Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Brezenknödel

Brezel-Rezepte: Knödel, herzhafte Füllungen und süßes Gebäck herstellen

Aus der bayerischen und schwäbischen Küche nicht wegzudenken sind Laugenbrezeln zum kalten Abendbrot. Aber auch in warmen Hauptgerichten oder Kuchen finden die geschlungenen Gebäcke ihre Verwendung. Erfahren Sie, wie Sie Brezeln selber backen und was Sie damit kochen und backen können!

Brezel-Rezepte: Obazda, Knödel & Co.

Obazda mit Radieschen
Obazda gilt als bayerischer Brotzeit-Klassiker

Ja, Laugenbrezeln (oder -stangen, -knoten oder -brötchen) können Sie auch selbst machen! Sie brauchen dafür nur salzigen Hefeteig sowie Wasser und Küchennatron. Die daraus hergestellte Lauge ist nicht ganz so konzentriert wie die von Profi-Bäckern verwendete, birgt dafür aber auch weniger Gefahren bei der Handhabung. Und sie erzeugt den gleichen Bräunungseffekt beim Backen der Brezel sowie einen leichten Laugengeschmack. Verwenden Sie zur Orientierung unser Grundrezept für Hefeteig,fügen Sie aber nur ca. einen Teelöffel Zucker hinzu. Dafür muss der Teig etwa 20 Minuten länger gehen, damit er schön locker wird. Laugengebäck können Sie auch mithilfe einer Muffinform selbst backen.

Wie verknote ich Brezeln?

Um den Brezeln ihre charakteristische Form zu geben, rollen Sie den fertigen Hefeteig in etwa 2 cm dicke Würste, legen ein U, verschlingen die Enden ineinander und führen die Enden zurück zum "Bauch" der Brezeln. Danach können sie (am besten mit einem Pfannenheber oder einer Schöpfkelle) in die Lauge getaucht werden. Die Brezeln müssen anschließend für 20 Minuten in den Backofen. Bayerischer Obazdaund ein zünftiges Weißbier passen hervorragend zu den fertig gebackenen Brezeln und vollenden den herzhaften Genuss.

Deftiges mit Laugengebäck-Füllung – Brezel-Rezepte

Laugengebäck vom Vortag können Sie – ähnlich wie Semmeln – ganz einfach zur Herstellung von Brezenknödelnverwenden. Dazu muss das zerkleinerte Gebäck zuerst in Flüssigkeit aufquellen, bevor es mit den restlichen Zutaten vermischt wird. Die Knödel werden in Salzwasser gekocht und anschließend mit Sahnesoße und Salat (als vegetarisches Gericht) oder zu Fleisch serviert. Entenbrust mit Laugenknödelnoder einen Brezenknödelsalat mit Pfifferlingen empfehlen wir als festliche Brezel-Rezepte. Der Laugenteig gibt den Knödeln einen noch kräftigeren Geschmack, als wenn sie nur aus Weißbrot hergestellt werden. Fertige Knödel können Sie auch in Scheiben schneiden und kross anbraten.

Tipp: Laugengebäck aus der Tiefkühltruhe können Sie wunderbar zu Brezel-Dogsweiterverarbeiten. Bei diesem amerikanischen Snack werden Würste mit Brezelteig umhüllt und gebacken.

Brezel-Rezepte für süßes Gebäck

Der salzige Eigengeschmack von Brezeln kann allzu süßes Gebäck im Handumdrehen abwechslungsreicher gestalten. Erzielen Sie diesen Effekt zum Beispiel, indem Sie eine Schokoladentarte mit kleinen Salzbrezeln belegen. Zerkleinertes Laugengebäck, das in der Pfanne mit Zucker und Butter karamellisiert wird, ergibt ein leckeres süß-salziges Knuspertopping für Pudding oder Cremetorten. Am schnellsten erhalten Sie ein süßes Laugengebäck, wenn Sie Salzbrezeln in flüssige Kuvertüre tauchen und erkalten lassen. Wirklich süß und nur mehr dem Namen nach Brezen sind unsere Puddingbrezeln.