Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Saisonobst März

Äpfel mit Birnen mit Rhabarber vergleichen

Der Apfel – Gesundes Spitzenobst

Rund 20 Kilo Äpfel isst jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Damit ist der Apfel mit Abstand die beliebteste Frucht im Land. Über 2.000 verschiedene Apfelsorten gibt es alleine in Deutschland - weltweit sogar 25.000. Die beliebtesten Sorten hierzulande heißen Elstar, Jonagold oder Gala. Der Elstar, eine Züchtung aus Golden Delicious und Ingrid Marie, ist ein fester, sehr geschmackvoller Apfel. Er ist vielseitig einsetzbar, sowohl als Tafelapfel als auch zum Kochen oder Backen. Jonagold, eine Kreuzung aus Golden Delicious und Jonathan, stammt ursprünglich aus den USA. Mit seiner leuchtend rot-orangenen Färbung und goldenem Fruchtfleisch eignet er sich hervorragend als Tafelapfel oder für Apfelkuchen oder Apfelstrudel . Äpfel der Sorte Gala sind vergleichsweise klein, das Fruchtfleisch ist fest, mäßig saftig und herrlich süß - ein perfekter Snack für den Schulranzen oder süße Beigabe zum Milchreis!

Aus heimischem Anbau erhält man im März Sorten wie etwa Topaz, Braeburn, roter Boskoop oder Jonagored. Braeburn und Jonagored sind wahre "Allrounder" und eigenen sich als Tafelapfel oder zum Weiterverarbeiten. Topaz und Boskoop bestechen durch ihren süß-säuerlichen Geschmack und werden oft zum Backen verwendet.

Birne – Frucht mit Köpfchen

Die Birne ist von Natur aus so gesund, dass es beinahe schon unverschämt ist. Sie besitzt weniger Fruchtsäure als ein Apfel, hat aber genauso viel Fruchtzucker. Damit schmecken die bauchigen Früchte wesentlich süßer als Äpfel, haben aber gleich viele Kalorien. Außerdem sind Birnen fettärmer und verdaulicher als Äpfel - eine ideale Schonkost für Menschen mit empfindlichen Magen. Ihre vielen Ballaststoffe sättigen und sind gut für die Verdauung. Birnen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, vor allem unter der Schale stecken die gesunden Nährstoffe. Ungespritzte Früchte können also bedenkenlos ungeschält verzehrt und verarbeitet werden.

Als Zutat wird die Birne sowohl in süßen als auch in herzhaften Gerichten eingesetzt. Vor allem die französische Küche weiß die kleinen Früchte geschickt einzusetzen. Birnen werden hier als Poire belle Hélène, der Birne Helene, kandiert und mit Vanilleeis serviert oder gleich in Rotwein geschmort. Wir Norddeutschen lieben Sie gemeinsam mit Bohnen und Speck. Es geht aber auch anders: Versuchen Sie Birnen doch mal in einem knackigen Feldsalat mit Käsewürfeln und Walnüssen.

Rhabarber - Obstiges Gemüse

Rhabarber wird oft für ein Obst gehalten, denn es schmeckt fruchtig-sauer und wird in der Küche oft wie ein Obst verwendet: in Kuchen, Kompott, Konfitüre oder als Saft. Dennoch ist Rhabarber streng genommen eine Gemüsesorte. Eine überaus gesunde und leichte, denn Rhabarber hat auf 100 Gramm gerade einmal 13 Kalorien. Und dabei stecken die rot-grünlichen Stile voller Nährstoffe: Vitamin C, Kalzium, Eisen oder etwa Magnesium. Geschmacklich gilt: Je grüner die Stangen, umso saurer der Geschmack. Wer es also süß mag, der greift zum roten Himbeerrhabarber.

Im Rhabarber findet sich aber auch die giftige Oxalsäure. Der Großteil des Giftes befindet sich allerdings in den Blättern, die nicht verzehrt werden sollten. Menschen, die zu Blasen- oder Nierensteinen neigen, sollten Rhabarber nur in geringen Mengen zu sich nehmen. Wer Rhabarber kocht, entzieht den Stangen das Gift und geht auf Nummer sicher.

Diese Artikel sind in den mit dieser Werbung gekennzeichneten Märkten erhältlich. Für Irrtum und Darstellungsfehler übernehmen wir keine Haftung. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Alle Preise in Euro, sie verstehen sich als Abholpreise und alle Artikel ohne Dekoration erhältlich. Erhältlich nur in den mit diesen Angeboten gekennzeichneten Geschäften. Alle weiteren Informationen der Firma und Anschrift Ihres teilnehmenden EDEKA-Marktes finden Sie unter www.edeka.de/marktsuche oder unter der Telefonnummer 0800 333 52 11 (kostenfrei aus dem dt. Fest- und Mobilfunknetz). Wir haben uns für diesen Zeitraum ausreichend bevorratet. Bitte entschuldigen Sie, wenn die Artikel aufgrund der großen Nachfrage dennoch im Einzelfall ausverkauft sein sollten. Falls Lieferanten Artikel nicht liefern, erlauben wir uns Ersatzartikel anzubieten. Frischblumen-Angebote nicht in allen Märkten erhältlich. Bio-Ware kontrolliert durch DE-ÖKO-039.

EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH · Gadelander Straße 120 · 24539 Neumünster