Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Russische Rezepte: Deftiges und Feines zum Genießen

Russische Rezepte sind hierzulande längst nicht so bekannt wie etwa amerikanische Nationalgerichte. Dabei lohnt es sich, die russische Küche auszuprobieren und die beliebten Mahlzeiten des Landes kennenzulernen.

Russische Rezepte: Kaviar und Suppen

Russische Rezepte sind hierzulande längst nicht so bekannt wie etwa amerikanische Nationalgerichte. Dabei lohnt es sich, die russische Küche auszuprobieren und die beliebten Mahlzeiten des Landes kennenzulernen. Die Bandbreite der Speisen reicht vom luxuriösen Kaviar und edlen Boeuf Stroganoff bis zu deftiger Hausmannskost wie Borschtsch, gefüllten Eiern und herzhaften Pfannkuchen. In dem Land, das in weiten Teilen monatelang von Väterchen Frost beherrscht wird, ist wärmendes, deftiges Essen ein Muss. Kein Wunder, dass Suppen zu den beliebtesten Speisen in Russland zählen und zahlreiche raffinierte Kochrezepte für Brühen, Eintöpfe und Bouillons existieren. Borschtschetwa lebt vom feinen Geschmack der Roten Bete, Soljanka vom säuerlich-scharfen Kraut-Salzgurken-Aroma. Als Suppeneinlange in Form von Pelmeni oder auch als Hauptgericht (Piroschki)sind gefüllte Teigtaschenweit verbreitet. Sie lassen sich mit Fleisch füllen oder vegetarisch mit Gemüse, ganz nach Belieben.

Russische Rezepte: süß und herzhaft

Das betonte herzhafte Kochen nach russischer Art erstreckt sich auch auf das Backen. So werden Blini, kleine Pfannkuchen, gerne mit saurer Sahne bestrichen zum Frühstück genossen. Auf süße Verführungen müssen die Russen trotzdem nicht verzichten. Obstkompott ist als Nachtischein Standard und auch leckere Kuchen kennt die Küche des Vielvölkerstaats zur Genüge. Russischer Zupfkuchenist aus Mehl, Butter, Kakaopulver, Zucker, Eiern, Backpulver, Quark, Vanillepudding und Sahne rasch zubereitet und bereichert jede Kaffeetafel. In Russland gilt übrigens Tee als Nationalgetränk. Im Samowar gekocht, wird der kräftige Aufguss mit viel Honig oder Zucker sowie Milch und Zitrone genossen. Dazu werden Konfekt oder Teilchen gereicht. Ebenfalls ein Genuss sind unsere Rezepte für russischen Apfelkuchen und

Tipp: Geben Sie zur Abwechslung einmal etwas Marmelade in Ihren Schwarztee und trinken Sie ihn auf traditionell russische Art.