Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Manti sind kleine mit Hackfleisch, Speck und Zwiebeln gefüllte Teigtaschen, die mit leckerer Soße aus Dill und Crème fraîche gereicht werden.
Schließen

Manti

Gefüllte Nudelteig-Taschen gibt es in vielen Kulturen. Auch in der Türkei existiert mit den Manti eine ganz eigene Version der Tortellini. Mit unserem Manti-Rezept bereiten Sie die türkische Spezialität mit Hackfleischfüllung zu, Sie können aber auch vegetarische Alternativen servieren.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 1 Ei

  • 300 g Weizenmehl

  • 0.25 TL Salz

Für die Füllung:
  • 100 g Speck

  • 3 Zwiebel

  • 400 g Rinderhack

  • 50 ml Sonnenblumenöl

  • 1 TL Koriander

  • 0.5 TL Chili

  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • etwas Salz, Pfeffer

Für die Soße:
  • 1 Bund Dill

  • 200 g Creme fraiche

  • 1 Prise Salz

Für die Dekoration:
  • 1 EL Chilifaden

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig 100 ml Wasser, Ei, Mehl und Salz zu einem festen Teig kneten. Diesen zu einer Kugel formen, mit Mehl bestreuen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Für die Füllung Speck würfeln. Zwiebeln schälen, klein schneiden und mit dem kalten Rinderhackfleisch zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Sonnenblumenöl, Korianderpulver, Chilipulver, Kreuzkümmelpulver und den gewürfelten Speck hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles durchmischen.

  3. 3

    Teig noch einmal durchkneten und zu einer ca. 2 mm dicken, langen Bahn ausrollen. Die Bahn längs halbieren und jede Hälfte in mehrere Vierecke der Größe 5x5 cm teilen. Auf jedes der Vierecke 1 TL der Hackmasse geben. Die zwei gegenüberliegenden Ecken zusammendrücken, danach die anderen zwei Ecken genauso verarbeiten. Salzwasser im Topf zum Kochen bringen und die Manti nach und nach je 4 Minuten pro Ladung garen.

  4. 4

    Für die Soße den Dill waschen, trockenschütteln und etwas für die Deko zur Seite legen. Den Rest fein schneiden und mit Crème fraîche und Salz verrühren.

  5. 5

    Die Manti auf einem Teller mit der Soße servieren. Mit Chilifäden und Dill garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3391kJ 40%

    Energie

  • 810kcal 41%

    Kalorien

  • 68g 26%

    Kohlenhydrate

  • 45g 64%

    Fett

  • 38g 76%

    Eiweiß

Manti-Rezept: Türkische Tortellini selber zubereiten

Eines vorweg: Bei Manti wird das "i" nicht mitgesprochen. Denn wenn Sie mit original türkischem Essen punkten wollen, dann sollten Sie auch durch die richtige Aussprache überzeugen.

Die Herkunft der Manti liegt nämlich in der Türkei, genauer in der Provinz Kayseri. Traditionell werden sie mit Hackfleisch oder vegetarisch mit Linsen gefüllt und mit einer Joghurtsoße und Paprikabutter serviert. Sie sind – mit einigen Unterschieden in der Zubereitungsweise – auch in Russland, Usbekistan und einigen Teilen Asiens verbreitet und gelten in Kasachstan gar als Nationalgericht. In Russland sind jedoch die Pelmeni verbreiteter als die Manti. Unser Manti-Rezept orientiert sich am türkischen Original. Ein frischer Dip aus Crème fraîche und Dill sorgt für den typischen Geschmack.

Wenn Sie ein Manti-Gericht kochen und die gefüllten Nudeln selber herstellen möchten, sollten Sie durchaus etwas Zeit mitbringen. Unser Manti-Rezept ist mit Rinderhackfüllung und einem ganz simplen Nudelteig nicht besonders schwierig zuzubereiten, lediglich für das Formen brauchen Sie eben etwas Geduld und Muße. Je kleiner Sie die türkischen Tortellini machen, desto näher kommen sie dem Original.

Wenn Sie mit unserem Manti-Rezept Spaß am Kochen gefunden haben, können Sie sich in unseren türkischen Rezepten noch mehr Inspirationen für Ihre orientalischen Kochkünste holen. Hier finden Sie echte türkische Klassiker wie unser Börek-Rezept, Süßes wie Baklava und vieles mehr!

Gefüllte Nudeltaschen: weltweit ein Hit

Unser Manti-Rezept beweist: Auf die Idee, Nudelteig lecker zu füllen, sind bei weitem nicht nur die Italiener mit ihren berühmten Tortellini und Ravioli gekommen. Das Tolle daran ist, dass Sie je nach Lust und Vorlieben bestimmen können, welchen Geschmack Ihre Nudeln haben sollen. So werden Tortellini mit mediterranen Gewürzen, getrockneten Tomaten und würzigem Schinken gefüllt, während bei unserem Manti-Rezept typisch orientalische Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander und Chili zum Einsatz kommen. Maultaschen nach unserem klassischen Rezept schmecken besonders deftig durch Bratwurstbrät und Petersilie. Pelmeni werden traditionellerweise recht sparsam mit Salz, Pfeffer und Koriander gewürzt. Die asiatische Küche wiederum favorisiert deutlich intensivere Geschmacksnoten. Bei Dim Sum mit Garnelenfüllung sorgen Fischsauce, Sesam, Ingwer, frischer Koriander und noch vieles mehr für eine exotische Geschmacksexplosion.

Sie sehen, egal auf welche Geschmacksrichtung Sie gerade Lust haben, es gibt bestimmt die passende Nudeltasche dazu. Tipp: Die meisten Rezepte dafür finden Sie, so wie auch dieses Manti-Rezept, natürlich hier bei uns!