Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gewürze für Glühwein

Glühwein-Rezepte: süße Klassiker auf dem Weihnachtsmarkt

Wenn es kälter wird und die Blätter sich rötlich färben, steht die kalte Jahreszeit vor der Tür. Was passt dazu besser als eine heiße Tasse Glühwein? Stimmen Sie sich mit weihnachtlichen Gewürzen auf die Weihnachtsmärkte und Glühweinstände ein – und entdecken Sie hier köstliche Glühwein-Rezepte.

Zimtstangen, Nelken, Anis und Kardamom

Einen klassischen Glühwein zaubern – das gelingt ganz einfach. Denn das Getränk kann in nur wenigen Schritten zuhause selber zubereitet werden. Der Vorteil dabei ist, dass Sie Ihrem Glühwein statt einer fertigen Gewürzmischung genau so viel Süße, Säure oder Gewürze hinzufügen können, wie Sie gerne möchten. In einem klassischen Glühwein finden Sie in der Regel Gewürznelken, Zimtstangen, Sternanis, Kardamom und einige Scheiben einer frischen Bio-Orange. Neben diesen klassischen Gewürzen für Glühwein sind aber auch Vanilleschoten, Ingwer oder Muskat sehr beliebt. In einem großen Kochtopf oder einem Bowleglas macht der Glühwein auch optisch etwas her. Beim Erhitzen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Glühwein nicht zu heiß wird – oder gar kocht. Bei einer Temperatur ab 78 Grad Celsius beginnt zum einen der enthaltene Alkohol zu verdampfen, zum anderen kann sich der Geschmack der Gewürze negativ verändern.

Welcher Wein für Glühwein?

Für den klassischen Glühwein, egal ob rot oder weiß, eignen sich besonders Weine mit einem geringen Säuregehalt sowie einem geringen Gerbstoff-Gehalt. Der Wein sollte außerdem halbtrocken bis trocken sowie fruchtbetont und kräftig sein, damit er neben den unterschiedlichen Gewürzen geschmacklich nicht untergeht. Weniger geeignet sind dagegen liebliche Weine, da sich die Süße des Glühweins so nur schwer regulieren lässt. Wählen Sie außerdem keinen Wein, der in einem Eichenfass gelagert wurde. Denn dieser könnte den Geschmack des Glühweins nachteilig verändern.

Weißer Glühwein – ideal für besondere Anlässe

Ein besonderer Anlass mag auch eine raffiniertere Variante des Glühweins erfordern. Probieren Sie Ihren Glühwein zum Beispiel mit Weißwein anstatt mit Rotwein. Weißer Glühwein hat den Vorteil, dass er oft fruchtiger und frischer schmeckt. Beliebt ist diese Variante vor allem in Österreich, Franken und Italien. Rezepte für weißen Glühwein werden gerne mit Vanille, Zimt, Nelke und Apfelsaft zubereitet und geschmacklich ergänzt. Dabei kann ein Schuss Amaretto den Geschmack wunderbar abrunden. Probieren Sie hierfür aber auch andere Rezepte für Glühwein mit Schuss. Einige Ideen dazu finden Sie in unserem Rezept für weißen Glühwein. Lassen Sie sich inspirieren.

Alkoholfreier Glühwein

Alkoholfreier Glühwein
Alkoholfreier Glühwein: auch mit Nektar statt Rebensaft ein Genuss

Für alle, die lieber auf Alkohol verzichten möchten, gibt es Alternativen. Rezepte für Glühwein ohne Alkohol sind häufig als Punsch oder Kinderpunsch bekannt. Als Grundlage für einen alkoholfreien Glühwein eignen sich beispielsweise Säfte aus Äpfeln, Orangen, Trauben, Kirschen, Beeren oder anderen Obstsorten. Sie sollten nur idealerweise mit der aromatischen Gewürzmischung harmonieren. Auch Schwarztee oder Früchtetee kann als geschmackliche Grundlage dienen.