Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frau riecht an frisch gewaschener Wäsche

Gerüche neutralisieren und Geräte, Räume oder Textilien auffrischen

Ob Küchengerüche neutralisieren, Fettgeruch aus der Wohnung verbannen oder älteren Polstermöbeln wieder einen frischen Duft verleihen: Wir verraten Ihnen, wie es geht. Lesen Sie hier, wie Sie mit Hausmitteln Gerüche neutralisieren – und zwar mit Erfolg.

Die richtigen Hausmittel gegen Gerüche

Unangenehme Gerüche können an den unterschiedlichsten Stellen auftreten. Im Kühlschrank, an Textilien, im Abfluss und Müll. Zur Chemie greifen müssen Sie deshalb allerdings nicht. Denn auch mithilfe von Hausmitteln können Sie schlechte Gerüche neutralisieren. Kaffee funktioniert hierbei ebenso wie Zitrusfrüchte, Salz und Essig. Zum Geruch-Neutralisieren können Sie außerdem Natron verwenden. Die Anwendungsbereiche sind dabei vielfältig. Beispielsweise können Sie Küchengerüche neutralisieren, unangenehmen Düften in Kühlschrank, auf Oberflächen, in Textilien, aber auch im Raum unkompliziert entgegenwirken. Alles mithilfe von Hausmitteln, die Sie häufig ohnehin vorrätig haben.

Gerüche neutralisieren: Kühlschrank und andere Küchengeräte

Ein sauberer Kühlschrank vermeidet unangenehme Gerüche.

Bevor Sie im Kühlschrank Gerüche neutralisieren, säubern Sie ihn gründlich. Das ist die Basis. Danach können Sie unterschiedliche Hausmittel verwenden:

  • Simples Kaffeepulver in einer kleinen Schüssel im Kühlschrank aufstellen. Es muss dabei nicht zwingend frisch sein. Auch bereits aufgebrühtes Kaffeepulver funktioniert.
  • Auch eine Schale Zitronensaft können Sie verwenden, um Gerüche im Kühlschrank zu neutralisieren. Ein Tag genügt. Alternativ können Sie die Zitrusfrucht halbieren und beide Hälften offen in den Kühlschrank legen.
  • Die Schale der Zitrusfrüchte hilft genauso, um unangenehme Gerüche in der Spülmaschine zu neutralisieren. Platzieren Sie sie dafür einfach im Besteckkasten.

Wenn Sie gerne kochen, sind Sie vermutlich auch schon hin und wieder an hartnäckigen Gerüchen verzweifelt. Besonders häufig taucht die Frage auf: Wie bekomme ich den Fischgeruch aus der Pfanne? Denn das Reinigen ist hier oftmals gar nicht so einfach. Unsere EDEKA-Experten wissen mehr.

Unangenehme Gerüche in der Raumluft beseitigen

Nicht nur nach dem Kochen können sich zu Hause unangenehme Gerüche breitmachen. Lüften ist der erste Schritt, um sie loszuwerden. Zusätzlich können Sie folgendermaßen nachhelfen:

  • Salz in einer Schale aufstellen, um Feuchtigkeit zu binden. Das hilft, Raumluftgerüche zu neutralisieren. Gerade nach dem Streichen ist dieser Tipp Gold wert.
  • Kaffeepulver funktioniert nicht nur im Kühlschrank. In Schalen gefüllt und an unterschiedlichen Orten aufgestellt, können Sie damit auch in der Raumluft Gerüche neutralisieren. Kaffeebohnen eignen sich ebenfalls.
  • Stecken Sie ein paar Nelken in Orangenscheiben und platzieren Sie diese beispielsweise auf der Fensterbank. Das hilft, Essensgeruch zu neutralisieren. Gleichzeitig kann es dazu beitragen, Fettgeruch in der Wohnung zu neutralisieren.
  • Essig wirkt ebenfalls gegen schlechte Gerüche. Mischen Sie ihn einfach im Verhältnis 1:2 mit Wasser und stellen Sie den Mix in einer Schale auf. Zu gleichen Teilen mit Wasser gemischt, können Sie auch über Oberflächen wischen, um dort mit Essig Gerüche zu neutralisieren.

Würzig und lecker – aber hartnäckig: Was hilft am besten gegen Knoblauchgeruch? Das weiß wiederum unser EDEKA-Experte.

Gerüche in Textilien neutralisieren

Auch Teppiche und das Sofa können hin und wieder unangenehm riechen. Gleich die Reinigung beauftragen müssen Sie jedoch nicht. Es gibt Alternativen:

  • Um Geruch auf dem Sofa zu neutralisieren, hilft Natron. Verteilen Sie das Pulver einfach auf den Textilien und lassen Sie es einwirken – am besten über Nacht. Am nächsten Tag saugen Sie alles ab.
  • Streng riechenden Flecken auf Teppichen kommen Sie ebenfalls mit Natron oder Backpulver bei. Die Vorgehensweise ist dabei dieselbe wie bei der Couch – einfach auf der Stelle verteilen, einwirken lassen, absaugen, fertig. Lassen Sie sich außerdem von unseren EDEKA-Experten erklären, was es mit Baking Soda auf sich hat.