Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lemon-Curd
Schließen

Lemon-Curd

Zitronenfreunde aufgepasst: Mit unserem original Lemon-Curd-Rezept können Sie den fruchtig-süßen Brotaufstrich aus Großbritannien ganz einfach selber herstellen. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 2 Ei

  • 4 Eigelb

  • 2 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 200 g Zucker

  • 180 g Butter

Utensilien

Sterilisierte Twist-off-Gläser

Zubereitung
  1. 1

    Eier und Eigelbe in eine Schüssel geben, verrühren und beiseitestellen. Zitronen heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale einer Zitrone abreiben. Den Saft beider Zitronen auspressen.

  2. 2

    Zitronensaft, Abrieb und Zucker in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen. Etwa 2 EL der heißen Zitronenflüssigkeit zu den Eiern geben und einrühren. Die Eimasse zur übrigen Zitronenflüssigkeit in den Topf geben und auf kleinster Flamme unter Rühren andicken lassen. Nach 8-10 Minuten sollte die Masse gut angedickt sein.

  3. 3

    Butter nach und nach dazugeben und sorgfältig einrühren. Lemon Curd in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen, gut verschließen und einige Minuten auf dem Deckel stehen lassen. Umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2692kJ 32%

    Energie

  • 643kcal 32%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 46g 66%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Spritzig-süßer Frühstückstipp aus dem UK: Lemon-Curd

Zugegeben, außerhalb Großbritanniens und Nordamerikas zählt Lemon Curd noch nicht zur Standardausstattung für ein klassisches Frühstück. Das aber kann sich schnell ändern – denn wer einmal das spritzig-frische Zitronenaroma unseres Lemon-Curd-Rezeptes probiert hat, weiß, was Toast gut steht – und dem Gaumen mundet.

Lemon-Curd präsentiert sich als tolle Alternative zu Marmelade und Honig und ist vielfach verwendbar. Die streichfeste Zitronencreme besitzt eine Konsistenz ähnlich wie Pudding oder fester Honig und passt auch hervorragend zu süßem Gebäck wie zum Beispiel Scones, Muffins oder Cupcakes. Lemon-Curd kann auch als Füllung für Kuchen, Torten oder Desserts verwendet werden, so wie etwa bei unserem Rezept für Zitronen-Tarte. Auch unsere fluffigen Eclairs mit Lemon-Curd und unser köstliches Zitronen-Tiramisu sollten Sie unbedingt probieren!

Lemon-Curd-Rezept: So einfach geht's!

Unser Grundrezept für Lemon-Curd besteht aus wenigen Zutaten: Eier, Zucker, Butter und Zitronen. Für die Lemon-Curd-Creme wird nicht nur der Saft von Zitronen verwendet, sondern auch der Abrieb – was für das charakteristische, intensive Zitronenaroma sorgt. In sterilisierten und nach dem Befüllen luftdicht verschlossenen Einmachgläsern hält sich Lemon-Curd im Kühlschrank bis zu eineinhalb Wochen – eingefroren verlängert sich die Haltbarkeit von Lemon-Curd auf bis zu drei Monate. Ganz wichtig: Nach dem Öffnen sollten Sie die Creme innerhalb weniger Tage verbrauchen und währenddessen kühl lagern, da Butter und Eier nicht lange haltbar sind. Im Zweifelsfall sollten Sie die Farbe, Konsistenz und den Geruch der Zitronencreme vor dem Verzehr prüfen!

Und hier noch ein Tipp, falls Ihre selbst gemachte Lemon-Curd-Creme nicht eindickt: Geben Sie etwas Puderzucker dazu! Und wer ein Faible für Limetten hat, macht aus Lemon- einfach Lime-Curd. Egal, ob Lemon oder Lime, in jedem Fall: Lecker!