Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unser Rezept für eine Erdbeer-Biskuitroulade gefüllt mit einer fruchtigen Quarkcreme mit Sahne und Nuss-Nougat einmal aus – sommerlich frisch!
Schließen

Erdbeer-Roulade

Die schönste Zeit des Jahres: die Erdbeerzeit! Nutzen Sie die heimische Saison der aromatischen Früchte, denn nur jetzt schmecken sie so richtig gut. Mit unserem Erdbeer-Rouladen-Rezept setzen Sie die roten Beeren mit herrlich lockerem Biskuit und cremiger Füllung perfekt in Szene.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

16 Portionen

Für die Dekoration:
  • 400 ml Sahne

  • 40 g Puderzucker

  • 30 g Zuckerdekor

  • 0.25 TL Kakaopulver

Für die Füllung:
  • 250 g Quark

  • 80 g Zucker

  • 120 g Erdbeeren

  • 100 g Banane

  • 8 Blatt Gelatine, weiß

  • 300 ml Sahne

  • 150 g Nuss-Nougat

Für den Biskuit:
  • 8 Eigelb

  • 100 g Zucker

  • 4 Eiweiß

  • 80 g Weizenmehl

  • 20 g Speisestärke

Zubereitung
  1. 1

    Für die Biskuitmasse die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Eischnee locker unter die Eigelbmasse heben. Das Mehl mit der Speisestärke mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben, damit die Luft in der Masse verbleibt.

  2. 2

    Das Backblech (43 x 33 cm) mit Backpapier auslegen und die Biskuitmasse gleichmäßig darauf verstreichen. Bei 210 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 190 Grad) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

  3. 3

    Aus dem Ofen nehmen und auf ein feuchtes Tuch stürzen, zusätzlich mit einem feuchten Tuch bedecken. Erkalten lassen, dann erst das Papier abziehen.

  4. 4

    Für die Füllung Quark mit Zucker, den pürierten Erdbeeren und Bananen gut verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und auf dem heißen Wasserbad auflösen. Unter die Quarkmasse rühren, Sahne steif schlagen. Sobald die Quarkmasse anfängt leicht zu gelieren, die geschlagene Sahne unterheben. Das Nuss Nougat erwärmen und gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen, etwas anziehen lassen.

  5. 5

    Nun etwas mehr als die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen, dabei wieder kurz anziehen lassen und dann die Roulade mit Hilfe des Handtuches von der Längsseite her aufrollen. Die Roulade mit der restlichen Creme einstreichen und im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen.

  6. 6

    Sahne mit Zucker steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle Nr. 9 geben. Längsstreifen auf die Roulade spritzen. Mit Zuckerdekor bestreuen und mit Kakao besieben.

  7. 7

    Vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

  8. 8

    Lust auf mehr Erdbeer-Rezepte? Probieren Sie auch Kathis leckeres Rezept für Erdbeer-Joghurt-Torte oder unser Erdbeertorte-Rezept. Oder wie wäre es mit einem fruchtigen Spargel-Erdbeer-Salat? Entdecken Sie auch unser Rezept für Petit Fours, sahnigen Maulwurfkuchen und tolle Ideen für den Valentinstag! Noch mehr leckere Biskuit-Rezepte oder Rezepte mit Quark, wie zum Beispiel unseren Bananenquark, finden Sie hier!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1365kJ 16%

    Energie

  • 326kcal 16%

    Kalorien

  • 28g 11%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Erdbeer-Roulade: lockerer Biskuit mit cremiger Füllung

Eine Biskuitrolle mit leckerer, fruchtiger Füllung gehört mit zu den schönsten Seiten des Sommers. Und welche Früchte würden sich da gerade im Frühsommer besser eignen als aromatische Erdbeeren? Die leuchtend roten Früchte schmecken jetzt einfach am besten und in einer Erdbeerrolle mit Quark oder Mascarpone sind sie bestens aufgehoben. Sahnige Quarkcreme, süße Erdbeeren und lockerer Biskuit sind einfach eine perfekte Kombination!

