Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Erdnuss-Hähnchenspieße

Erdnuss-Hähnchenspieße

Knusprige Hähnchenstücke am Spieß mit süßer Ananas und knackigen Zwiebeln – eine empfehlenswerte Kombination. Dazu eine cremige und pikante Erdnusssauce, die den fruchtig-herzhaften Geschmack des Gegrillten unterstreicht. Ein Genuss!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Spieße:
  • 800 g Ananas

  • 500 g Hähnchenbrustfilet

  • 120 g Zwiebel, rot

  • Salz

Für die Marinade:
  • 80 ml Ananassaft

  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten

  • 1 Msp. Cayennepfeffer

  • Pfeffer, grob

  • 2 EL Erdnussöl

  • 1 kleine Peperoni, rot

Für die Erdnusssauce:
  • 50 g Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Erdnussöl

  • 1 TL Tomatenmark

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 1 Prise Piment, gemahlen

  • Salz, Pfeffer

  • 125 g Erdnussbutter

Zubereitung

  1. 1

    Für die Spieße von der Ananas die Blattkrone abschneiden. Ananas nicht zu dünn schälen, damit die Augen weitestgehend entfernt werden; die restlichen Augen mit einem spitzen Obstmesser ausschneiden. Strunk entfernen (ergibt etwa 350 g). Fruchtfleisch etwa 2 cm groß würfeln. Hähnchenbrust in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. Auf jeden Spieß abwechselnd 3 Ananaswürfel, 3 Stücke Hähnchenbrust und ein Stück Zwiebel stecken. Spieße in eine flache Schale legen.

  2. 2

    Für die Marinade Ananassaft, Petersilie, Cayennepfeffer, Pfeffer und Öl in einer Schüssel verrühren. Peperoni längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln und zur Marinade geben. Diese über die Spieße verteilen und zugedeckt im Kühlschrank 30 Minuten marinieren, dabei öfters wenden.

  3. 3

    Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin farblos anschwitzen. Tomatenmark, Cayennepfeffer, Piment, Salz und Pfeffer zufügen, mit 300 ml Wasser ablöschen und aufkochen. Hitze reduzieren, Erdnussbutter einrühren und so lange rühren, bis diese vollständig geschmolzen ist. Erdnusssauce auf kleiner Flamme 15 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zufügen. Nochmals abschmecken und warm halten.

  4. 4

    Die Spieße aus der Marinade heben, abtropfen lassen, mit Salz würzen und auf dem vorgeheizten Grill von jeder Seite etwa 4 Minuten grillen. Während des Grillens mit der Marinade bepinseln.

  5. 5

    Hähnchenspieße mit der Erdnusssauce anrichten und servieren.

  6. 6

    Entdecken Sie auch dieses köstliche Chicken Wings-Rezept ! Und als Beilage: Krautsalatoder Zupfbrot und Erdnusssauce!

  7. 7

    Lust auf noch mehr Länderküche aus Afrika? Probieren Sie unsere afrikanischen Rezepte !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1993kJ 24%

    Energie

  • 476kcal 24%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 26g 37%

    Fett

  • 37g 74%

    Eiweiß

Hähnchenspieße – auf die Marinade kommt es an

Vor allem die Kombination aus milder Ananas und magerem Geflügelfleisch macht die Hähnchenspieße geschmacklich so verlockend. Richtig verführerisch werden sie jedoch erst dank der Marinade, die dem Gericht sein einzigartiges Aroma verleiht. Die Mischung aus Ananassaft, frischer Petersilie und intensiver Schärfe von Cayennepfeffer und Peperoni unterstreichen dezent den Geschmack der Grundkomponenten.

Marinieren Sie die Hähnchenspieße im Kühlschrank mindestens 30 Minuten, gerne auch länger. Je weiter Sie die Marinierzeit ausdehnen, desto mehr Aromastoffe können ins Fleisch durchdringen und sich dann im Anschluss beim Grillen entfalten. Wenn etwas Marinade übrig bleibt, können Sie damit die Hähnchenspieße am Grill immer wieder bepinseln. So wird der Geschmack noch intensiver.

Gestalten Sie Ihre Grillgerichte abwechslungsreicher, indem Sie die Marinade mit verschiedenen Gewürzen anreichern. Besonders gut schmecken gegrillte Hähnchenspieße mit Marinade aus frischen Kräutern. Ein Schuss Wein oder ein paar Tropfen Essig machen das Fleisch zusätzlich zarter.

Hähnchenspieße für ein leckeres Menü

Da das Hähnchenfleisch keine lange Garzeit benötigt, können Sie die Hähnchenspieße auch außerhalb der Grillsaison zubereiten. Verwenden Sie dafür am besten eine Pfanne mit geriffelter Bratfläche oder stellen Sie die Spieße mit Grillfunktion für circa 10 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.

Die Erdnusssauce können Sie nach Belieben mit etwas Curry oder einer Prise Kreuzkümmel verfeinern. So erhält sie eine leicht orientalische Note, die sehr gut zum Hähnchen mit Ananas passt.

Wenn Sie gerne ungewöhnliche Geschmacksverbindungen ausprobieren, wären Sie ebenfalls mit den exotischen Hähnchenspießen gut beraten. Diese werden mit Knoblauch, Zitronengras und Sojasauce mariniert und mit würzigen – mit Ingwer, Anis, Zimt und Nelken veredelten – Ananasstücken aus dem Wok serviert.

Zu einem solch schmackhaften Grillmenü servieren Sie am besten frisches Baguette mit Kräuterbutter und einen gemischten Salat mit Vinaigrette. Bratkartoffeln oder Reis eignen sich hierfür ebenfalls bestens als Beilagen. Ein Glas halbtrockenen Weißwein rundet diese leckere Mahlzeit perfekt ab.

Ähnliche Rezepte