Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Putzmittel selber machen: Mit diesen Mitteln strahlen Haushalt und Umwelt

Unsere Großmütter kannten sie noch, die Mittelchen, mit denen das Putzen im Haushalt auch ohne eine Batterie von Spezialreinigern zur sauberen Sache wurde. Zur Nachahmung mehr denn je empfohlen, denn wenn Sie Putzmittel selber machen, sparen Sie nicht nur Geld, sondern tun auch der Umwelt Gutes.

Putzmittel selber machen – ganz einfach

Toilette schrubben, Herd reinigen, Boden wischen, Fliesen in der Dusche entkalken – und für jeden Einsatz ein anderes Reinigungsmittel? Das ist nicht nur teuer, sondern belastet auch die Umwelt, da Putzmittel meist in Plastikflaschen abgefüllt sind. Außerdem greifen Sie mit scharfer Chemie nicht nur den Schmutz, sondern auch Haut und Ökosystem an. Die Lösung: Putzmittel selber machen! Essig, Kernseife & Co., die für unsere Großmütter funktioniert haben, leisten auch heute noch saubere Arbeit: Mit ein paar alten Hausmittelchen können Sie ganz leicht umweltfreundliche Putzmittel selber machen.

Putzmittel mit Zitronensäure selber machen

Mit Zitronensäure und einem Schuss biologisch abbaubarem Spülmittel haben Sie im Nu einen Allzweckreiniger zusammengemischt: Einen halben Liter lauwarmes Wasser und 50 Gramm Zitronensäure-Pulver in eine Sprühflasche geben (am besten eine alte wiederverwenden) und schütteln. Dann ein paar Spritzer Spülmittel und, wenn Sie mögen, zehn Tropfen eines wohlduftenden Öls wie Lavendel- oder Orangenöl hinzugeben und nochmals schütteln – fertig.

Putzmittel selber machen mit Waschsoda

Mit Soda lassen sich Fett und Verkrustungen einfach lösen

Soda ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Fettschmutz: Es wirkt stark alkalisch und löst daher Fette und Eiweiße. Damit eignet es sich bestens in der Küche, zum Beispiel um eingebrannte Essensreste aus Pfannen und Töpfen zu entfernen oder die fettigen Unter- und Oberseiten von Küchenschränken zu reinigen. Verdünnen Sie für eine verkrustete Pfanne 2 EL Soda mit 500 ml Wasser und lassen Sie die Mischung ca. eine halbe Stunde in der Pfanne einwirken (leichtes Erhitzen auf dem Herd unterstützt den Prozess). Danach löst sich der Dreck spielend. Um Oberflächen von Fett zu befreien, geben Sie 1 EL Soda in 500 ml Wasser und schütteln alles kräftig. Achtung: Handschuhe tragen beim Hantieren mit Waschsoda!

Desinfizierendes Putzmittel selber machen

Essig und Natron wirken antibakteriell bzw. desinfizierend und eignen sich daher besonders gut beispielsweise für Badreiniger. Mit dieser einfachen Anleitung können Sie ein Desinfektionsspray für Oberflächen herstellen, das nicht gleich die große Chemiekeule schwingt und trotzdem mit den Bakterien fertig wird, die im Haushalt unterwegs sind: Mischen Sie 50 ml Essig und 100 ml Wasser und geben Sie fünf Tropfen Teebaumöl dazu. In eine Sprühflasche füllen und damit die Oberfläche besprühen, die Sie reinigen möchten. Das Mittel nicht abwischen, sondern einfach trocknen lassen.

Extra-Tipp: Auch einen verstopften Abfluss bekommen Sie mit Natron und Essig wieder frei: Ein Päckchen Natron in den Ausguss schütten, ein halbes Glas Essig hinterher, schon beginnt das Gemisch zu blubbern, nach 10 bis 30 Minuten mit viel heißem Wasser nachspülen – Abfluss wieder frei!

Putzmittel aus Orangenschalen selber machen

Zaubern Sie einen frischen Glasreiniger aus Orangenschalen und Essig.

Orangenschalen riechen nicht nur angenehm und frisch, sie ergeben in Kombination mit Essig auch einen super Glasreiniger! Säubern Sie die Schale von sieben oder acht Bio-Orangen von allem Fruchtfleisch und legen Sie sie in ein großes Schraubglas (ca. 0,75 ml). Dann füllen Sie es bis zum Rand mit Essig: Es ist wichtig, dass die Orangenschalen ganz bedeckt sind, da sie sonst schimmeln könnten. Mindestens zwei Wochen ziehen lassen, anschließend mit 250 ml Wasser verdünnen, und schon kann der Frühjahrsputz losgehen. Eignet sich auch gut zum Reinigen Ihres Ceranfelds – und hinterlässt einen wunderbaren Duft in der Küche.

Beachten Sie: Putzmittel, die Sie nach Rezept selbst herstellen, sind wegen ihrer natürlichen Inhaltsstoffe nicht so lange haltbar wie industriell gefertigte. Mischen Sie daher nur kleine Mengen an und verbrauchen Sie sie innerhalb weniger Wochen. Wenn Sie hochprozentigen Alkohol mit ins Reinigungsmittel geben, verlängert das die Haltbarkeit.

Noch mehr nachhaltige Haushaltstipps gefällig? Mit unserer Anleitung können Sie auch Waschmittel selber herstellen oder selbst gemachte Wachstücher anstelle von Plastik- und Alufolie einsetzen!