Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Apple Jack

Apple Jack

Statt Glühwein oder Punsch darf es auch mal etwas fruchtiger sein? Bereiten Sie nach unserem Apple-Jack-Rezept einen leckeren heißen Drink mit Apfelfruchtmark, Calvados, Saft und Wasser zu. Gewürze dürfen auch nicht fehlen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

Für das Getränk:
  • 1 kleiner Apfel

  • 0.5 TL Puderzucker

  • etwas Zimt

  • 4 cl Calvados

  • 6 cl Apfelsaft

  • 1 TL Zucker

  • etwas Muskatnuss

Zubereitung

  1. 1

    Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 150 Grad) vorheizen

  2. 2

    Den Apfel waschen, trockenreiben, mit dem Apfelausstecher das Kernhaus ausstechen. Apfel in eine kleine feuerfeste Form setzen

  3. 3

    Den Puderzucker in etwa 1TL Wasser auflösen und die Flüssigkeit über den Apfel träufeln. Den Apfel mit Zimt bestreuen und im Backofen 45 Minuten backen, bis er weich ist.

  4. 4

    2 gehäufte TL vom weichen Apfelinneren in ein hitzebeständiges Glas geben, mit dem Löffelrücken zerdrücken und anschließend mit dem Calvados und dem Apfelsaft übergießen.

  5. 5

    Die Mischung mit 100 ml kochendem Wasser auffüllen. Mit Zucker süßen und mit frisch geriebener Muskatnuss betreuen.

  6. 6

    Probieren Sie auch weitere Rezepte für Heißgetränke, wie z.B. dieses Grog-Rezept oder entdecken Sie dieses Rumtopf-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 766kJ 9%

    Energie

  • 183kcal 9%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Apple-Jack-Rezept: Winter-Drinks mit Saft, Calvados & Apfel

Für die Zubereitung unseres Apple Jacks brauchen Sie etwas Zeit, da zuerst der Bratapfel garen muss. Das weiche Fruchtfleisch in diesem Cocktail verleiht dem Getränk einen tollen fruchtigen Geschmack. Calvados sorgt für den Schuss Alkohol, Apfelsaft und heißes Wasser mindern die berauschende Wirkung und sorgen für eine angenehme Süße. Unseren Apple Jack können Sie auch etwas abschwächen, wenn Sie statt Calvados Cider verwenden. Tipp: Einige Cider-Sorten gibt es sogar ohne Kohlensäure, so lässt er sich noch besser in heißem Punsch verwenden. Ein besonders feines alkoholisches Heißgetränk ist auch unser weißer Punsch. Weißwein und Rum werden mit Säften vermischt, während frisch schmeckende Gewürze wie Ingwer und Zitronengras dafür sorgen, dass der Punsch nicht zu süß wird.

Fruchtpunsch ohne Alkohol – Apple-Jack-Rezept

Wenn Sie lieber nichtalkoholische Heißgetränke mögen, empfehlen wir unseren Apfel-Ingwer-Punsch. Er besteht vor allem aus heißem Apfelsaft, Gewürzen und Honig. Für Kinder oder Gäste, die keinen Alkohol trinken, eignet sich auch unser Rezept für alkoholfreien Glühwein mit Johannisbeer- und Sauerkirschsaft.

Apple-Jack-Rezept: amerikanischer Apfelbrand

Der Name unseres Rezepts lehnt sich an die Bezeichnung für eine amerikanische Spirituose an: "Apple Jack" war im 19. Jahrhundert an der Ostküste der USA ein beliebter Apfelschnaps, der auf kuriose Weise hergestellt wurde. Cider wurde ganz einfach draußen stehen gelassen, sodass er im kalten Winter gefror. Ab und zu wurde das gefrorene Wasser in den Flaschen entfernt, und so wurde der Alkoholgehalt über die Wintermonate immer weiter erhöht. Im Frühling war der Schnaps dann fertig. Diese Art der Herstellung war günstig und das fertige Produkt ließ sich leicht lagern. Da der so entstandene Schnaps aber auch gesundheitsschädlichen Fusel-Alkohol enthalten haben soll, ist die Nachahmung nicht zu empfehlen! Später wurde dann ein professionell erzeugter Apfelbrand ("Laird's Applejack") erfunden, den es bis heute zu kaufen gibt.

Ähnliche Rezepte