Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Glutenfreier Hefeteig kann nach Belieben zu Brot, Brötchen, Baguette oder Obstkuchen weiterverarbeitet werden. Für süße Gebäcke einfach etwas Zucker oder Agavendicksaft zum Teig hinzufügen.
Schließen

Glutenfreier Hefeteig

Laut Grundrezept konzentriert sich Hefeteig komplett auf Weizen. Leiden Sie unter einer Glutenunverträglichkeit oder möchten auf das Klebereiweiß verzichten, ist das keine Option. Doch es gibt Alternativen. Unseren glutenfreien Hefeteig bereiten Sie nur aus glutenfreien Getreidesorten zu.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 20 g Hefe, frisch

  • 150 g Buchweizenmehl

  • 150 g Maismehl

  • 100 g Reismehl

  • 100 g Teffmehl

  • 50 g Maisstärke

  • 15 g Flohsamenschalen

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Pflanzenöl

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig die Hefe zerbröckeln. Von 500 ml lauwarmes Wasser 5 EL zur Hefe geben und verrühren. 15 Minuten stehen lassen, bis die Hefe Blasen bildet.

  2. 2

    Die Mehle inzwischen in eine Schüssel sieben, die Flohsamenschalen unterheben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die angerührte Hefe mit dem Salz in die Mulde gießen und etwas Mehl vom Rand her einarbeiten. Restliches Wasser und das Pflanzenöl nach und nach dazugeben und für ca. 10 Minuten verkneten. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

  3. 3

    Den Teig mit den Händen oder den Knethaken des Handrührgerätes noch so lange kräftig durchwalken, bis der Teig elastisch ist und nicht mehr klebt. Teig in einer bemehlten Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort nochmals 6 Stunden oder über Nacht gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2010kJ 24%

    Energie

  • 480kcal 24%

    Kalorien

  • 89g 34%

    Kohlenhydrate

  • 8g 11%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Glutenfreier-Hefeteig-Rezept: Geheimnis Getreidesorte

Glutenfreie Ernährung bedeutet nicht, dass Sie auf Backwaren verzichten müssen. Entscheidend ist einzig die Zusammensetzung des Teiges. Denn Gluten, das berühmte Klebereiweiß, kommt nur in bestimmten Getreidesorten, vor allem in Dinkel, Weizen, Emmer und Hartweizen, weniger konzentriert in Roggen, Gerste und Hafer, vor. Möchten Sie einen glutenfreien Hefeteig ansetzen, nutzen Sie daher andere Mehlsorten. Reis, Teff oder Mais bieten sich beispielsweise besonders an. Daher dienen die drei Sorten auch als Basis unseres Rezepts für glutenfreien Hefeteig. Außerdem nutzen Sie Buchweizenmehl sowie Flohsamenschalen und mischen so einen Hefeteig mit glutenfreiem Mehl zusammen. Danach entscheiden Ihre Vorlieben. Der Zopf. Glutenfreier Hefekuchen. Glutenfreies Brot. Alles ist möglich. Auch für unsere Hefeschnecken können Sie den Teig ohne Klebereiweiß verwenden.

Weitere Backwaren ohne Klebereiweiß

Pizza glutenfrei zuzubereiten oder glutenfreie Brötchen zu essen fußt nicht immer auf einer freien Entscheidung. Eine durch Glutenunverträglichkeit verursachte Zöliakie, eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, kann all das sogar erfordern, um Symptome wie Erbrechen, Durchfall oder Appetitlosigkeit zu verhindern. Menschen, die darunter leiden, müssen auf Getreidesorten verzichten, die das Klebereiweiß enthalten, und benötigen Alternativen. Glutenfreie Nahrungsmittel wie unser glutenfreier Hefeteig schaffen Abhilfe und ermöglichen es, trotz Erkrankung Brot, Pizza, Kuchen wie unseren glutenfreien Apfelkuchen und anderes Gebäck zu genießen. Vertragen Sie jede Getreidesorte, müssen Sie natürlich weniger aufpassen. Dann können Sie einfach unser Grundrezept für Hefeteig ausprobieren oder unsere Dampfnudeln zubereiten.