ihrer Erfinderin Angie Dudley erstmalig präsentiert wurden, haben die leckeren Naschereien weltweit immer mehr kleine und große Fans erobert.

Aber was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Was ist das eigentlich, das da zur Zeit in aller Munde ist? Und vor allem: Was macht die beliebten Dinger so besonders?

Bei den trendigen Leckereien handelt es sich um runde kleine Küchlein am Stiel, die optisch an leckere Lollies erinnern. Da der kleine "Kuchen-Knaller" auch in etwa so groß ist wie ein Lolly, ist er mit einem einzigen "Haps" im Mund verschwunden. So kann der kleine Kuchen am Stiel klecker- und schmierfrei verzehrt werden, was ihn natürlich noch beliebter macht. Ob für die Kindergeburtstagsparty, als originelles Geschenk oder zum Coffee-to-go: Die kleinen Leckerbissen sind die perfekte Backidee für jede Gelegenheit.

Doch das Beste ist: Mit dem richtigen Backrezept können die Kuchenbällchen ganz einfach selbst gebacken werden. Denn von Oster-Cake-Pops mit süßen "Ostereiern am Stiel" bis zu diesem Rezept für Halloween-Cake-Pops in Gespenster-, Monster- und Kürbis-Optik: Mit den entsprechenden Verzierungen sind die kleinen Kuchenhäppchen das perfekte Mitbringsel für jeden Anlass.

Übrigens: Da die kleinen Backkunstwerke Frischkäse enthalten, sollten sie zum Aufbewahren in den Kühlschrank kommen. Dort sind sie durchaus ein paar Tage haltbar. Theoretisch jedenfalls. Denn wenn jemand die Kühlschranktür öffnet und die verführerischen Leckerbissen entdeckt, sind sie schneller weg, als man Pop sagen kann!

Weitere Backrezepte für Halloween

Besondere Anlässe erfordern besondere Rezepte. Ein echtes Highlight für die Halloween-Party ist zweifellos dieses Rezept für Halloween-Cake-Pops in Kürbis-, Monster- und Gespensteroptik. Der Grundteig besteht aus einem selbst gebackenen Biskuitteig, der zerkrümelt und mit Frischkäse, Butter und Puderzucker vermengt wird. So entsteht eine sehr geschmeidige Teigmasse, die sich mühelos zu kleinen Bällchen formen lässt. Diese werden auf Stiele aufgespießt, bevor sie zum Hartwerden in den Kühlschrank kommen.

Nach dem Kühlen beginnt das Dekorieren, das übrigens auch für Kinder ein Riesenspaß ist. Ob bunte Zuckerperlen, feine Schokoladenstreusel, romantische Herzen, dekorative Sterne oder Glasuren in den tollsten Farbtönen: Beim Glasieren und Verzieren der leckeren Kuchenkügelchen können kleine wie große Backkünstler ihre Fantasie ausleben.

Genauso viel Kreativität ist übrigens gefragt, wenn Sie die grüne Grusel-Torte backen wollen: Mit furchterregenden Erdbeermonstern auf schwarzer Zartbitterganache wird dieses Backwerk zum Hingucker auf jedem Partybuffet.

Nicht minder originell präsentiert sich unsere Halloween-Motivtorte, die mit gleich drei furchteinflößenden Monsteraugen alle Blicke auf sich zieht – im wahrsten Sinne des Wortes!