Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Apfelkuchen vom Blech
Schließen

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen mit Streuseln – frisch vom Blech, dazu ein Klecks Schlagsahne und ein heißes Getränk: Das klingt nicht nur unwiderstehlich, sondern schmeckt auch genauso! Probieren Sie unser leckeres Rezept mit Vanillepudding und knusprigem Topping aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

20 Portionen

Für den Belag:
  • 6 kleine Apfel, rot

  • 2 EL Zitronensaft

  • 2 Gläser Apfel-Mangomark

  • 1 Päckchen Vanillepudding

  • Pistazie, gehackt

Für die Streusel:
  • 175 g Weizenmehl

  • 100 g Zucker

  • 100 g Butter

  • 0.25 TL Zimt

Für den Hefeteig:
  • 500 g Weizenmehl

  • 30 g Hefe, frisch

  • 250 ml Milch

  • 60 g Butter

  • 2 Eigelb

  • 30 g Zucker

  • Salz

Zubereitung
  1. 1

    Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, mit der lauwarmen Milch auflösen, etwas Mehl vom Rand untermischen. Den Ansatz mit Mehl bestauben, Schüssel mit einem sauberen Tuch bedecken und den Vorteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

  2. 2

    Zerlassene Butter mit Eigelb, Zucker und Salz vermischen und zum Vorteig geben. Alles vermengen. Mit den Händen weiter arbeiten. Den Hefeteig so lange schlagen, bis er glatt ist, Blasen wirft und sich gut von der Schüsselwand löst. Erneut mit einem Tuch bedecken und gehen lassen, bis der Teig das Doppelte seines Volumens erreicht hat.

  3. 3

    Für die Streusel Mehl, Zucker, weiche Butter und Zimt in einer Schüssel vermengen und mit den Fingern zu Streuseln verkrümeln. Äpfel waschen und trocken reiben. Kerngehäuse der Äpfel mit einem Apfelausstecher ausstechen. Äpfel in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

  4. 4

    Das Apfel-Mango-Mark in eine Schüssel geben und mit dem Puddingpulver verrühren. Backblech fetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in Größe des Backblechs ausrollen. Den Teig auf das Backblech legen, die Ränder etwas hoch drücken. Das Apfel-Mango-Mark gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.

  5. 5

    Apfelringe, Streusel und Pistazien auf dem Teig verteilen. Den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 170 Grad) im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

  6. 6

    Entdecken Sie weitere köstliche Kuchen-Rezepte, zum Beispiel für gedeckten Apfelkuchen, Blechkuchen, getränkten Butterkuchen , französischen Zuckerkuchen und auch unser leckeres Brownie-Rezept . Sie haben Appetit auf mehr Hefeteig-Rezepte? Die finden Sie ebenfalls bei EDEKA!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1164kJ 14%

    Energie

  • 278kcal 14%

    Kalorien

  • 44g 17%

    Kohlenhydrate

  • 9g 13%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Saftige Äpfel, leichter Hefeteig, knusprige Streusel

Saftig und süß sollte ein Apfelkuchen vom Blech dank richtigem Rezept schmecken. Mit feinen Streuseln versehen und auf Basis eines leichten Hefeteigs gebacken, überzeugen Sie damit große und kleine Kuchenfans. Aber welche Apfelsorten eignen sich am besten für Ihren Apfelkuchen? Gezuckert und in süßsaurem Zitronensaft getränkt, sind zum Beispiel Jonagold, Boskop, Elstar und Cox-Orange perfekt für die Zubereitung unserer Nascherei. Bei unserem Apfelkuchen vom Blech mit Pudding und Streuseln haben Sie übrigens auch beim Boden die Wahl. So lässt sich ein Apfelkuchen vom Blech zum Beispiel genauso mit Rührteig backen. Da die Ruhezeit für das Aufgehen des Hefeteigs entfällt, ist ein solcher Apfelblechkuchen nach einer Stunde fertig. Auch ein Mürbeteig kann die Basis für das Obst bilden. Hier entscheiden der individuelle Geschmack und die eigenen Vorlieben darüber, welches Rezept den Lieblingskuchen liefert. Probieren Sie ruhig unterschiedliche Varianten durch und trauen Sie sich, zu variieren.

Unser Apfelkuchen – vom Blech und aus der Form ein Genuss

Apfelkuchen-Rezepte lassen sich sowohl vom Blech als auch aus der Form in unzähligen Variationen zubereiten. Ob schneller Apfelkuchen vom Blech, gedeckte Varianten oder Teigkreationen, in denen die Früchte vor dem Backvorgang versenkt werden – Sie haben die Wahl. Genießen Sie zum Beispiel einen klassischen Apfelkuchen mit hübschem Teiggitter oder legen Sie die Äpfel in dekorativen Scheiben auf das Gebäck. Eine herrlich nussige Note verleihen Sie dem Apfelkuchen-Rezept Ihrer Wahl durch gemahlene Haselnüsse, die Sie in den Teig einarbeiten. Gehackt lassen sie sich zudem auf den Kuchen streuen.

Tipp: Bei einem Apfel-Blechkuchen, der ohne Streusel auskommt, können Sie die aufgelagerten Äpfel vor dem Backen im Ofen mit Honig lasieren. Eine andere Alternative ist eine Zucker-Butter-Mischung. Durch die Hitze im Ofen verwandelt sich der Belag in wunderbar süßes Karamell. Himmlisch köstlich, einfach raffiniert!