Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Glühwein
Schließen

Glühwein

Noch leckerer als frisch vom Stand: Mit unserem Rezept für klassischen Glühwein zaubern Sie den Weihnachtsmarkt-Klassiker zu Hause ganz einfach selbst. Eine dampfende Tasse dieses Heißgetränks gehört schließlich untrennbar zum Advent.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 750 ml Rotwein

  • 200 ml Traubensaft

  • 40 ml Granatapfelsirup

  • 8 Stück Gewürznelken

  • 3 Zimtstange

  • 2 Sternanis

  • 50 g Rohrzucker

  • 1 Bio-Orange

  • 50 ml Kirschwasser

Zubereitung

  1. 1

    Den Rotwein mit dem Traubensaft, Sirup, den Gewürzen und dem Zucker in einem Topf langsam erhitzen. Die Orange heiß abspülen, trockenreiben, in Scheiben schneiden und mit in den Topf geben. Den Glühwein 15 Minuten ziehen lassen, dabei sollte er nicht kochen.

  2. 2

    Zum Schluss das Kirschwasser dazugeben und den Glühwein auf die Becher verteilen. Gewürze und Orangenscheiben nach Geschmack entfernen oder in den Gläsern lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 896kJ 11%

    Energie

  • 214kcal 11%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Glühwein: Der Weihnachtsmarkt-Klassiker zum Selbermachen

Überraschen Sie Ihre Liebsten dieses Jahr zur besinnlichen Weihnachtszeit doch einmal mit frischem selbstgemachtem Glühwein! Die Vorteile unseres einfachen Rezepts liegen auf der Hand. Erstens: Sie können den Genuss des Heißgetränks vom frostigen Weihnachtsmarkt auf das gemütliche heimische Sofa verlegen. Und: Das Getränk außerdem ganz nach Ihrem Geschmack verfeinern. So wird jeder Schluck zum kulinarischen Erlebnis.

Das Beste: Zur Zubereitung des zeitlosen Drinks brauchen Sie lediglich zehn Minuten Zeit und es genügen wenige Handgriffe. Wenn Sie statt frischer Gewürze eine fertige Glühweingewürzmischung nehmen, geht's sogar noch schneller! Aber: Wählen Sie unbedingt ein naturbelassenes Produkt mit echten Gewürzen ohne zugesetzte Aromen.

Ganz ohne Schwips genießen Sie den festlichen Dauerbrenner übrigens mit unserem Rezept für alkoholfreien Glühwein! Unser Tipp: Reichen Sie für große "Ahs" und "Ohs" zum Heißgetränk unseren cremigen Weihnachts-Cheesecake mit Spekulatiusboden und Glühweinguss. So lecker!

Der ideale Wein für Ihren selbstgemachten Glühwein

Falls Sie den für unser Rezept benötigten Spätburgunder gerade nicht parat haben: Keine Sorge! Es gibt viele andere Rotweine, die Sie ebenso gut verwenden können. Voraussetzung ist dabei, dass Sie zu einem trockenen bis halbtrockenen Wein mit kräftigem Aroma greifen. Schließlich wollen Sie neben all den Gewürzen auch noch etwas von den Trauben schmecken.

Eine passende Basis für Glühwein sind neben Spätburgunder also auch Dornfelder, Pinot Noir, Bardolino, Merlot oder Lemberger. Übrigens: Sie können den Rotwein nach Bedarf auch durch Weißwein ersetzen und so weißen Glühwein zubereiten. Die für unser Rezept verwendeten Gewürze harmonieren auch zu dieser Basis.

Zusätzlich verfeinern können Sie unser Rezept darüber hinaus auch mit Cranberrys, Holunderbeeren, Hagebutten oder Apfel- und Birnenstücken.

Gut zu wissen: Sobald Sie Ihren Glühwein mit "Schuss" servieren, wird er streng genommen zum Punsch. So ist der häufig als schwedischer Glühwein bezeichnete Glögg etwa eigentlich ein Punsch. Denn: Im Getränk steckt neben Wein auch Weinbrand.