Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lasagne: Das italienische Auflaufgericht mit Nudelplatten gibt es in vielen Variationen. Lassen Sie sich mit unserem Lachs-Lasagne-Rezept eine Variante vorstellen.
Schließen

Lachs-Lasagne

Eines der beliebtesten Gerichte der italienischen Küche ist die Lasagne. Ganz egal ob mit Hackfleisch, Spinat, Kürbis oder mit unserem Laschs-asagne-Rezept, der Auflauf schmeckt immer lecker und kann immer wieder neu erfunden werden.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 25 g Butter

  • 25 g Mehl

  • 300 ml Milch

  • 1 TL Tomatenmark

  • 300 ml Sahne

  • etwas Salz

  • einige Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss

  • 300 g Lachsfilet

  • 700 g Zucchini

  • 200 g Scamorza (ital. Kuhmilchkäse)

  • 1 Packung Lasagneplatte

Zubereitung
  1. 1

    Für die Sauce kalte Butter schmelzen, Mehl dazugeben und kurz anschwitzen. Die kalte Milch und das Tomatenmark dazugeben. Sahne hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  2. 2

    Den Lachs in Scheiben schneiden. Die Zucchini mit einem Sparschäler längs in breite lange Streifen schälen, sodass dünne lange Zucchinistreifen entstehen. Den Scamorza reiben.

  3. 3

    In eine mittlere Auflaufform etwas Sauce geben, sodass der Boden bedeckt ist und dann die Lasagne wie folgt schichten: Lasagneplatte, Zucchini, Lachs. Dabei nach Belieben geriebenen Käse hinzufügen und mindestens nach jeder Lasagneplatte Bechamelsauce hinzugeben. Die letzte Schicht wie folgt aufbauen: Lasagneplatte, Sauce, Zucchini. Den restlichen Käse oben drauf verteilen.

  4. 4

    Bei 180-200 °C Umluft ca. 30 Minuten garen. Anschließend servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4765kJ 57%

    Energie

  • 1138kcal 57%

    Kalorien

  • 135g 52%

    Kohlenhydrate

  • 49g 70%

    Fett

  • 44g 88%

    Eiweiß

Lachs-Lasagne-Rezept: ein Gericht mit vielen Möglichkeiten

Die mediterrane Küche Italiens ist wirklich fantastisch: einfache Gerichte werden durch gute Zutaten, klare Aromen und Liebe zum Detail zu wahren Delikatessen. Bei der Lasagne ist das nicht anders. In der klassischen Variante werden abwechselnd Hackfleischsoße, Bechamelsoße aus Mehl und Butter und Nudelplatten übereinander geschichtet und dann gemeinsam im Backofen zur Perfektion gegart. Quasi eine One-Pot-Pasta bevor es zum Trend geworden ist. Tipp: Ein wenig geriebene Muskatnuss verleiht der Bechamelsoße ein ganz besonderes Aroma.

Bei unserem Lachs-Lasagne-Rezept kommt ebenfalls die cremige Bechamelsoße zum Einsatz. Hier werden aber außerdem Lachs und Zucchini zwischen die Nudelplatten geschichtet. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Zucchini in möglichst dünne Scheiben schneiden, damit sie nicht Ihre Lasagne verwässern. Der Lachs eignet sich als Zutat für eine Lasagne sehr gut, da er nicht so schnell trocken wird wie andere Fische, eine schöne feste Konsistenz hat und einen feinen aber nicht zu dominanten Geschmack mitbringt. Bei den weiteren Zutaten können Sie ruhig auch einmal Ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf lassen. Ob Sie nämlich noch Zucchini wie in unserem Lachs-Lasagne-Rezept verwenden oder dazu lieber Spinat, Karotten, Kürbis oder ein anderes Gemüse nehmen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Alles, was Sie lecker finden, können Sie Ihrer ganz persönlichen Lachslasagne-Kreation hinzufügen. Achten Sie lediglich darauf, dass insgesamt genug Flüssigkeit in dem Auflauf vorhanden ist, damit die Lasagneplatten gar werden können. Aber Vorsicht: Zu viel Flüssigkeit, und Ihr Auflauf wird matschig! Das gilt auch für unsere Kohlrabi-Lasagne, bei der Sie die Pastablätter durch Kohlrabischeiben ersetzen.

Wenn Sie jetzt Lust auf Lasagne mit Fisch bekommen haben, dann probieren Sie auch einmal unsere raffinierte Fisch-Fenchel-Lasagne. Sauce hollandaise, weißer und grüner Spargel und eine verfeinerte Variante der Bechamelsoße sorgen indessen für eine edle Spargellasagne.

Lachs: ein vielfältiger Fisch in der Küche

Lachs gehört zu den beliebtesten Speisefischen. Da der Fisch sowohl im Salzwasser als auch im Süßwasser lebt, hat er einen ganz besonderen Geschmack. Sein festes, fettiges Fleisch lässt sich in der Küche sehr vielseitig einsetzten. So können Sie das Lachsfilet zum Beispiel einfach grillen und dann zu einem bunten Salat genießen. Oder Sie schneiden den Fisch in feine Würfel und machen zusammen mit Blattspinat und Gorgonzola eine wunderbare Pastasoße. Die Kombination aus Lachs und Spinat funktioniert in vielen Gerichten sehr gut: Probieren Sie zum Beispiel einmal unser Rezept für Lachs-Spinat-Quiche. Natürlich ist auch unser Lachslasagne-Rezept immer eine gute Idee.

Bei der Zubereitungsart stehen Ihnen bei Lachs jede Menge Türen offen: Sie können ihn braten, dünsten, grillen, backen, einlegen, beizen, räuchern, ihm die Hauptrolle in unserem Tagliatelle-al-Salmone-Rezept geben... Sie verlieren bei so vielen Möglichkeiten ein wenig die Übersicht? Dann lassen Sie sich von unseren Lachs-Rezepten Klarheit verschaffen, auf welches Lachsgericht Sie gerade Lust haben!