Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, w├Ąhlen Sie bitte zun├Ąchst Ihren pers├Ânlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich ├╝ber aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genie├čen auf einen Blick.

Bewusste Ern├Ąhrung

Informieren Sie sich, was Sie f├╝r eine ausgewogene und bewusste Ern├Ąhrung beachten sollten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander ÔÇô erfahren Sie alles ├╝ber unsere gro├če Liebe Lebensmittel.

Gl├╝hwein
Schlie├čen

Gl├╝hwein

Noch leckerer als frisch vom Stand: Mit unserem Rezept f├╝r klassischen Gl├╝hwein zaubern Sie den Weihnachtsmarkt-Klassiker zu Hause ganz einfach selbst. Eine dampfende Tasse dieses Hei├čgetr├Ąnks geh├Ârt schlie├člich untrennbar zum Advent.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen ├╝ber

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine gro├če Portion Liebe

  • 750 ml Rotwein

  • 200 ml Traubensaft

  • 40 ml Granatapfelsirup

  • 8 St├╝ck Gew├╝rznelken

  • 3 Zimtstange

  • 2 Sternanis

  • 50 g Rohrzucker

  • 1 Bio-Orange

  • 50 ml Kirschwasser

Zubereitung

  1. 1

    Den Rotwein mit dem Traubensaft, Sirup, den Gew├╝rzen und dem Zucker in einem Topf langsam erhitzen. Die Orange hei├č absp├╝len, trockenreiben, in Scheiben schneiden und mit in den Topf geben. Den Gl├╝hwein 15 Minuten ziehen lassen, dabei sollte er nicht kochen.

  2. 2

    Zum Schluss das Kirschwasser dazugeben und den Gl├╝hwein auf die Becher verteilen. Gew├╝rze und Orangenscheiben nach Geschmack entfernen oder in den Gl├Ąsern lassen.

N├Ąhrwerte

Referenzmenge f├╝r einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 896kJ 11%

    Energie

  • 214kcal 11%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiwei├č

Gl├╝hwein: Der Weihnachtsmarkt-Klassiker zum Selbermachen

├ťberraschen Sie Ihre Liebsten dieses Jahr zur besinnlichen Weihnachtszeit doch einmal mit frischem selbstgemachtem Gl├╝hwein! Die Vorteile unseres einfachen Rezepts liegen auf der Hand. Erstens: Sie k├Ânnen den Genuss des Hei├čgetr├Ąnks vom frostigen Weihnachtsmarkt auf das gem├╝tliche heimische Sofa verlegen. Und: Das Getr├Ąnk au├čerdem ganz nach Ihrem Geschmack verfeinern. So wird jeder Schluck zum kulinarischen Erlebnis.

Das Beste: Zur Zubereitung des zeitlosen Drinks brauchen Sie lediglich zehn Minuten Zeit und es gen├╝gen wenige Handgriffe. Wenn Sie statt frischer Gew├╝rze eine fertige Gl├╝hweingew├╝rzmischung nehmen, geht's sogar noch schneller! Aber: W├Ąhlen Sie unbedingt ein naturbelassenes Produkt mit echten Gew├╝rzen ohne zugesetzte Aromen.

Ganz ohne Schwips genie├čen Sie den festlichen Dauerbrenner ├╝brigens mit unserem Rezept f├╝r alkoholfreien Gl├╝hwein! Unser Tipp: Reichen Sie f├╝r gro├če "Ahs" und "Ohs" zum Hei├čgetr├Ąnk unseren cremigen Weihnachts-Cheesecake mit Spekulatiusboden und Gl├╝hweinguss. So lecker!

Der ideale Wein f├╝r Ihren selbstgemachten Gl├╝hwein

Falls Sie den f├╝r unser Rezept ben├Âtigten Sp├Ątburgunder gerade nicht parat haben: Keine Sorge! Es gibt viele andere Rotweine, die Sie ebenso gut verwenden k├Ânnen. Voraussetzung ist dabei, dass Sie zu einem trockenen bis halbtrockenen Wein mit kr├Ąftigem Aroma greifen. Schlie├člich wollen Sie neben all den Gew├╝rzen auch noch etwas von den Trauben schmecken.

Eine passende Basis f├╝r Gl├╝hwein sind neben Sp├Ątburgunder also auch Dornfelder, Pinot Noir, Bardolino, Merlot oder Lemberger. ├ťbrigens: Sie k├Ânnen den Rotwein nach Bedarf auch durch Wei├čwein ersetzen und so wei├čen Gl├╝hwein zubereiten. Die f├╝r unser Rezept verwendeten Gew├╝rze harmonieren auch zu dieser Basis.

Zus├Ątzlich verfeinern k├Ânnen Sie unser Rezept dar├╝ber hinaus auch mit Cranberrys, Holunderbeeren, Hagebutten oder Apfel- und Birnenst├╝cken.

Gut zu wissen: Sobald Sie Ihren Gl├╝hwein mit "Schuss" servieren, wird er streng genommen zum Punsch. So ist der h├Ąufig als schwedischer Gl├╝hwein bezeichnete Gl├Âgg etwa eigentlich ein Punsch. Denn: Im Getr├Ąnk steckt neben Wein auch Weinbrand.