Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die kleinen, auch Loempia genannten, chinesischen Frühlingsrollen können hervorragend als Vorspeise oder aber auch als Hauptgericht mit Beilage serviert werden.
Schließen

Chinesische Frühlingsrollen

Ob mit Sojasoße als Vorspeise, in Kombination mit einem Salat als Hauptspeise oder als leckere Snacks zwischendurch: Unser Rezept für chinesische Frühlingsrollen bietet zahlreiche Genussmöglichkeiten. Probieren Sie es einfach aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

24 Portionen

Außerdem:
  • Eine große Portion Liebe

  • 24 Blatt Frühlingsrollenteig (Reispapier)

  • 500 ml Öl zum Frittieren

  • Sojasauce

  • Chilisauce

  • 2 Knoblauchzehe

  • 150 g Hähnchenfleisch, ohne Haut und Knochen

  • 6 EL Sojasauce

  • 0.5 TL Sambal Oelek (Chilisauce)

  • 50 g Shiitake-Pilz

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 2 EL Erdnuss

  • 1 Öl, zum Anbraten

  • 2 EL Sesam

  • 3 EL Reiswein

  • 1 EL Rohrzucker

  • 0.25 TL Szechuanpfeffer, gemahlen

  • 50 g Sojabohnensprossen

  • 2 TL Maisstärke

Zubereitung

  1. 1

    Knoblauch schälen und hacken. Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden. Knoblauch und Hähnchen anschließend mit der Hälfte der Sojasoße und dem Sambal in einer Schüssel vermischen und kurz einwirken lassen.

  2. 2

    Pilze in Würfel und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Erdnüsse fein hacken. Etwas Öl in einem Wok erhitzen. Hähnchen in den Wok geben und einige Minuten braten bis es braun und knusprig ist.

  3. 3

    Pilze, Sesam und Frühlingszwiebeln in den Wok geben. Die restliche Sojasoße, Reiswein, Zucker und Szechuan Pfeffer dazugeben. Unter Rühren einige Minuten braten bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.

  4. 4

    Jetzt die Sprossen und Erdnüsse hinzugeben und kurz unter Rühren braten.

  5. 5

    Die Füllung in eine flache Schüssel geben und komplett abkühlen lassen.

  6. 6

    Maisstärke in einer kleinen Schale mit 3-4 EL kaltem Wasser verrühren.

  7. 7

    Frühlingsrollenpapier für 30 Minuten auftauen lassen und anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken, damit der Teig nicht austrocknet und rissig wird.

  8. 8

    Eine Lage des Frühlingsrollenpapiers auf der Arbeitsfläche drapieren und um 45 Grad drehen, sodass eine Ecke nach unten zeigt. Ein Esslöffel der abgekühlten Füllung in der unteren Ecke platzieren. Jetzt die Ecke umklappen und ein Stück einrollen. Dann beide Seiten des Teiges sorgfältig umklappen, sodass keine Lufttaschen entstehen, die sich beim Frittieren aufblähen und die Füllung austreten lassen.

  9. 9

    Jetzt die oberen Kanten des Teiges mit etwas Maisstärke befeuchten und die Frühlingsrolle weiter aufrollen.

  10. 10

    Fertige Röllchen unter einem feuchten Tuch oder unter Frischhaltefolie aufbewahren, bis sie frittiert werden.

  11. 11

    Einen Wok oder einen großen Topf mit dem Pflanzenöl füllen und erhitzen. Die Frühlingsrollen unter vorsichtigem Wenden frittieren. Sobald die Frühlingsrollen goldbraun und knusprig sind, herausnehmen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  12. 12

    Mit Soja- und Chilisoße servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3237kJ 39%

    Energie

  • 773kcal 39%

    Kalorien

  • 36g 14%

    Kohlenhydrate

  • 66g 94%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Exotisch asiatisch: Rezept für chinesische Frühlingsrollen!

Zugegeben: Fertig gekaufte Tiefkühlröllchen in die Fritteuse zu geben, geht schneller, als unser Rezept für chinesische Frühlingsrollen zuzubereiten. Aber dafür schmeckt es hausgemacht natürlich auch viel besser. Zumal Sie dieses Rezept für chinesische Frühlingsrollen ganz nach Ihrem Geschmack variieren können, indem Sie einfach die eine oder andere Zutat austauschen, weglassen oder hinzufügen. In diesem Rezept für chinesische Frühlingsrollen besteht die Füllung der traditionsreichen Röllchen aus Hähnchenfleisch, Shiitakepilzen, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Erdnüssen. Für den typisch asiatischen Geschmack sorgen weitere exotische Zutaten wie Sambal Oelek, Sesam, Szechuanpfeffer, chinesischer Reiswein und etwas Knoblauch. Wenn Sie Vegetarier sind oder einfach mal fleischlos genießen wollen, können Sie das Rezept für chinesische Frühlingsrollen natürlich auch vegetarisch abwandeln. In diesem Fall lassen Sie das Fleisch einfach weg oder ersetzen es durch ein Fleischersatzprodukt wie beispielsweise Tofu. So wird aus unserem Rezept für chinesische Frühlingsrollen Ihr ganz individuelles Lieblingsrezept für vegetarische Frühlingsrollen.

Zeit sparen mit TK-Frühlingsrollenpapier

Damit die Zubereitung Ihrer Frühlingsröllchen nicht zu aufwändig ist, wird der Teig in diesem Rezept für chinesische Frühlingsrollen nicht selbst gemacht. Stattdessen verwenden Sie einfach fertige Frühlingsrollenpapier-Lagen aus der Tiefkühltruhe. Diese werden nach dem Auftauen auf die Arbeitsfläche gelegt, mit der frisch zubereiteten Füllung belegt und in einer bestimmten Technik zu Röllchen gefaltet. Was übrigens viel einfacher ist, als Sie vielleicht denken. Anschließend kommen die gefüllten Röllchen zum Frittieren in einen Wok, bevor man sie auf Küchenpapier abtropfen lässt und mit Soja- oder Chilisoße serviert. Genauso gut können Sie dazu natürlich auch andere Soßen oder Dips reichen wie Thai-Curry-Paste, Mango-Chutney und Erdnusssoße.

Weitere asiatische Rezepte austesten

Wenn Sie die Röllchen als Vorspeise essen, empfiehlt sich als Hauptgang eine weitere Köstlichkeit aus der vielfältigen Küche Asiens. Zum Beispiel ein Massaman-Curry, Bulgogi mit Reis oder – falls es etwas leichter sein soll – ein Glasnudelsalat mit Garnelen. Alternativ können Sie die Frühlingsröllchen auch als Hauptspeise servieren und dazu typisch asiatische Beilagen reichen wie gebratenen Reis, Gemüsenudeln oder gemischten Salat. Viel Spaß und Genuss beim Entdecken der asiatischen Küche!