Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Glühweingelee
Schließen

Glühweingelee

Plätzchen, Früchtebrot und Stollen kennen Sie schon, aber Sie kriegen nicht genug von weihnachtlichen Aromen? Dann ist unser Glühweingelee-Rezept genau das richtige für Sie! Sternanis, Nelken und Zimt sorgen für den besonderen Geschmack!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 400 ml Rotwein, trocken

  • 160 ml Orangensaft

  • 8 Gewürznelke

  • 2 Zimtstange

  • 4 Pimentkorn

  • 4 Sternanis

  • 200 ml Holunderbeerensaft

  • 400 g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

  1. 1

    Rotwein, Orangensaft und alle Gewürze in einem großen Topf einmal aufkochen. Topf vom Herd nehmen und die Mischung ca. 2 Stunden ziehen lassen.

  2. 2

    Holunderbeersaft und Gelierzucker zur Weinmischung geben, alles aufkochen und ca. 4 Minuten (oder laut Packungsangabe) sprudelnd kochen lassen. Dabei den entstehenden Schaum abschöpfen.

  3. 3

    Währenddessen Gläser mit Schraubverschluss mit siedendem Wasser überbrühen, umgedreht auf ein Küchenhandtuch stellen und kurz abtropfen lassen. Gläser umdrehen.

  4. 4

    Gewürze gleichmäßig auf die Gläser verteilen und Flüssigkeit einfüllen. Gläser verschließen, ca. 20 Minuten umgedreht auf ein Küchenhandtuch stellen.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unsere Rezeptideen mit Holunder!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2219kJ 26%

    Energie

  • 530kcal 27%

    Kalorien

  • 109g 42%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Glühweingelee-Rezept: passende Marmelade für das Fest

Nass-kaltes Wetter, im besten Fall etwas Schnee, kurze Tage und lange Nächte: die Zeit vor Weihnachten ist ideal um es sich zu Hause so richtig gemütlich zu machen. Traditionell gibt es in dieser Zeit auch eine besondere Fülle an Leckereien, die den Winter und das Warten auf Weihnachten etwas versüßen. Neben Plätzchen, Stollen und Co. haben wir mit unserem Glühweingelee-Rezept auch einen besonderen Brotaufstrich für Sie.

Das Rezept ist so einfach wie genial: Sie bereiten klassisch einen gewürzten Rotwein mit Zimt, Nelken, Piment und Sternanis zu und kochen diese Mischung dann mit Gelierzucker und Holunderbeerensaft zu einer tiefroten, klaren Marmelade ein. Wenn Sie vor dem Abfüllen des Gelees die Gläser ordentlich auskochen und sauber arbeiten, können Sie unser Glühweingelee-Rezept gut schon im Herbst zubereiten. Denn der Zucker und das im Glas entstehende Vakuum machen das Gelee lange haltbar. So müssen Sie in der Adventszeit nicht mehr in der Küche stehen und können einfach nur genießen. Die weihnachtliche Marmelade eignet sich als Brotaufstrich ebenso gut wie zum Backen von Adventsgebäck oder zum Verfeinern von Soßen oder Desserts für das Festessen. Wenn Sie noch mehr Inspiration für besondere kulinarische Erlebnisse in der Vorweihnachtszeit benötigen, sehen Sie sich doch einmal unsere Adventsessen-Rezepte an. Und wenn Sie Ihren Glühwein lieber trinken als ihn mit unserem Rezept weiterzuverarbeiten, haben wir viele Rezepte für heiße Getränke für Sie zusammengestellt.

Selbstgemachte Geschenke zu Weihnachten

Wissen Sie schon, was Sie Ihren Lieben dieses Jahr zu Weihnachten schenken? Wie wäre es einmal mit etwas Selbstgemachtem? Das kommt immer gut an und zeigt, dass Sie bereit sind, sich für Ihre Lieben Mühe zu geben. Kulinarische Geschenke sind dabei eine besonders gute Idee, weil der Beschenkte auch nach dem Fest Ihre Gabe noch genießen kann. Unser Glühweingelee-Rezept ist dabei nur ein Beispiel dafür, was Sie alles zubereiten und verschenken können. Mit einem Holunderblütensirup können Sie schon im Sommer Ihre Gaben fürs Weihnachtsfest vorbereiten. Wie Sie den vielseitigen Sirup zubereiten, können Sie in unseren Holunder-Rezepten nachlesen. Ebenso gut geeignet für das besondere Präsent zu Weihnachten sind selbstgemachte Gewürzmischungen, Würzöle, Pestos, Chutneys oder Liköre.