Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Yalanci Manti

Yalanci Manti

Wer türkische Manti liebt, aber nicht viel Zeit hat, sollte dieses einfache Manti-Rezept ausprobieren. Statt in den Nudeln landet das Hack bei Yalanci Manti auf der Pasta. Und das schmeckt himmlisch-würzig. Probieren Sie es aus und kochen Sie das Gericht nach!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 150 g Butter

  • 150 g Tomatenmark

  • 2 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 EL Bratöl

  • 400 g Rinderhack

  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 500 g Muschelnudel

  • 4 Stiel Minze

  • 400 g Joghurt, griechisch (10% Fett)

Zubereitung
  1. 1

    Für die Tomatensoße die Butter in einem Topf zerlassen. Tomatenmark zugeben, einrühren und für 10 Minuten bei geringer Hitze abgedeckt köcheln lassen

  2. 2

    Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch pellen und fein hacken. Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und glasig schwitzen. Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3

    Muschelnudeln in ausreichend kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung gar kochen.

  4. 4

    Minze waschen, trocken schleudern und klein schneiden. Mit dem Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Nudeln abgießen und mit der Tomaten-Butter-Soße sowie der Hackfleischmischung toppen. Mit Minz-Joghurt beträufeln und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3559kJ 42%

    Energie

  • 850kcal 43%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 62g 89%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

Was sind Manti?

Ravioli, Piroggen, Wan Tan und Samosas: Teigtaschen gibt es in vielen Küchen der Welt – eine leckerer als die andere. In der Türkei heißen sie Manti. Gefüllt werden die türkischen Tortellini entweder mit Hackfleisch – meist Lamm – oder mit Linsen. Ungewöhnlich für unsere an Tomatensoße gewöhnten Geschmacksknospen ist die Soße: Angemacht werden Manti nämlich gerne mit Joghurt und Minze.

Als schnellere und genauso köstliche Alternative zu den klassischen Manti-Rezepten mit Hackfleisch entpuppt sich unser Rezept für Yalanci Manti. Statt mit Teigtaschen verführt es Sie mit Muschelnudeln, die von einer aromatischen Tomaten-Butter-Soße, Rinderhack und Minz-Joghurt getoppt werden. Lassen Sie sich von diesem schnellen Manti-Rezept mit Joghurt unbedingt kulinarisch verführen!

Türkischer Joghurt – ein kulinarischer Tausendsassa

Joghurt ist aus der türkischen Küche nicht wegzudenken: Steht in der Türkei kein Joghurt und kein Fladenbrot auf dem Tisch, setzen sich viele Türkinnen und Türken gar nicht erst zum Essen hin. Vielen türkischen Rezepten verleiht das mit Milchsäurebakterien versehene Produkt ein erfrischendes und leicht säuerliches Aroma. Probieren Sie zum Beispiel mal die Yayla Corbasi, eine Joghurtsuppe. Oder bereiten Sie einen Klassiker der türkischen Küche zu: einen Portulak-Salat mit Joghurtsoße. Und auch auf der beliebten türkischen Pizza Lahmacun landet Joghurt – mit Olivenöl, Salz und Pfeffer verfeinert. Beim Klassiker – dem Rinder-Kebab – darf Joghurt ebenfalls nicht fehlen.

Wussten Sie übrigens, dass die Wurzeln des Wortes "Joghurt" sogar im Türkischen liegen? Yoğurt bedeutet in der türkischen Sprache so viel wie "gegorene Milch". Ob die dicke, cremige Milch tatsächlich aus der Türkei stammt, ist ungeklärt. Als sicher gilt jedoch, dass Joghurt schon sehr früh im zentralasiatischen Raum sowie im Südosten des Balkans verzehrt wurde. Stolz sind die Türken aber auf ihren Joghurt. Und auf ihre abwechslungsreiche, vielfältige Küche!