Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Käseersatz aus Hefeflocken, Cashewkernen, Pflanzen und Co.

Pizza ohne Käse? Schmeckt mäßig und muss nicht sein: Mit Käseersatz genießen auch Veganer die italienische Spezialität mit allem Drum und Dran. Wir stellen Ihnen Alternativen ohne Milchprodukte vor.

Leckere Alternativen: Käseersatz

Überlebenswichtig ist er nicht, aber ohne Käse schmeckt das Leben nur halb so gut. Frischkäse, Hartkäse, Mozzarella und Edelschimmelkäse prägen viele beliebte Speisen wie Fondue, Aufläufe, Pasta und Pizza. Wer sich vegan ernährt, möchte ungern auf Gaumenfreuden wie diese verzichten. Das ist auch nicht nötig, denn es gibt viele gute Käsealternativen, die ohne Produkte tierischen Ursprungs auskommen. Dabei ist nicht der billige analoge Käse gemeint, den die Nahrungsmittelindustrie aus Fett, Wasser, Milcheiweiß, Stärke und Geschmacksverstärkern zusammenrührt und Fertigprodukten zusetzt. Veganer Käseersatz besteht im Gegensatz zu diesem künstlichen Käse aus hochwertigen natürlichen Zutaten wie Nüssen, Hefeflocken und Soja. Damit lassen sich fast alle Sorten, die es aus Milch und Milchprodukten gibt, nachbilden. Oft können Sie den "Käse" sogar selber machen.

Käseersatz: Daraus bestehen die einzelnen Sorten

Streukäse für die Pizza, Gratins und Pasta lässt sich gut selbst aus Hefeschmelz herstellen. Dazu nehmen Sie einfach Hefeflocken und geben sie auf das jeweilige Gericht. Der würzige Geschmack und die Konsistenz ähneln dem von Käse. Leckeren veganen Parmesan stellen Sie aus Hefeflocken, Cashewkernen, Knoblauchpulver und etwas Salz einfach selber her. Alles in einem Mixer zu einem feinen Pulver verarbeiten – fertig. Alternativ können Sie für Ihre veganen Rezepte ein fertiges Ersatzprodukt verwenden, den sogenannten Pizzaschmelz. Er besteht hauptsächlich aus Wasser, Kokosöl und Stärke. Auch veganer Schnittkäse wird gerne aus diesen Zutaten hergestellt. Für veganen Mozzarella lässt sich Seidentofu nutzen oder eine Mischung aus Flohsamenschalen und gekeimtem Vollkornreis. Veganer Frischkäse schließlich besteht meist aus Nüssen und Soja, Weichkäse wie Camembert aus Tempeh: fermentierten Sojabohnen.

Veganer Käseersatz als Eiweißlieferant

Zu den vielseitigsten Zutaten für vegane Käse-Rezepte gehört außerdem Mandelmus. Daraus lassen sich, mit Wasser oder Hafersahne verrührt, nicht nur leckere Soßen zubereiten, sondern auch Speisen gratinieren. Dazu kochen Sie das Mus mit Wasser, Mehl und Hefeflocken zu einer zähen Masse ein. Mandelmus, Hefeflocken, Soja und die anderen Zutaten für pflanzlichen Käseersatz tragen übrigens auch zur Deckung des Eiweißbedarfs bei, der bei einer veganen Ernährung ja nicht über Fleisch gedeckt werden kann. Mehr darüber, wie Sie ohne tierische Produkte ausgewogen essen, erfahren Sie in unserem Beitrag zur veganen Ernährungspyramide.