Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Servieren Sie auch in kleiner Runde den kultigen Rotweinpunsch. Nach unserem Feuerzangenbowle-Rezept ist das Heißgetränk schnell und einfach zubereitet und schmeckt in der kalten Jahreszeit, besonders an Weihnachten und Silvester.
Schließen

Feuerzangenbowle

Es muss nicht zwingend der Weihnachtsmarkt sein. Dank unseres Feuerzangenbowle-Rezepts servieren Sie das berühmte Heißgetränk ab sofort auch zu Hause. Kompliziert ist das nicht. Wichtig sind nur der passende Wein, aromatische Gewürze und frische Früchte.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Feuerzangenbowle:
  • 2 Liter Rotwein, trocken

  • 2 Zimtstange

  • 1 Vanilleschote

  • 3 Sternanis

  • 2 Nelken

  • 2 Pimentkorn

  • 2 Wacholderbeere

  • 2 Beutel Früchtetee

  • 1 Orange, unbehandelt

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 1 Zuckerhut

  • 200 ml Rum, braun

Für die Fruchtspieße:
  • 1 Birne

  • 100 g Marzipanrohmasse

  • 100 g Zartbitterschokolade

  • 50 Mandeln, ungeschält

Außerdem zur Garnitur:
  • Zimtstange

Utensilien

Holzspieße

Zubereitung
  1. 1

    Den Rotwein zusammen mit den Gewürzen sowie dem Tee in einem Topf erhitzen und für 5 Minuten leise köcheln lassen. Die Teebeutel entfernen. Die Orangen und die Zitronen waschen, trocken tupfen, in Scheiben schneiden und zum Rotwein geben.

  2. 2

    Den Punsch in ein Bowle-Gefäß füllen und die Feuerzange sowie den Zuckerhut auflegen.

  3. 3

    Den Rum in eine separate Schüssel füllen und mithilfe einer kleinen Schöpfkelle nach und nach über den Zuckerhut geben. Den Zuckerhut mit etwas Abstand anzünden. Dabei unbedingt beachten, dass hohe Stichflammen entstehen können! Sobald der Rum fast verbrannt ist, den Vorgang wiederholen, bis der Zuckerhut vollständig geschmolzen ist.

  4. 4

    Für die Fruchtspieße die Birne waschen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Marzipanrohmasse zu kleinen Kugeln formen. Die Birne sowie die Marzipankugeln auf Holzspieße stecken. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und in einem feinen Strahl über die Birne tropfen lassen. Die Mandeln grob hacken und über die geschmolzene Schokolade streuen.

  5. 5

    Die Feuerzangenbowle in Punschgläser füllen, mit Fruchtspießen und Zimtstangen garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4890kJ 58%

    Energie

  • 1168kcal 58%

    Kalorien

  • 118g 45%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Feuerzangenbowle-Rezept: mit trockenem Rotwein

Eine Kombination, gemacht für die Weihnachtszeit: Zuckerhut, eine Feuerzange, Rum und trockener Rotwein legen die Basis zur beliebten Feuerzangenbowle. Danach folgt die Kreativität. So verfeinern Sie das Heißgetränk nach unserem Feuerzangenbowle-Rezept mit Früchten wie Orange, Birne und Zitrone sowie aromatischen Gewürzen, darunter Sternanis, Piment und Nelken. So entsteht geschmackliche Vielfalt, wie sie sonst fast nur unsere Bowle-Rezepte kreieren. Wenn Sie unsere Feuerzangenbowle zubereiten, verwenden Sie möglichst trockenen Rotwein, da durch das Flambieren des Zuckerhutes schon ausreichend Süße entsteht. Spätburgunder, Blauer Limberger (Lemberger) oder Dornfelder eignen sich daher besonders gut. Ein paar Scheiben Zitrone und Orange verleihen dem Rotwein eine fruchtige Note. Damit sich die Aromen optimal entfalten und der Alkohol nicht verdampft, sollte der Punsch zu keinem Zeitpunkt kochen. Wichtig ist außerdem natürlich die Feuerzange, mit der Sie den Zuckerhut über den Topf halten. Gleichzeitig können Sie übrigens einen ganz normalen Kochtopf verwenden.

Tipp: In Nordrhein-Westfalen wird die Feuerzangenbowle gern mit Printenlikör (Lebkuchenlikör) veredelt.

Feuerzangenbowle zubereiten: der richtige Rum

Nutzen Sie unser Rezept, um Feuerzangenbowle selber zu machen, achten Sie darauf, Rum mit einem Alkoholanteil von mindestens 54 Prozent zu verwenden. Sonst ist er nicht entflammbar. Brennt der rumgetränkte Zuckerhut, geben Sie vorsichtig mit einer kleinen Kelle kleine Portionen Rum dazu. So vermeiden Sie Stichflammen. Populär wurde das Heißgetränk übrigens 1944 durch den gleichnamigen Film, der den Genuss der Bowle auch heute noch häufig begleitet, wenn Sie sie selber machen. Nicht einmal eine halbe Stunde benötigen Sie dafür, wenn Sie sich an unserem Rezept orientieren. Als autofahrerfreundliche Alternative zu unserer Feuerzangenbowle können Sie Ihren Gästen zusätzlich unseren alkoholfreien Glühwein anbieten. Die schwedische Variante eines Glühweins mischen Sie wiederum mithilfe unseres Glögg-Rezepts, für das Sie neben Rotwein unter anderem Rosinen, Vanillezucker, Mandeln und Weinbrand verwenden. Um Ihre Heißgetränke wie auch unsere Feuerzangenbowle am Tisch warmzuhalten, empfehlen wir ein Stövchen oder einen Rechaud – und möchten Sie das weihnachtliche Aroma nicht nur abends genießen, sondern auch beim Frühstück, probieren Sie am besten unser Rezept für Glühweingelee aus!