Wenn Sie unser Erdbeer-Rouladen-Rezept außerhalb der Erdbeersaison zubereiten möchten, können Sie auch auf tiefgefrorene Früchte zurückgreifen. Die sind aus ökologischer Sicht auf jeden Fall den importierten Erdbeeren aus Gewächshäusern vorzuziehen und schmecken meist auch noch besser.

Eine leckere Biskuitrolle hat zwei Geheimnisse, die für ein gutes Gelingen entscheidend sind: die Füllung und der luftige Biskuit. Bei unserem Erdbeer-Rouladen-Rezept setzen wir auf eine klassische Füllung mit ein paar Raffinessen. So verwenden wir Quark und geschlagene Sahne für die gewünschte Cremigkeit, setzen aber bei der Süße nicht nur auf Zucker und die pürierten Erdbeeren. Wir nutzen darüber hinaus auch die Süße aus Bananen. Je reifer die Banane ist, die Sie für die Erdbeerrolle verwenden, desto süßer wird Ihre köstliche Füllung. Für den besonderen Kick sorgt darüber hinaus auch noch die zweite Füllung der Roulade aus Nuss-Nougat-Creme. Sahnig-cremiger Quark, aromatische Erdbeeren, süße Bananen und schokoladige Nougat-Creme: Mit diesem Genussversprechen kann die Erdbeer-Roulade nur ein voller Erfolg werden.

Tipp: Heben Sie sich ein paar Erdbeeren für die Verzierung der Biskuitrolle auf, denn das Auge isst ja bekanntlich immer mit. Einen besonders tollen Effekt erzielen Sie, wenn Sie für die Verzierung auch die weiß-roten Ananas-Erdbeeren verwenden.

Luftiger Biskuitboden für Biskuitrollen oder Torten

Bei unserem Erdbeer-Rouladen-Rezept ist die Füllung jedoch nur die halbe Miete. Der Erfolg Ihres Erdbeerkuchens steht und fällt auch mit dem Gelingen des Biskuitbodens. Damit der luftig und locker wird, müssen Sie unbedingt darauf achten, möglichst viel Luft in den Teig zu bringen. Wichtig dabei ist vor allem, einen festen Eischnee zu schlagen und die anderen Zutaten lediglich vorsichtig unterzuheben, damit die Luft im Eischnee bleibt. Konkret heißt das: Lassen Sie sich beim Aufschlagen des Eiweißes genügend Zeit! Erst wenn Sie die Schüssel mit dem Eischnee mit der Öffnung nach unten über Ihren Kopf halten können, ohne dabei bekleckert zu werden, ist der Eischnee fertig. Eigelb, Mehl und Backpulver sollten Sie dann nur ganz behutsam unterheben. So stellen Sie sicher, dass der Teig beim Backen luftig und locker aufgeht.

Für unser Erdbeer-Rouladen-Rezept ist es außerdem wichtig, dass der Biskuit nicht zu trocken wird. Nur so ist er geschmeidig genug, dass er mit der Füllung bestrichen und eingerollt werden kann, ohne dabei zu reißen oder zu brechen. In unserem Rezept wird dafür der Teig auf ein feuchtes Tuch gestürzt und bis zum Auskühlen mit einem weiteren feuchten Tuch bedeckt. So ist gewährleistet, dass der Biskuit gut weiterverarbeitet werden kann.

Wenn Sie etwas Respekt vor einem Biskuitboden haben sollten, gibt es noch weitere Möglichkeiten, leckere Erdbeerkuchen zu backen. Bei unserer Erdbeer-Joghurt-Torte müssen Sie zum Beispiel für den Boden gar nicht backen. Der Tortenboden besteht aus angerösteten Mandeln, zerlassener Butter und zerbröseltem Zwieback. Bei unserem Erdbeertorten-Rezept kommen geriebene Karotten und Äpfel in den Teig, Garanten für besondere Saftigkeit. Ganz ohne Erdbeeren – aber auch ganz ohne Backen – kommt unsere Waldmeistertorte aus, die ebenfalls zu unseren Lieblingsrezepten für den Frühling und den Frühsommer gehört.

Ob Erdbeerrolle mit Quark, Torte oder einfach ein belegter Kuchen: Frische, aromatische Erdbeeren machen aus Ihren sommerlichen Backwerken auf jeden Fall eine himmlische Verführung.