Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Etwas Süßes geht immer, aber was gibt es Schlimmeres als einen zu trockenen Kuchen? Mit unserem Bananen-Nuss-Kuchen-Rezept kann Ihnen das nicht passieren. Die zerdrückte Banane im Teig sorgt für die Saftigkeit in Ihrem Gebäck.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

25 Portionen

Für den Kuchen:
  • 250 g Butter oder Margarine

  • 200 g Zucker

  • 0.5 Vanilleschote

  • 4 Ei

  • 2 Banane

  • 300 g Weizenmehl

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 125 g Haselnuss, gemahlen

Utensilien

Paniermehl, Butter zum Einfetten, Puderzucker

Zubereitung

  1. 1

    Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C) vorheizen.

  2. 2

    Die Formen mit wenig Fett ausstreichen und mit Paniermehl ausstreuen.

  3. 3

    Für den Teig Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillemark schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren.

  4. 4

    Die Bananen schälen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Zur Teigmasse geben und gut unterrühren.

  5. 5

    Das Mehl mit dem Backpulver sieben, Haselnüssen zufügen und unter den Teig rühren.

  6. 6

    Den Teig in die vorbereiteten Formen füllen und 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

  7. 7

    Die Kuchen aus dem Ofen nehmen, in den Formen etwas abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und erkalten lassen.

  8. 8

    Vor dem Servieren mit Puderzucker besieben.

  9. 9

    Entdecken Sie auch dieses Mandelkuchen-Rezept! Ohne Nuss, aber genauso lecker: unser Bananenkuchen-Rezept!

  10. 10

    Probieren Sie auch unseren Möhren-Walnusskuchen mit Frischkäse-Creme oder dieses Nusskuchen-Rezept aus und entdecken Sie die leckeren Nussecken oder einen Kartoffelkuchen ganz ohne Mehl! Oder backen Sie mit Quark wie in diesem Rezept für Kranzkuchen beschrieben!

  11. 11
    Tipp

    Verwenden Sie 3 kleine Kastenbackformen à 15,5 x 8,5 cm. Sie können auch eine große Backform (30 x 11,5 cm) verwenden.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 875kJ 10%

    Energie

  • 209kcal 10%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Bananen-Nuss-Kuchen-Rezept: die ideale Geschmackskombination

Der leicht herbe Geschmack von Haselnüssen und die cremige Fruchtigkeit der Banane gehen in unserem Bananen-Nuss-Kuchen-Rezept eine optimale Verbindung ein. So mag das fertige Gebäck optisch zunächst einmal wie ein ganz normaler Nusskuchen wirken, es überrascht dann aber mit einem intensiv fruchtigen Aroma und einer einzigartigen Saftigkeit. Durch die Zugabe von zerdrückten Bananen in den Teig erhält der Kuchen ein herrliches Aroma und die angenehme Süße der Frucht. Mit einer Gabel lässt sich das weiche Fruchtfleisch ganz leicht zerkleinern und in eine cremige Masse verwandeln. Noch besser und schneller geht das mit einem Kartoffelstampfer.

Übrigens: Je reifer die Banane ist, desto mehr Geschmack verleiht sie dem Backwerk. Werfen Sie also überreife Bananen bloß nicht weg! Auch wenn das Obst nur noch wenig ansehnlich wirkt und nicht mehr zum Frischverzehr einlädt, ist es zum Backen noch gut geeignet. Ein einfacher Kuchen mit der krummen Frucht wird auch Bananenbrot oder Bananabread genannt. Das Gebäck hat mit Brot im klassischen Sinn nichts zu tun, lassen Sie sich also nicht verwirren! So stellen Sie auch mit unserem Bananenbrot-Rezept eigentlich eher einen Kuchen als ein Brot her.

Wenn Sie den intensiven Geschmack der Haselnuss schätzen und gar nicht genug von Nüssen bekommen, empfehlen wir Ihnen unsere Nusskuchen-Rezepte. Hier finden Sie zahlreiche Backideen, um Ihre Lust auf nussiges Gebäck zu stillen.

Backrezepte mit Banane: der Klassiker beim veganen Backen

Auch wenn unser Bananen-Nuss-Kuchen-Rezept nicht vegan ist, können Sie ganz einfach einen Bananenkuchen vegan zubereiten. Schließlich ist zerdrückte Banane eine typische vegane Alternative für Ei. Das breiige Fruchtfleisch gibt dem Teig die nötige Bindung, die er zum Festwerden beim Backen benötigt. Rechnen Sie dafür pro ersetztem Ei mit etwa einer halben Banane. Verwenden Sie nicht allzu reife Bananen und ersetzen Sie in Ihrem Rezept lediglich ein oder zwei Eier, tritt der Bananengeschmack in Ihrem fertigen veganen Kuchen auch nicht zu sehr in den Vordergrund. In unserem veganen Kirschküchle-Rezept unterstützt ebenfalls Banane das lecker fruchtige Kirscharoma und trägt gleichzeitig zu einem lockeren Gebäck bei.

Ob Sie nun vegan backen, unser Bananen-Nuss-Kuchen-Rezept ausprobieren oder Shakes und Quarkspeisen mit der krummen Südfrucht zaubern möchten, es lohnt sich immer, ein paar Bananen im Haus zu haben!