Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Diese kleinen Leckerbissen entstehen ganz ohne Backen: Fruchtig-cremige Erdbeer-Joghurt-Bars mit Knusperboden.

Erdbeer-Bars

Für unsere Erdbeer-Bars müssen Sie nicht einmal den Backofen anschmeißen – der leckere Knusperboden wird ganz einfach mit der Joghurt-Frischkäse-Creme bestrichen und anschließend kaltgestellt. Herrlich fruchtig und erfrischend – probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Knusperboden:
  • 300 g Haferkeks

  • 100 g Butter, weich

  • 30 g Zucker

  • 1 Prise Salz

Joghurtcreme:
  • 300 g Frischkäse

  • 250 g Joghurt

  • 70 g Honig

  • 1 Packung Vanillezucker

  • 0.5 Zitrone, davon der Abrieb

  • 150 g Schlagsahne

  • 250 g Erdbeere

  • 1 EL Puderzucker

  • 1.5 Packungen Sofort-Gelatine

Zubereitung

  1. 1

    Die Haferkekse kleinbröseln. Dann die Butter schmelzen und zusammen mit dem Zucker und dem Salz mit den Krümeln vermengen. Einen eckigen Backrahmen (20 x 25) auf ein mit Backpapier belegtes Brett stellen. Das Backpapier zur Richtung des Backrahmens einschlagen, sodass das Backpapier eine kleine Kante um den Backrahmen bildet. Nun die Kekskrümel auf das Backpapier geben und zu einem Boden drücken. Das Blech 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  2. 2

    Den Joghurt, Frischkäse, Honig, Vanillezucker und Zitronenabrieb in eine Schüssel geben und glattrühren. Die Sahne steifschlagen und hierbei die Sofort-Gelatine einrieseln lassen. Nun zügig unter die Joghurt-Frischkäse-Creme heben und diese auf den Knusperboden verstreichen.

  3. 3

    200 g Erdbeeren halbieren und mit der Schnittkante nach oben in die Joghurt-Frischkäse-Creme drücken. Anschließend mindestens 4 Stunden kaltstellen. Die restlichen Erdbeeren mit Puderzucker pürieren. Vor dem Servieren die Bars aus dem Backrahmen lösen, in gleichgroße Stückchen schneiden und mit Erdbeersoße beträufeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1495kJ 18%

    Energie

  • 357kcal 18%

    Kalorien

  • 24g 9%

    Kohlenhydrate

  • 27g 39%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Erdbeer-Bars: Kuchen ohne Backen

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Wenn die leckeren Früchtchen wieder Hochsaison haben, wird es höchste Zeit für leckere Erdbeer-Rezepte – denn das rote, saftige Obst lässt sich vielseitig verarbeiten. Der Klassiker ist natürlich Oma‘s Erdbeerkuchen: frische Erdbeeren auf Biskuitboden. Doch die Variationsmöglichkeiten des beliebten Obstkuchens sind unbegrenzt. Wir empfehlen zur Abwechslung unsere leckeren Erdbeer-Bars mit Knusperboden. Das Beste daran: Für den fruchtig-cremigen Genuss bleibt der Ofen an warmen Sommertagen aus!

Für den Knusperboden die Haferkekse kleinbröseln, mit geschmolzener Butter vermengen und gleichmäßig auf einem Backblech verteilen. Statt in den Ofen geht’s für den Knusperteig der Erdbeer-Bars ab in den Kühlschrank. Das verleiht den fruchtigen Bars ihren knackigen Biss. Für eine besondere Frische kommt in die cremige Joghurtmasse neben Joghurt und Frischkäse auch Honig und der Abrieb einer Zitrone. Damit die Creme der Erdbeer-Bars auch an heißen Tagen schnittfest bleibt, wird sie mit Gelatine angereichert. Nun alles auf dem Knusperboden verteilen und mit Erdbeer-Hälften bestücken. Für den puren Erdbeergenuss die restlichen Erdbeeren mit Puderzucker zu einer feinen Erdbeersoße pürieren und vor dem Servieren auf die gekühlten Erdbeer-Bars geben.

Tipp: Für noch mehr Abwechslung können Sie Ihre Erdbeer-Bars mit weiteren Früchten und Keksen kombinieren.

Sommerzeit mit fruchtigen Beeren

Ob in Salaten und Smoothies oder auf Torten und Kuchen: saftige Beeren eignen sich für diverse Rezepte und schmecken an heißen Sommertagen besonders lecker. Neben den Klassikern wie Erdbeeren, Himbeeren und Heidebeeren eignen sich auch Stachel- oder Johannisbeeren hervorragend zum Backen und Kochen. Da die Früchte etwas säuerlicher sind, werden sie besonders gern zu Marmeladen und Gelees verarbeitet. Lassen Sie sich von den vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten unserer Beeren-Rezepte inspirieren. Auch wenn die meisten der kleinen Früchte vornehmlich für süße Rezepte verwendet werden, schmecken sie auch in herzhaften Gerichten unglaublich gut. Probieren Sie zum Beispiel unseren gebackenen Camembert mit Johannisbeer-Kompott, Walnüsse und Feigen oder diesen erfrischenden Salat mit Pfifferlingen, Mozzarella und Beeren.