Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie vom Jahrmarkt und so lecker, dass man gar nicht teilen möchte: Selbstgemachte Dampfnudeln mit Heidelbeer- und Vanillesoße – einfach köstlich!
Schließen

Dampfnudeln

Unser Dampfnudeln-Rezept kombiniert den Hefekloß aus der Pfanne mit einer Blaubeer- und einer Vanillesoße. Die Zubereitungsart sorgt für einen knusprigen Boden und eine weiche Oberfläche der Klöße – ein Traum der traditionellen Alpenküche!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 375 g Weizenmehl (Type 405)

  • 0.5 Würfel Hefe

  • 200 ml Milch, erwärmen

  • 0.5 TL Zucker

  • 0.5 TL Salz

  • 20 g Butter

  • 2 EL Öl

  • 1 Prise Salz

Für die Heidelbeersoße:
  • 350 g Heidelbeere

  • 1 EL Stärke

Für die Vanillesoße:
  • 300 ml Milch

  • 1 TL Stärke

  • 1 Vanilleschote

  • 4 EL Zucker

  • 3 Ei, davon das Eigelb

Zubereitung

  1. 1

    Die Hefe in 35 ml Wasser auflösen und den Zucker hinzufügen. Etwa 2/3 des Mehls in eine Rührschüssel geben und die Hefemischung hinzufügen. Milch dazu geben und zu einem Teig verkneten. Die Butter, das Salz und das restliche Mehl nach und nach dazu geben und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht (ca. 10 Minuten). Den Teig anschließend zu einer Kugel formen und für eine Stunde in einer Schüssel abgedeckt gehen lassen.

  2. 2

    Aus dem Teig ca. sechs Kugeln formen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Öl, 130 ml Wasser und Salz in eine tiefe, beschichtete Pfanne geben und aufkochen. Die Dampfnudeln in die Pfanne setzen und zugedeckt aufkochen lassen. Dann die Hitze auf die Hälfte reduzieren und für etwa 20 Minuten garen. Die Dampfnudeln aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

  3. 3

    In der Zwischenzeit die Heidelbeeren in einen Topf geben. Von der Flüssigkeit ein paar Esslöffel abnehmen und die Stärke darin lösen. Die Mischung wieder in den Topf geben und das Ganze kurz aufkochen lassen. Anschließend so lange einköcheln, bis die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht ist.

  4. 4

    Für die Vanillesoße ein paar EL der Milch in einen kleinen Topf geben und mit der Stärke und dem Zucker verrühren. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Mark in den Topf geben. Die restliche Milch und die Eigelbe hinzugeben und das Ganze unter Rühren einmal aufkochen lassen. Die Vanilleschote herausnehmen.

  5. 5

    Die Dampfnudeln zusammen mit den beiden Soßen servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2914kJ 35%

    Energie

  • 696kcal 35%

    Kalorien

  • 115g 44%

    Kohlenhydrate

  • 211g 301%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Dampfnudeln-Rezept: süße Versuchung mit zweierlei Soßen

Dampfnudeln gehören in die traditionelle süddeutsche Küche und sind eine Variante der Hefeklöße bzw. der Germknödel aus Österreich: Während Hefeklöße oder Germknödel über Wasserdampf gegart werden, wird für Dampfnudeln wie in unserem Rezept der Hefeteig in einem Topf oder einer tiefen Pfanne mit Deckel gleichzeitig gebraten und gedämpft. So bekommt er einen knusprigen Boden, die Oberfläche des Kloßes bleibt aber wunderbar weich. Nach unserem Dampfnudeln-Rezept werden die Hefeklöße mit zwei Soßen serviert: einer Heidelbeersoße und einer Vanillesoße. Süße Variationen der Dampfnudeln sind die böhmischen Buchteln (in Bayern auch Ofennudeln genannt), die im Backofen zubereitet werden: Testen Sie unser Rezept für Holunder-Buchteln mit Holunderblütengelee! Neben den süßen Soßen können Sie die Klöße aus unserem Dampfnudeln-Rezept übrigens auch mit einer herzhaften Beilage anrichten, da der Hefeteig kaum Zucker enthält. Probieren Sie mal die Kombination mit gedünstetem Gemüse, Pilzrahmsoße oder Gulasch!

Alpenküche: Kochen mit dem, was der eigene Hof hergab

Sie lieben Mehlspeisen? Dann finden Sie in unseren Mehlspeisen-Rezepten viele weitere Variationen aus Österreich und Osteuropa. Schupfnudeln, Palatschinken, deftige Pfannkuchen: Die damals zumeist herzhaften Mehlspeisen entstanden in Zeiten, in denen sich die Menschen Fleisch nur selten leisten konnten und stattdessen andere nahrhafte Wege suchten, auf leckere Art und mit dem, was sie auf dem eigenen Hof herstellten, satt zu werden. Noch heute haben Mehlspeisen einen festen Platz in der Alpenküche – inzwischen wie in unserem Dampfnudeln-Rezept häufiger in süßer Ausprägung. Klassiker der Alpenküche wie Knödelsalat, Brezenknödel, Obazda oder Kaiserschmarrn können Sie mit unseren Rezepten auch zu Hause leicht selber zubereiten. Mit den richtigen Beilagen wie Radieschen, Krautsalat oder Feldsalat bringen Sie zusammen mit den herzhaften Gerichten zudem eine Portion Frische und Leichtigkeit auf den Tisch.